Sie sind hier:

Thema nach Eriksen-Kollaps - So läuft die Erste Hilfe im Amateurfußball

Datum:

Christian Eriksen überlebt bei der EM einen Herzstillstand, weil sofort lebensrettende Maßnahmen eingeleitet werden. Wie aber steht es um die Sicherheit im Amateurfußball?

Demian-Coray Wicke
Im Amateurfußball stehen im Normalfall nicht wie im Profisport Rettungskräfte am Spielfeldrand bereit.
Quelle: Imago

Es sind schreckliche Bilder: Dänemarks Superstar Christian Eriksen kollabiert beim EM-Auftakt gegen Finnland (0:1) und muss wiederbelebt werden. Doch der 29-Jährige hat Glück im Unglück. Kapitän Simon Kjaer leistet Erste Hilfe, Ärzte und Rettungskräfte sind sofort zur Stelle. Eriksen überlebt und ist auf dem Weg der Besserung.

Auf so viel Unterstützung können Amateurfußballer in Deutschland nicht hoffen. Denn anders als bei den Profis stehen im Normalfall keine Sanitäter bereit. Hier ist vor allem eines gefragt: Eigeninitiative.

Der Däne Christian Eriksen wird aus dem Stadion gebracht
Dänemarks Christian Eriksen wird nach seinem Kollaps aus dem Stadion getragen
Quelle: DPA

Notruf absetzen, Erste Hilfe leisten

Kollabiert ein Amateurspieler, Betreuer, Schiedsrichter oder Zuschauer, wird Hilfe über den Notruf angefordert. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte müssen die Erste-Hilfe-Maßnahmen von Menschen vor Ort durchgeführt werden.

Die vorgegebene Ankunftszeit für Rettungswagen variiert. In Hessen etwa sind es zehn Minuten.

Bei einem Fall wie Eriksen ist das aber eine Ewigkeit,

sagt Reiner Held. Er ist Kreisfußballwart und Schiedsrichter im Kreis Bergstraße.

Erste-Hilfe-Kurs kann lange zurückliegen

Vorschriften für die Aktiven gibt es kaum. In Hessen gehört eine Erste-Hilfe-Einheit zum Erwerb einer Trainerlizenz. Es ist aber nicht verpflichtend, diese im weiteren Verlauf der Karriere aufzufrischen.

"Dazu kommt: Viele Trainer haben gar keine Lizenz", merkt Reiner Held an. Der Funktionär denkt an Jugendteams, in denen Eltern als Übungsleiter einspringen. Gerade auf Kreisebene hegt Held Zweifel, ob sofort jemand zur Stelle wäre: "In höheren Ligen sind oft auch Physiotherapeuten vor Ort, die geschult sind."

Eine Frage der Kosten und Kapazitäten

Mitglieder zum Erste-Hilfe-Kurs anzumelden oder einen Kurs mit dem örtlichen DRK-Verband zu organisieren, wäre eine Lösung. Das ist meist aber auch eine Frage der Kosten und der Kapazitäten, die Ehrenamtliche aufbringen müssen.

Auch beim Thema Defibrillator gibt es Tücken, so Kreisfußballwart Held:

Viele Gemeinden haben so ein Gerät in Sporthallen deponiert. Aber weiß jemand, wie man es benutzt? Im Ernstfall kann ich mir nicht erst zehn Minuten die Gebrauchsanweisung durchlesen.

Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident und Präsident des Bayerischen Fußball-Verbands, teilte am Montag auf Facebook einen Appell mit dem Titel "Ein Defibrillator gehört auf jeden Sportplatz!".

Doch das könnte an der Praxis scheitern. Auf Hessens Fußballplätzen gibt es keine Defibrillatorpflicht. "Das wäre schwierig. Allein schon, weil nicht jeder Verein einen eigenen Platz hat", erklärt der Hessische Fußball-Verband dazu.

Der letzte Gesundheitscheck? Oft im Kindesalter

Bei der Gesundheit der Spieler sind ebenfalls Fragen offen. In Hessen müssen sich Fußballer nur beim Beantragen des Spielerpasses – oft also noch im Kindesalter – einer Untersuchung unterziehen. Alles Weitere liegt in eigener Verantwortung.

Auch darüber macht sich Kreisfußballwart Held Gedanken. Vor kurzem sind Hessens Amateurfußballer nach achtmonatigem Corona-Stopp ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Viele haben sich seit Ende Oktober wenig bewegt, andere sind an Covid-19 erkrankt.

Ich weiß nicht, ob alle gleich wieder voll einsteigen können, und ob jeder Trainer das richtige Trainingsbild dafür hat.
Kreisfußballwart Reiner Held

"Werde den Erste-Hilfe-Kurs auffrischen"

Den Sportlern Medizinchecks vorzuschreiben, hält Hessens Fußballverband nicht für machbar. Nicht in Zeiten, da zum Beispiel Schuleingangsuntersuchungen ausfallen. Vielleicht werden Vorschriften vorerst aber gar nicht nötig sein.

"Ich als Privatperson habe beschlossen, meinen Erste-Hilfe-Kurs aufzufrischen. Und ich kann mir vorstellen, dass viele Menschen das nach den Bildern von Eriksen genauso tun werden", richtet etwa DOSB-Sprecher Michael Schirp den Blick über den Sport hinaus: "Es kann auch morgen beim Bäcker jemand neben mir umfallen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.