NFL: München fiebert Seahwaks gegen Buccaneers entgegen

    NFL: Seahawks gegen Buccaneers :München im Brady-Fieber

    |

    Das Spiel zwischen den Seahawks und den Buccaneers mit ihrem Superstar Tom Brady elektrisiert die NFL-Fans. Football-Romantiker träumen von mehr.

    Ankunft Tom Brady in München
    Tom Brady ist mit seinen Football-Kollegen gut in München angekommen. Seine Tampa Bay Buccaneer treffen im ersten NFL-Spiel in Deutschland auf die Seattle Seahawks.
    Quelle: dpa

    Als Superstar Tom Brady am Freitagmorgen mit Camouflage-Tasche und schwarzem Kapuzenpullover aus dem Flieger der Tampa Bay Buccaneers stieg, hatten die Seattle Seahawks ihre erste Münchner Football-Party schon gefeiert. Beim Gute-Laune-Programm tanzte die Mannschaft um Quarterback Geno Smith am Donnerstag zu lauter Musik auf dem Trainingsrasen an der Säbener Straße. Smith trug dabei einem Schal des FC Bayern München.

    Ich bin sehr aufgeregt und will jeden Moment hier genießen.

    Geno Smith

    Zeitgleich stimmten sich Tausende Fans der Seahawks und Bucs in der Innenstadt auf das erste NFL-Spiel in Deutschland ein. München ist im Football-Fieber. Brauhäuser haben sich in NFL-Pubs verwandelt, der Odeonsplatz gleicht einem riesigen Fanshop und an den Abenden vor dem Kracher in der Allianz Arena steigt eine Football-Party nach der anderen.
    NFL: Geno Smith Quarterback Seattle Seahawks
    Quarterback Geno Smith Seattle von den Seahawks im Bayern-Schal.
    Quelle: ap

    Run auf Tickets und großes Public Viewing

    Wenn die beste Football-Liga der Welt am Sonntag (15.30 Uhr) erstmals ein Spiel in Deutschland austrägt, sind rund 67.000 Menschen mit dabei - drei Millionen Tickets hätten nach Angaben der NFL verkauft werden können. Parallel dazu werden Tausende Fans beim Public Viewing im Audi Dome erwartet.
    NFL-Profi Jakob Johnson schwärmt von der aktuellen Entwicklung in seinem Heimatland. Für den 27-jährigen gebürtigen Stuttgarter von den Las Vegas Raiders ist das Spiel in München ein Sieg der deutschen Football-Community.

    Das ist das Zeichen, dass die NFL den deutschen Football-Fan ernst nimmt.

    Jakob Johnson (Las Vegas Raiders)

    Kasim Edebali glaubt, dass der Sport durch den Kracher in München auf ein neues Level gehoben wird. "Der vervielfacht den Football-Hype in Deutschland über Generationen hinweg", prognostizierte der frühere Profi. Mancher NFL-Romantiker träumt sogar schon von einer ganzen Division nur aus europäischen Teams. Liga-Chef Roger Goodell selbst hatte die Gerüchte zuletzt immer wieder befeuert.

    Logistische Herausforderung für Spieler und Teams

    Eine Herausforderung einer europäischen Division wären die vielen langen Übersee-Anreisen für die Spieler und Mannschaften. Die Frage ist wohl weniger eine der Logistik als eine des Wettbewerbs. Aktuell gebe es dahingehend keine konkreten Überlegungen, sagte Deutschlands NFL-Chef Alexander Steinforth. "Aber in den USA nimmt man auf jeden Fall sehr klar wahr, was in Deutschland los ist". Und so viel ist sicher: Es ist einiges los.

    Sport
    :Der Traum von der NFL-Karriere

    Equanimeous und Amon-Ra St. Brown spielen in der NFL und träumen von der großen Karriere. Die Geschichte einer deutsch-amerikanischen Football-Familie.
    USA, Lake Forest: Football-Spieler Amon-Ra St. Brown (M) steht nach der Auswahl beim Draft der NFL zwischen seinen Brüdern Osiris (l) und Equanimeous
    Quelle: dpa

    Mehr zur NFL