Sie sind hier:

Basketball | BBL-Finalturnier - Ludwigsburg als erstes Team im Finale

Datum:

Das Überraschungsteam der Riesen Ludwigsburg setzt seinen Siegeszug beim Meisterturnier der Basketball-Bundesliga fort und steht als erstes Team im Finale.

Das Überraschungsteam der Riesen Ludwigsburg setzt seinen Siegeszug beim Meisterturnier der Basketball-Bundesliga fort und steht als erstes Team im Finale.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die MHP Riesen Ludwigsburg haben erstmals das Finale um die deutsche Basketball-Meisterschaft erreicht und dürfen dank einer Aufholjagd von ihrem Premieren-Titel träumen.

Das Überraschungsteam von Trainer John Patrick setzte sich beim Meisterturnier der Bundesliga in München im Halbfinal-Rückspiel mit 94:85 (42:46) gegen das zuvor ungeschlagene Ratiopharm Ulm durch.

Im Endspiel wohl als Außenseiter gegen Alba

Im Hinspiel im zuschauerleeren Audi Dome hatten sich die schwäbischen Mannschaften mit 71:71 getrennt. In die Endspiele um die Nachfolge des gestürzten Champions FC Bayern am Freitag und Sonntag geht München-Bezwinger Ludwigsburg wohl dennoch nur als Außenseiter.

Im zweiten Halbfinale besitzt Alba Berlin gegen die EWE Baskets Oldenburg vor dem Rückspiel ein 29-Punkte-Polster und ist großer Titelfavorit.

Pokalsieger Alba Berlin steht vor dem Endspiel-Einzug beim Meisterturnier der Basketball-Bundesliga.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Marcos Knight mit 26 Punkten bester Scorer

"Es war eine Teamleistung, jeder hat gut gespielt. Die jungen Spieler haben uns sehr viel Energie gegeben, die wir gebraucht haben", sagte Ludwigsburgs Topscorer Marcos Knight (26 Punkte) bei "Magenta Sport".

Ulms Thomas Klepeisz haderte: "Uns hat heute ein bisschen der Killerinstinkt gefehlt. Ludwigsburg hat zur richtigen Zeit die Runs aufs Parkett gebracht, die wir nicht mehr beantworten konnten. Am Ende waren es Kleinigkeiten, das bricht uns dann das Genick."

Offener Schlagabtausch nach der Halbzeit

Die Ulmer, die in der Liga bis zur Coronapause nur auf Rang neun gestanden hatten, präsentierten sich im Rückspiel zunächst deutlich treffsicherer aus der Distanz. In der ersten Hälfte wuchs der Vorsprung zwischenzeitlich auf 13 Punkte an, doch der überragende Knight, der fast jeden Wurf versenkte, hielt die Ludwigsburger im Spiel.

Nach einem 9:0-Lauf direkt nach Wiederbeginn lag das Team von Headcoach John Patrick in Führung. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit mehreren Führungswechseln. In der Schlussphase verteidigte Ludwigsburg aber deutlich besser.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.