Sie sind hier:

Fußball-Bundesliga - FC Bayern ist vorzeitig Herbstmeister

Datum:

Mit einem 5:0-Erfolg beim VfB Stuttgart kürt sich der FC Bayern München zum Herbstmeister. Vor allem Nationalspieler Serge Gnabry beeindruckte bei seinem Ex-Klub mit einem Hattrick.

Fußball, Bundesliga, VfB Stuttgart - FC Bayern München: Münchens Serge Gnabry feiert mit den Mannschaftskameraden den Treffer gegen VfB Stuttgart.
Serge Gnabry (Mitte) jubelt mit seinen Mitspielern.
Quelle: epa

Der FC Bayern ist Herbstmeister dieser Bundesliga-Saison. Mit einem Kantersieg beim VfB Stuttgart machte der FCB am vorletzten Hinrundenspieltag alles klar. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann gewann zum Auftakt des 16. Spieltags am Dienstagabend mit 5:0 beim VfB Stuttgart. Serge Gnabry (40./53.), der in die Startelf zurückgekehrt war, erzielte drei Tore (40./53./74.), Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski traf zweimal (69./72.). Schon ein Punkt hätte den Münchnern gereicht, um den ersten Tabellenplatz über die Winterpause hinweg zu sichern.

Für den deutschen Rekordmeister ist es die insgesamt 25. Herbstmeisterschaft. Nur dreimal reichte es für die Münchener bislang danach nicht zum Titel. Borussia Mönchengladbach (1971), Werder Bremen (1993) und Borussia Dortmund (2012) fingen die Bayern noch ab.

Der VfB kassierte derweil mit der 0:5-Klatsche gegen die Bayern nach sieben Zählern aus den vorangegangen drei Spielen wieder einen deutlichen Rückschlag. Die Schwaben könnten im Laufe des 16. Spieltags noch auf den Relegationsrang abrutschen.

Ungewohntes Bayern-Duo im Mittelfeld

Der VfB versuchte immerhin in der Anfangsphase, mit schnellen Pässen in Strafraumnähe zu gelangen. Im Münchner Mittelfeld waren ungewohnt der mit Mittelhandbruch spielende Jamal Musiala und Marc Roca für Absicherung und Aufbau zuständig. Beide standen zuvor in dieser Saison erst 51 Minuten gemeinsam auf dem Platz - machten ihre Sache aber gut. Roca hatte es erstmals seit zehn Monaten in die Bundesliga-Startelf der Bayern geschafft.

Offensiv konnte sich Nagelsmann auf seine Alleskönner verlassen.
Lewandowski (12.) und insbesondere Gnabry (14. und 18.), sorgten früh für erste Annäherungsversuche an das Stuttgarter Tor. Mit zunehmender Spieldauer erhöhten die Bayern den Druck, die Stuttgarter kamen nur noch selten zu Entlastungsangriffen - die waren aber wie bei den Versuchen von Omar Marmoush (25.) und Philipp Förster (45.) recht vielversprechend. Den Gästen fehlte in den ersten 35 Minuten die letzte Konsequenz vor dem Tor.

Gnabry trifft und legt für Lewandowski auf

Dann aber belohnte sich Gnabry, der in seiner Heimatstadt erstmals seit dem 12. Spieltag wieder in der Startelf stand, für seinen starken Einsatz: Der Flügelspieler traf mit einem feinen Schlenzer unter die Latte zur Führung. Unmittelbar nach der Halbzeitpause wiederholte sich in Teilen die Anfangsphase: Der VfB spielte kurzzeitig mutig, hatte durch Wataru Endo auch eine gute Möglichkeit (46.). Doch gegen die Bayern reicht das nicht: Gnabry traf nach einem Konter.

Die Bayern-Dominanz nahm im Anschluss nicht ab, Lewandowski mit seinen Saisontoren 17 und 18 beseitigte allerletzte Restzweifel am Ausgang dieses Spiels - beide Tore legte Gnabry auf, der wenig später erneut erfolgreich war. Es war der zweite Bundesliga-Dreierpack in der Karriere des 26-Jährigen.

Der Ball der Saison 2021/22 in Nahaufnahme

Bundesliga in Zahlen - Bundesliga im Liveticker 

Alle Spiele, Tore und die Tabelle

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.