Sie sind hier:

Paralympics | Weitsprung - Markus Rehm träumt vom Doppelstart

Datum:

Para-Weitspringer Markus Rehm möchte in Tokio an den Paralympischen und den Olympischen Spielen teilnehmen. Die Japaner würde das sicher freuen - für sie ist der Deutsche ein Star.

Weitspringer Markus Rehm
Ausnahme-Athlet Markus Rehm möchte auch gerne bei den Sommerspielen der Nicht-Behinderten an den Start gehen.
Quelle: imago

Die Posts von Markus Rehm werden schon mal im japanischen Fernsehen aufgegriffen. Und dann erhält der Para-Weitspringer aus Leverkusen auf seiner Instagramseite Zuspruch von Fans aus dem Gastgeberland der auf 2021 verschobenen Olympischen und Paralympischen Spiele. Der Weltrekordhalter ist dort ein Held – entsprechend groß ist seine Vorfreude auf die Spiele in Tokio.

Und sein größter Traum ist es, sich dort nicht nur mit den Kollegen der Para-Leichtathletik zu messen, sondern auch bei den Olympischen Spielen gegen die besten Weitspringer der Welt antreten zu dürfen. Sportlich hat der 31-Jährige das Zeug dazu, sein Weltrekord steht bei 8,48 Metern. Das ist auch für Springer mit zwei gesunden Beinen eine Weltklasseleistung.

Selbst Paralympicssieger und Weltrekordhalter Markus Rehm darf die Sportanlage seines Klubs während der Coronakrise nicht nutzen. Trainingsalternativen gibt es für ihn jedoch kaum.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Prothese ein Vorteil für Markus Rehm?

Doch seit Rehm 2014 mit einem Sieg bei den Deutschen Meisterschaften der Nicht-Behinderten für Furore sorgte, werden seine Leistungen von einigen olympischen Athleten und Funktionären kritisch beäugt. Eine wissenschaftliche Studie konnte nicht abschließend klären, ob die Vor- oder die Nachteilen seine Prothese im Vergleich mit nichtbehinderten Weitspringern überwiegen. Seither darf Rehm nur außer Konkurrenz an den Wettbewerben der Kollegen teilnehmen und hat somit keine Chance, sich für Olympische Spiele zu qualifizieren. 

Ich will niemandem etwas wegnehmen. Ich habe einfach Bock, weit zu springen und mit den Besten zu springen.
Markus Rehm

Er wolle auch mal den Kürzeren ziehen. Mal nicht sicher sein, dass er gewinnt. Bei Wettbewerben in der Paraleichtathletik gelingt das nicht, da ist er der absolute Ausnahmeathlet, der ewige Sieger und niemals der Verlierer. "Aber darum geht es doch im Sport. Es geht nicht darum, immer zu gewinnen und nur zu gucken, mit welcher Weite", sagt er.

Bei den Paralympics hat Markus Rehm mehrfach Mal Gold abgeräumt. Mit seinen Leistungen würde der Mann mit der Beinprothese auch die Normen bei den Nicht-Behinderten meistern.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Markus Rehm in Japan ein Star

An der Studie zu den Vor- und Nachteilen seiner Prothese waren japanische Wissenschaftler beteiligt und es wurde in Japan ein 45-minütiger Film darüber gezeigt. "Man hat dort mit Blick auf die Paralympischen Spiele 2020 in den letzten Jahren sehr viel für unseren Sport gemacht", sagt Rehm. Er selbst ist schon zu diversen Wettkämpfen eingeladen und für den First Pitch bei einem Baseball-Spiel engagiert worden. Die Japaner mögen und bejubeln ihn.

Weitsprung-Ass Markus Rehm hat bei der Para-WM souverän sein fünftes Gold in Folge gewonnen. Im Sieger-Interview mit Marcel Bergmann spricht er über seine Leistung, die Konkurrenz und seine Vorbereitung für die Paralympics 2020.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Wenn ich keine Medaille gewinnen könnte, wäre ich damit völlig fein. Einfach mitspringen zu dürfen, das wäre für mich das Allergrößte.
Markus Rehm über eine Teilnahme bei Olympischen Spielen

Vonseiten des IOC gibt es bislang allerdings keinerlei Signale, dass eine Olympia-Teilnahme Rehms erwogen werden könnte, auch nicht außer Konkurrenz. Der Leverkusener möchte keinen Streit, er möchte einfach nur springen. Deshalb formuliert er sehr vorsichtig, wenn es um seinen Traum einer Olympiateilnahme in Tokio geht: "Wir sind noch am Überlegen, was es für Möglichkeiten gibt", sagt er.

Reno Tiede  in Rostock auf der Handball EM

Paralympics-Verlegung -
Wer profitiert und wer nicht?
 

Den deutschen Goalballern hat die Corona-Zwangspause gut getan. Die Prothesen-Sprinter und -Springer aus Leverkusen dagegen kämpfen mit ganz speziellen Problemen.

von Susanne Rohlfing
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.