Sie sind hier:

Segeln | Vendée Globe - Herrmann Fünfter, Bestaven Sieger

Datum:

Weltumsegler Boris Herrmann hat bei seiner Premiere bei der Vendée Globe Platz fünf belegt. Den Sieg holte Yannick Bestaven. Herrmann büßte bei einer Kollision die Siegchancen ein.

Nach 80 Tagen und knapp 21 Stunden hat Boris Herrmann bei der Vendée Globe das Ziel erreicht. Überglücklich, auch wenn ihn der Crash kurz vor dem Ziel einen Podest-Platz kostete.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Eine Kollision mit einem Fischerboot kurz vor dem Ziel hat Segler Boris Herrmann bei der Vendée Globe dramatisch um die Chance aufs Podium gebracht. Im Ziel, das der 39-Jährige nach 80 Tagen, 20 Stunden, 59 Minuten und 45 Sekunden erreichte hatte er den Schock schon verdrängt: "Ich bin absolut glücklich mit dem Rennen, mit dem Resultat, mit allem."

Zeitgutschrift für Rettungsaktion

Yannick Bestaven, dessen Siegerzeit 80 Tage, 3 Stunden, 44 Minuten und 46 Sekunden beträgt, kam hinter seinen französischen Landsmännern Charlie Dalin und Louis Burton in Les Sables-d"Olonne an, profitierte aber von einer 10:15-Stunden-Zeitgutschrift für die Rettungsaktion des schiffbrüchigen Kevin Escoffier, an der auch Herrmann beteiligt war.

Wie hat Boris Herrmann die 80 Tage auf stürmischen Gewässern um die Welt erlebt? Wulf Schmiese hat den Profi-Segler interviewt.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Während Bestaven in der Nacht zum Donnerstag den Sieg bei der wohl härtesten Regatta der Welt feierte, schleppte sich Herrmann mit seiner schwer lädierten Yacht "Seaexplorer - Yacht Club de Monaco" voran, und kreuzte die Ziellinie am Donnerstagvormittag um 11:19 Uhr.

Der Hamburger wurde noch vom Franzosen Jean Le Cam auf dessen Jacht «Yes We Cam!» am Donnerstagabend von Rang vier verdrängt. Der 61-jährige Le Cam war zwar als Achter ins Ziel gekommen. Doch dank einer Zeitgutschrift von 16:15 Stunden schob er sich noch vor Herrmann. Im Endklassement trennten die beiden nach über 80 Tagen auf dem Meer und über 28.000 Seemeilen knapp 75 Minuten.

Siegchancen bei Crash zerstört

Vor dem schweren Zwischenfall, der sich am am Mittwochabend um 20:50 Uhr 85 Seemeilen vor dem Ziel ereignete, lag Herrmann auf Platz drei und hatte theoretisch noch Siegchancen. Dann aber kam es zu einer folgenschweren Kollision mit einem Fischertrawler:

"Plötzlich sah ich eine Wand neben mir, die Schiffe verhakten sich, ich hörte Männer rufen", berichtete Herrmann: "Wie kann das Radar das Schiff nicht erkennen? Ich kann es mir nicht erklären. "Aber das wichtigste ist, dass niemand verletzt wurde."

Das seit dem Start stets perfekt funktionierende Alarmsystem an Bord von Herrmanns Yacht hatte nicht angeschlagen. Zunächst wurde vermutet, das Fischerboot habe sein automatisches Identifikationssystem AIS bewusst deaktiviert, um die Fanggründe vor der Konkurrenz geheimzuhalten.

Kapitän: Vorwürfe haltlos

Der Kapitän des spanischen Fischkutters wies diese Spekulationen aber weit von sich. Das Automatische Identifikationssystem bei seinem Schiff "Hermanos Busto" sei "zu jedem Zeitpunkt" eingeschaltet gewesen, versicherte Jose Zaldumbide der "Süddeutschen Zeitung".

"Erstens sind wir dazu verpflichtet, zweitens lässt es sich sehr einfach überprüfen, weil: Das wird automatisch aufgezeichnet", sagte der 55-Jährige.

Den möglichen Sieg, in jedem Fall das Podest im Visier, wird Boris Herrmann im Finale der Vendée Globe durch eine Kollision mit einem Fischerboot dramatisch ausgebremst.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Mast in Gefahr

Herrmanns Boot wurde bei der Kollision deutlich beschädigt, unter anderem am Bug und am Foil (Tragflügel). Besonders kritisch sei gewesen, dass eine Leine riss, die den Mast seitlich gegen ein Umfallen sichert, teilte sein Team mit. Herrmann habe in den Stunden nach dem Zusammenstoß "fieberhaft" daran gearbeitet, das Boot fahrtüchtig zu halten.

Indessen hat Greta Thunberg Boris Herrmann zu dessen Zielankunft via Twitter gratuliert. Herrmann hatte die Schwedin im Spätsommer 2019 auf einer Yacht über den Atlantik nach New York gesegelt. Thunberg hatte auf die Nutzung eines Flugzeugs aus Gründen des Klimaschutzes verzichtet.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.