Sie sind hier:

Biathlon - Simon Schempp hört auf

Datum:

Biathlet Simon Schempp wird in diesem Winter nicht mehr an den Start gehen. Er beendet seine Karriere.

Simon Schempp
Uni-Studium statt Leistungssport: Simon Schempp
Quelle: ZDF

Der viermalige Biathlon-Weltmeister Simon Schempp hat in den sozialen Medien erklärt, er werde sich mit sofortiger Wirkung vom Leistungssport zurückziehen. Nach Verletzungspech und vielen gesundheitlichen Rückschlägen konnte die einstige Nummer eins der deutschen Skijäger in den vergangenen beiden Jahren nicht mehr an die Weltspitze herankommen.

Schempp: Zwei Mal Olympia-Silber

Neben acht WM-Medaillen holte der langjährige Schlussläufer der deutschen Männerstaffel bei Olympia zwei Mal Silber und einmal Bronze.

"Seit einiger Zeit spüre ich, dass mein Körper nicht mehr voll belastbar ist, und an diesem Zustand konnte leider auch mein unbändiger Wille nichts ändern", schrieb der 32-Jährige.

Schlussendlich konnte ich nicht mehr der Biathlet sein, der ich lange war, weder im Wettkampf noch im Training. Dieses Signal kann und will ich nicht länger ignorieren.
Simon Schempp

2018 Gold knapp verpasst

Schempp wurde 2017 Weltmeister im Massenstart und verpasste ein Jahr später in der gleichen Disziplin nur hauchdünn den Olympiasieg. Bei Olympia 2018 in Pyeongchang musste er sich im Zielsprint dem Franzosen Martin Fourcade geschlagen geben.

Nach einem Radsturz im Sommer 2018 hatte Schempp immer wieder Probleme und fand nie zu alten Form zurück. In diesem Jahr verpasste er zum dritten Mal nacheinander eine WM und zog nun die Konsequenzen.

Schempp: Jetzt Uni-Studium

"Natürlich war das die schwerste Entscheidung meiner Laufbahn, aber es fühlt sich gut und genau richtig an", schrieb der Wahl-Ruhpoldinger, der sich nun auf seine berufliche Ausbildung konzentrieren will und ein Hochschulstudium anstrebt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.