Sie sind hier:

Biathlon | Weltcup in Hochfilzen - Franziska Preuß und der "tricky" Schießstand

Datum:

Gut ist nicht gut genug, so das Motto von Franziska Preuß. Deshalb spielt im Trainingsalltag der 26-jährigen Skijägerin deren Jugendcoach nun wieder eine wichtige Rolle.

Franziska Preuß
Franziska Preuß blickt optimistisch auf den Weltcup in Hochfilzen
Quelle: Imago

Franziska Preuß hat ein freundliches Wesen – in dem aber zugleich ein kritischer Geist haust. Auch weil sie in ihrer Karriere schon mit zahlreichen Krankheiten, Verletzungen und Ausfällen zu kämpfen hatte, lernte die 26-Jährige, tief in sich hineinzuhorchen – und ihre Bedürfnisse offen auszusprechen.

Schwachpunkte nicht ausblenden

Im letzten Winter ließ sich die Skijägerin aus Albaching von den guten WM-Ergebnissen der deutschen Frauen in Antholz deshalb auch nicht täuschen. "Wenn es beim Höhepunkt gut läuft, besteht immer die Gefahr, dass man Schwachpunkte nicht mehr sieht“, erklärt Preuß im Gespräch mit ZDFheute. Und gibt zu bedenken:

Andere Nationen schaffen es über die ganze Saison, Bestleistungen abzurufen
Franziska Preuß

Viele unten den Biathletinnen des DSV hatten im Vorjahr vor allem bei den Rennen im Dezember große Probleme. Gut zurecht kamen damals nur Preuß und Denise Herrmann – die auch in diesem Winter wieder den besten Einstieg innerhalb des Teams hinlegten. Nach dem Doppel-Weltcup im finnischen Kontiolahti rangieren beide unter den Top Ten in der Gesamtwertung. Weswegen Preuß auch optimistisch auf den anstehenden Doppel-Weltcup in Hochfilzen blickt.

Rückkehr zu einem alten Bekannten: Tobias Reiter

Einen gehörigen Teil des guten Gefühls verdankt die Staffelweltmeisterin von 2015 dabei einmal mehr ihrer inneren Stimme. Schon vor der erfolgreichen WM im Februar wusste sie, was sie persönlich – über die gesamte Saison gesehen – noch verbessern kann. "Deshalb habe ich auch einiges geändert", betont Preuß. Und die wichtigste Änderung war: die Rückkehr zu einem alten Bekannten.

Biathlon | Frauen -
Biathlon: Frauen-Sprint in Hochfilzen
 

Der Biathlon-Weltcup in Hochfilzen mit dem Frauen-Sprint, kommentiert von Christoph Hamm und Herbert Fritzenwenger.

Videolänge
69 min

Auf Lehrgängen ist sie wie alle anderen unter den Fittichen des leitenden Disziplintrainers Kristian Mehringer. Doch bei den Einheiten am Stützpunkt in Ruhpolding vertraut sie seit dem Frühjahr wieder auf ihren früheren Coach Tobias Reiter, der den B-Kader der deutschen Biathleten betreut.

Franziska Preuß am 27.11.2020 in Kontiolahti,
Franziska Preuß: "Ich bin einfach ein Ausdauertyp"
Quelle: dpa

Preuß hat sich läuferisch weiterentwickelt

"Unter ihm bin ich groß geworden, er kennt mich, seit ich Jugendliche war", betont Franziska Preuß, "in ihn habe ich einfach ein Urvertrauen, er kennt mich in- und auswendig." Das Training bei dem 35-jährigen Reiter habe ihr Spaß gemacht. Sie habe gemerkt, dass es vorwärts geht. "Von daher", sagt die WM-Zweite im Massenstart von 2015, "war es eine richtige Entscheidung. Ich bin da sehr zufrieden."

Auch vor drei Jahren, als während der Saisonvorbereitung für ihren Geschmack zu viel Krafttraining gemacht wurde, wandte sich Preuß ("ich bin einfach ein Ausdauertyp") mit klaren Änderungswünschen an die verantwortlichen Trainer.

Nun verfolgt die Oberbayerin, die vor allem auf das Training von Laufen und Schießen in Kombination Wert legt, wieder ihre eigene Linie – und sagt vor den Rennen in Hochfilzen: "Vor allem läuferisch bin ich noch mal einen Schritt weitergekommen. Es freut mich, dass sich die Arbeit auszahlt."

"Tricky" Schießstand in Hochfilzen

Damit es auch in der zweiten Teildisziplin der Skijägerei, dem Schießen, vorwärts geht, muss die frühere Leichtathletin nach aktuellem Befund noch an ihrer Lockerheit und Entschlossenheit feilen. Spezielle Herausforderung hierbei in Hochfilzen: Dort müssen die Biathleten, bevor sie an den Schießstand kommen, einen kurzen Anstieg bewältigen.

"Der Schießstand ist tricky, der Schießstandanlauf ein ganz besonderer", weiß Franziska Preuß. Entsprechend intensiv hat sich die selbstreflektierte Sportlerin in den letzten Tagen mit den speziellen Anforderungen der Biathlon-Anlage im Pillerseetal auseinandergesetzt. Und auch dabei stets die wichtigste Erkenntnis in ihrer Karriere im Sinn – die da lautet:

Es ist einfach extrem wichtig, dass man hinter dem steht, was man trainiert
Franziska Preuß
Wintersport: Biathlon

Sport | Wintersport -
Wintersport: Videos, Ticker, Ergebnisse
 

Highlight-Videos, Liveticker, Zeitplan und Ergebnisse

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.