Sie sind hier:

Bildband "GER - many are one" - Was ist "typisch deutsch" im Spitzensport?

Datum:

Der opulente Bildband "GER - many are one" diskutiert die spannende Frage, was das "Deutsch-Sein" für Spitzensporter*innen bedeutet.

Buchcover "GER – many are one. Typisch deutsch im Spitzensport"
"GER – many are one | Typisch deutsch im Spitzensport" erschien in der Edition Bildperlen.
Quelle: bildperlen.de

Vor gut fünf Jahren, als die deutschen Handballer in Krakau sensationell Europameister wurden, provozierte der Philosoph Wolfram Eilenberger die Szene mit einer Polemik. Weil er keinen dunkelhäutigen Spieler unter den Handballern entdeckte, diagnostizierte er bei ZEIT Online eine "kartoffeldeutsche Sehnsucht" für das deutsche Team. Damit kritisierte er ein vermeintlich hermetisch abgeschlossenes System, in dem Diversität keinen Platz habe.

Die Empörung unter den Handballern war groß, auch wenn Sportsoziologen wie Claus Cachay, ein ehemaliger Bundesligaspieler, in wissenschaftlichen Beiträgen Eilenberger im Grundsatz zustimmten.

Patrick Wiencek, der einzige deutsche Profi mit Migrationshintergrund, der damals wie heute auf Weltklasseniveau spielte, findet das allerdings eine ziemlich akademische Debatte.

30 Antworten auf die Frage "was ist typisch deutsch?"

Die Eltern von Wiencek stammen aus Polen. Aber der Kreisläufer vom THW Kiel betont in dem neuen Buch "GER - many are one", dass es bei seinem Jugendverein MSV Duisburg viele Menschen unterschiedlicher Herkunft gegeben habe. Er habe stets eine offene Kultur erlebt, keine Spur von Ausgrenzung erfahren. Deshalb verstehe er das Gerede vom "weißen Handball" nicht, sagt Wiencek.

Was ist typisch deutsch? Der Handballer Wiencek ist einer von 30 Spitzensportler*innen, die in dem Bildband "GER - many are one" auf diese Frage ihre Antworten geben. Darunter sind weitere sehr prominente, etwa Schwimm-Weltmeister Florian Wellbrock oder Turn-Ass Andreas Toba. Andere sind bisher recht unbekannt, was sich bei den bevorstehenden Olympischen Spielen in Tokio schnell ändern könnte. Die Geschichten, die diese Athlet*innen über ihre Herkunft und ihr "Deutsch-Sein" berichten, sind sämtlich sehr spannend.

sportstudio live - Olympia

Olympia - Olympia - Tokio 2020 

Alles zu den Olympischen Sommerspielen 2020

Kosmopolitin auf dem Surfbrett

Da ist zum Beispiel Noah Lia Klapp. Die 17 Jahre alte Surferin wurde in Barcelona geboren, ihre Eltern lebten lange in Argentinien, seit sieben Jahren wohnt Klapp mit ihrer Familie in San Clemente, Kalifornien, weil dort die Wellen des Pazifiks ideal sind. Ihre Muttersprachen sind Englisch und Spanisch. Für Deutschland startet sie, weil ihre Großeltern aus Deutschland kommen. Ein Problem kann Klapp, die sich als Kosmopolitin betrachtet, darin nicht erkennen.

Oder da ist zum Beispiel Maodo Lô. Der Berliner Basketballer, Sohn einer deutschen Christin und eines senegalischen Muslims, wunderte sich darüber, als seine Kommilitonen in New York über rassistische Übergriffe im Alltag berichteten. Hätte er, sagt er, doch so etwas in seine Berliner Jugend nie erlebt. Lô sagt, dass er eine tolle Kindheit gehabt habe und nun ein gutes Leben als Basketball-Profi. "Das alleine reicht, um Deutschland repräsentieren zu wollen."

Diversität als Bereicherung

Und da ist außerdem Selina Oruz. Der Hockey-Nationalspielerin aus Krefeld, Tochter eines eingewanderten Türken, ist wohl bewusst, wie wenig Spieler*innen mit Migrationsgeschichte in ihrer Sportart aktiv sind. Das seien Nachwehen von Traditionalismus und Elitismus, glaubt sie, und liege nicht an Funktionären oder Trainern. Oruz betont, Diversität als sehr bereichernd zu empfinden und sich für andere Kulturen zu interessieren.

Nicht alles zu bewerten ist wahrscheinlich das, was einen am Ende des Tages offener macht. Dann kann es auch passieren, dass man nicht merkt, dass jemand fremde Wurzeln hat.

Das, was die 30 Spitzensportler*innen in diesem Buch zum Thema "typisch deutsch" zu sagen haben, ist anregend und informativ, dazu sind die großformatigen Porträt- und Aktionsfotos eindrucksvoll. Eine tolle Einstimmung für Tokio.

Germania

Kultur - GERMANIA - Was ist deutsch? 

Promis aus Kultur und Sport versuchen, die Frage zu beantworten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.