Sie sind hier:

Fußball | Champions League - Borussia Dortmund legt Fehlstart hin

Datum:

Borussia Dortmund ist mit einer Niederlage in die Fußball-Champions-League gestartet. Der BVB verlor bei Lazio Rom mit 1:3 (0:2).

Fußball-Champions-League, Lazio Rom - Borussia Dortmund am 20.10.2020: Lazios Ciro Immobile (links) erzielt das 1:0 gegen Dortmunds Torwart Marvin Hitz.
Ciro Immobile erzielt das 1:0 für Lazio gegen Dortmund
Quelle: AP/Gregorio Borgia

Mit dem 1:3 gegen Lazio Rom ist Borussia Dortmund in der Champions League schon früh unter Druck geraten. Die weiteren Gegner des Bundesligisten sind Zenit St. Petersburg (28. Oktober) und der FC Brügge (4. November).

Die Tore in Rom erzielten der Ex-Dortmunder Ciro Immobile (6. Minute), Marwin Hitz (23., Eigentor) und Jean-Daniel Akpa-Akpro (76.) für Lazio. Erling Haaland hatte für den BVB auf 1:2 verkürzt (71.).

CL-Spielball

Fußball in Zahlen -
Champions League im Liveticker
 

Champions League in Zahlen: Ergebnisse, Tabelle, Spielplan

Ciro Immobile, der Schreck des BVB

Ciro Immobile, einstiger Transferflop des BVB, hat seinen Ex-Klub mit fünfjähriger Verspätung schmerzhaft heimgesucht. Der beim BVB gescheiterte Stürmer erzielte nicht nur das erste Tor, sondern bereitete das dritte vor und versetzte die extrem schwache Abwehr auch sonst in Angst und Schrecken.

Dabei war das "leichte Problem", das BVB-Trainer Lucien Favre in der Abwehr angesichts von Sperren, Erkrankungen und Verletzungen sehr beschönigend ausgemacht hatte, durch Lukasz Piszczeks Rückkehr auf Rechts zumindest etwas gelindert. In der Dreierkette half neben Mats Hummels wieder Thomas Delaney aus.

BVB-Abwehr tüchtig beschäftigt

In der Saison 2014/15 hatte Immobile eine Saison mit sehr mäßigem Erfolg für Dortmund gespielt, er fühlte sich von den Kollegen ignoriert. Am Dienstag hatte er große Lust, sich zu revanchieren. Der 30-Jährige startete auch nach seinem Tor immer wieder in die Tiefe. Einmal parierte Hitz (14. Minute), dann blockte Piszczek in höchster Not (15.) wie später nochmals gegen Luiz Felipe (36.).

Das 0:2 wurde Marwin Hitz als Eigentor zugeschrieben. Der BVB-Torhüter hatte in einer unübersichtlichen Situation den Ball über die Finger gleiten lassen - dies als Eigentor zu werten, war hart.

BVB macht den Gegner stark

Der BVB machte den in der Liga schwächelnden Gegner stark und hatte offensiv selbst enorme Schwierigkeiten, die Lazio-Ketten zu überspielen. Thomas Meunier hätte aber nach guter Vorlage von Haaland den Anschlusstreffer erzielen müssen (29.).

Gio Reyna kam in der zweiten Halbzeit für den Champions-League-Debütanten Jude Bellingham. Das brachte etwas mehr Schwung - Haaland scheiterte mit einem Flachschuss an Torhüter Thomas Strakosha (50.).

Viele Ballverluste der Dortmunder

Häufig aber verloren die Dortmunder zu schnell den Ball, Ideen fehlten, Lazio stand geschickt und brauchte nicht viel zu tun. Auf das technisch starke Mittelfeld der Römer wurde deutlich zu wenig Druck ausgeübt.

Die erste Dortmunder Druckphase führte zum Anschlusstreffer, fünf Minuten später aber stand es 1:3.

Reus: Erste Halbzeit verschlafen

"Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen. Das ist eigentlich unerklärlich. Das ist natürlich nicht unser Anspruch. Wir haben heute alles komplett vermissen lassen. Das ist natürlich schlecht in der Champions League", sagte BVB-Kapitän Marco Reus nach der Partie im Interview beim TV-Sender "Sky".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.