Sie sind hier:

Fußball | Bundesliga - Die Saison 2020/21 startet am 18. September

Datum:

Die neue Bundesliga-Saison beginnt am 18. September. Zuvor wird die erste Runde des DFB-Pokals gespielt. Auch der Fahrplan für das DFB-Team steht.

Ball der 2. Bundesliga im Tor.
Mitte September fliegt der Ball wieder in der Bundesliga.
Quelle: dpa

Nun ist es offiziell: Die neue Saison der Fußball-Bundesliga beginnt am 18. September. Dies geht aus dem Rahmenterminkalender des Deutschen Fußball-Bundes hervor, der am Freitag veröffentlicht wurde.

Auch für die 2. Bundesliga und die 3. Liga wird an dem Wochenende Anpfiff zum ersten Spieltag sein.

Eine Woche zuvor (11. bis 14. September) findet die erste Hauptrunde im DFB-Pokal statt.

Extrem kurze Winterpause, Pokalfinale an Himmelfahrt

Alle vorgenommenen Planungen im DFB-Rahmenterminkalender der Saison 2020/2021 stehen unter dem Vorbehalt, dass die behördlichen Verfügungslagen vor Ort den Spielbetrieb ermöglichen. Anpassungen für einzelne Wettbewerbe aufgrund sich verschärfender Pandemielagen oder veränderter Verfügungslagen sind weiterhin möglich
DFB-Mitteilung

Die Winterpause wird in der kommenden Spielzeit extrem kurz sein, denn schon am 2./3. Januar soll in der Bundesliga und 2. Bundesliga weitergespielt werden. Ebenfalls ungewöhnlich ist, dass das Pokalfinale diesmal nicht an einem Samstag nach der Saison, sondern am Feiertag Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 13. Mai) ausgespielt wird. 

Verschiedene Modelle in der Verlosung

Die Pokal-Halbfinals sollen am Wochenende rund um den 1. Mai steigen, wenn die Ligen noch einmal pausieren. DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hatte in der vergangenen Woche den 18. September bereits als favorisierten Termin für den Beginn der nächsten Bundesligasaison genannt, aber noch betont, dass er einer von "verschiedenen Planungsvarianten" sei.

Archiv: Florian Kohfeldt (Trainer SV Werder Bremen) und Frank Baumann (Geschäftsführer Fußball Werder Bremen),

Fußball-Bundesliga - Trotz Fehlern: Kohfeldt bleibt Werder-Trainer 

Werder Bremens Führungsgespann bleibt trotz der schlechtesten Saison aller Zeiten im Amt. Aber auch wenn Kohfeldt und Baumann im Amt bleiben: Veränderungen soll es trotzdem geben.

von Ralf Lorenzen

Vor der endgültigen Festlegung waren die 36 Profivereine von der DFL noch um eine Stellungnahme gebeten worden. Im Gespräch war auch der 11. September als möglicher Bundesliga-Starttermin gewesen. Angedacht waren ebenso Modelle mit einer verkürzten Winterpause oder einer höheren Anzahl von zwei bis maximal drei "Englischen Wochen".

Bundesliga-Auftakt ohne die Bayern?

Berücksichtigt werden müssen bei der konkreten Spielplan-Konzeption die Europapokal-Turniere im August. Deshalb wäre denkbar, dass der Saisonstart ohne den deutschen Meister FC Bayern über die Bühne gehen wird, falls die Münchner in Portugal um den Titel in der Champions League spielen. Seit 2002 wird die neue Bundesliga-Saison im Stadion des Meisters eröffnet.

Das Finalturnier der Königsklasse wird vom 12. bis zum 23. August in Lissabon ausgetragen. Schauplatz der übrigen Spiele in der Europa League ist vom 10. bis 21. August Nordrhein-Westfalen mit dem Finalort Köln.

Bundesliga im Herbst mit Fans?

Offen bleibt weiter, ob in der neuen Saison zeitnah wieder Zuschauer in die Stadien dürfen. Bis zum 31. Oktober sind in Deutschland noch Großveranstaltungen verboten, für die kein Hygienekonzept vorliegt und bei denen eine adressenseitige Nachverfolgung der Besucher nicht möglich ist.

Die Bundesligaklubs arbeiten mit Hochdruck an Hygienekonzepten für Spiele mit halbvollen Stadien. RB Leipzig etwa erhielt bereits unter Vorbehalt grünes Licht vom Gesundheitsamt. Auch bei Meister München, in Dortmund und Köln sollen die Planungen weit vorangeschritten sein.

Auch DFB-Fahrplan für Herbst terminiert

Der DFB gab am Freitag auch den Fahrplan für die Nationalmannschaft bekannt, die ebenfalls von der Corona-Pandemie ausgebremst worden war.

Der Nations-League-Auftakt gegen Spanien am 3. September soll demnach in Stuttgart stattfinden, die weiteren Heimspiele gegen die Schweiz (13.Oktober) in Köln und die Ukraine (14. November) in Leipzig. 

Im September geht es auch für die Nationalmannschaft weiter. Am liebsten mit Fans, sagt DFB-Direktor Oliver Bierhoff im Interview mit Lars Ruthemann. "Zur Zeit planen wir doppelt."

Beitragslänge:
2 min
Datum:

In Köln und Leipzig soll zudem jeweils noch ein Testspiel in diesem Herbst ausgetragen werden.

Offen ist wegen der Coronavirus-Pandemie weiter, ob der DFB für diese Spiele mit Zuschauern planen kann. "Wir planen doppelt", sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff jüngt im ZDF.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.