Sie sind hier:

Bundesliga-Relegation - Kieler Joker-Tor schockt Köln

Datum:

Der 1. FC Köln hat das Hinspiel der Bundesliga-Relegation gegen Zweitligist Holstein Kiel verloren. Die "Störche" siegten durch ein Joker-Tor.

Simon Lorenz (Holstein Kiel) köpft auf das Tor des 1. FC Köln am 26.05.2021
Simon Lorenz köpfte die "Störche" zum Sieg.
Quelle: Reuters

Dem 1. FC Köln droht nach der Niederlage im Hinspiel der Bundesliga-Relegation gegen Holstein Kiel der siebte Abstieg aus der Fußball-Bundesliga. Für Holstein Kiel ist der erstmalige Aufstieg derweil zum Greifen nahe.

Die "Störche" gewannen am Mittwochabend in Köln mit 1:0 (0:0) durch ein Tor des zuvor eingewechselten Simon Lorenz (59.). Der Abwehrspieler war erst 30 Sekunden auf dem Platz, als er nach einer Ecke zur Führung für die "Störche" einnickte. Mit dem Sieg hat sich der Zweitligist eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel am Samstag (18 Uhr) erarbeitet.

Holstein Kiels Trainer Ole Werner über den Sieg und das Spiel seiner Mannschaft im Hinspiel zur Bundesliga-Relegation gegen den 1. FC Köln.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

2018 hatte Kiel in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg verloren - sollte es diesmal klappen, wäre die Mannschaft von Trainer Ole Werner der erste Bundesligist aus Schleswig-Holstein.

Kiel, das den direkten Aufstieg am letzten Zweitliga-Spieltag vergeben hatte, war keine Verunsicherung anzumerken. Im Gegenteil: Die Gäste bestimmten die Anfangsphase - und lösten viele Situationen technisch und spielerisch. Dies hinterließ durchaus Eindruck bei den Kölnern, die zunächst wenig Zugriff fanden und sich meist in Einzelaktionen verstrickten.

Hector in ungewohnter Rolle

Das lag auch daran, dass in der Offensive zu wenig Bewegung herrschte und Kapitän Jonas Hector in ungewohnter Rolle als Sturmspitze deutlich weniger Bindung zum Kölner Spiel hatte als zuletzt. FC-Trainer Friedhelm Funkel hatte Hector dort etwas überraschend aufgeboten, weil der angeschlagene Sebastian Andersson nicht fit genug für 90 Minuten war und der Kölner Kader sonst kaum Alternativen im Sturmzentrum bietet.

Der seit Wochen starke Hector erzwang dann jedoch aus dem Nichts die erste Kölner Chance: Sein Schuss wurde jedoch im letzten Moment geblockt (30.), nach der anschließenden Ecke wertete Schiedsrichter Felix Zwayer einen Rempler von Hector an Kiels Torhüter Ioannis Gelios als Foul und unterbrach das Spiel, ehe der Ball ins Tor rollte.

FC mit wütenden Angriffen

Im Anschluss legte der FC die anfängliche Lethargie langsam ab. Kurz vor der Pause verpasste Ondrej Duda die Führung, ein abgefälschter Schuss des Slowaken verfehlte das Kieler Tor knapp (45.+3). Auch nach der Pause blieb Köln zunächst die aktivere Mannschaft - doch Kiel schlug eiskalt durch den eingewechselten Lorenz zu. zu. Nach der Führung zog sich der Zweitligist weit zurück und baute auf seine Defensive.

Köln antwortete mit wütenden, aber wenig durchdachten Angriffen. Das hohe Risiko ermöglichte aber auch Konter der Gäste, so klatschte ein Kopfball von Janni Serra (78.) zu Beginn der Schlussphase an die Latte. Tore fielen keine mehr. Kölns Trainer Funkel bilanzierte:

Wir werden am Samstag eine bessere Leistung auf den Platz bringen müssen, aber es ist Halbzeit. 0:1 ist ein Ergebnis, das man korrigieren kann
Friedhelm Funkel

Rund ums Stadion war es diesmal zunächst ruhiger als vor dem Schalke-Spiel am Samstag. Obwohl während des Spiels Sirenen, Hubschrauber und Durchsagen via Megafon zu hören waren und vereinzelt Pyrotechnik gezündet wurde, blieb es nach Polizeiangaben bis zum Schlusspfiff insgesamt friedlich.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.