Sie sind hier:

Champions League - Auftakt - Der entblößte FC Barcelona

Datum:

Ohne Messi und mit erdrückenden Schulden gehen die Katalanen in die Revanche für das 2:8 gegen den FC Bayern. Ihre Finanzkrise wird sie noch lange belasten.

Ansu Fati ersetzt Messi mit der Trikotnummer 10
Ein Verkäufer hängt das neue FC-Barcelona-Trikot für Ansu Fati, der die Nummer 10 der nach Paris abgewanderten argentinischen Legende Lionel Messi übernimmt, in einem Fan-Shop auf.
Quelle: epa

Fast zwei Jahre ist es her, dass ein Champions-League-Match in Barcelona vor Zuschauern gespielt wurde. Im November 2019 sahen 90.000 ein 3:1 gegen Borussia Dortmund. Die Treffer erzielten Luis Suárez, Lionel Messi und Antoine Griezmann.

Suarez, Messi, Griezmann: Ein demontiertes Startrio

Wenn Barça heute mit dem FC Bayern wieder eine deutsche Mannschaft empfängt, haben sich die Dinge in damals unvorstellbarem Ausmaß geändert. Alle drei Torschützen haben den Verein verlassen. Man konnte sie sich nicht mehr leisten.

Wo die Katalanen vor der Pandemie als erster Fußballklub an der Milliardengrenze beim Jahresumsatz kratzten, müssen sie aktuell 1,35 Milliarden Schulden vermelden. Die Krise enthüllte, dass ihr Wachstum auf tönernen Füßen stand. Gehälter und sonstige Personalausgaben sprengten jedes vernünftige Maß.

Barcelona macht 70 Millionen minus bei Griezmann

Und so musste nach Suárez vorigen Sommer ablösefrei nun auch Griezmann zu Atlético Madrid verabschiedet werden - per Ausleihe für zehn Millionen Euro mit einer verbindlichen Kaufoption über weitere 40 Millionen, sollte er mindestens die Hälfte der Spiele bestreiten. Verpflichtet hatte man ihn 2019 für 120 Millionen.

Vor allem aber ist Lionel Messi weg. Der sechsfache Weltfußballer, der für seinen Verein stand wie kein anderer. Unter Tränen sagte er Adiós und ging nach Paris.

Logo "sportstudio UEFA Champions League".

Fußball der Königsklasse - Champions League im ZDF und auf ZDFheute 

Die Champions League ist wieder im Free-TV und neu auf ZDFheute. Das ZDF zeigt mittwochs ab 23 Uhr auf seinen Plattformen umfassende Berichte und Analysen.

Müller: "Eine andere Mannschaft"

Ohne die einstige Überfigur treffen die Bayern heute auf "eine andere Mannschaft", wie Thomas Müller sagt. Und auf einen Klub, der sich erst wieder finden muss.

"Dramatisch" nennt der seit März amtierende Präsident Joan Laporta die finanzielle Lage. Enorme Anstrengungen waren vonnöten, um überhaupt einen konkurrenzfähigen Kader für die Saison zusammen zu bekommen.

Gratistransfers und Gehaltsverzicht

Die Transfers Eric García (Manchester City, Abwehr), Memphis Depay (Lyon) und Sergi Agüero (City, beide Angriff) kamen ablösefrei und für Notstandsgehälter.

Messi mit Barca, Klopp mit Liverpool - Europas Spitzenklubs - außer den deutschen - wollen in ihrer eigenen Super League spielen. Das findet die UEFA gar nicht gut und droht.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Trotzdem mussten die Kluburgesteine Gerard Piqué, Jordi Alba und Sergio Busquets ihre Gehälter um jeweils 25 Prozent kürzen, damit die Neuzugänge auch kommen konnten. Der Verein hätte sonst die Lohnobergrenze gesprengt, welche die spanische Liga jedem Klub für jede Saison auferlegt. 

Verkaufen und verleihen ist die Devise bei Barca

Nebenher versuchte das Management fieberhaft, weitere Spitzenverdiener zu verkaufen und zu verleihen. Das gelang nur bedingt, auf Samuel Umtiti blieb man sitzen, für Miralem Pjanic muss man auch an dessen Leihstation Besiktas Istanbul das halbe Gehalt zahlen. Aber immerhin wurde ein Transferüberschuss von 70 Millionen Euro erzielt.

Was bleibt ist ein Team mit den verbliebenen Veteranen Busquets, Alba und Piqué, unverhandelbaren Leistungsträgern wie Marc-André ter Stegen und Frenkie de Jong, dem bislang überzeugenden Depay und hochbegabten Youngstern.

Jugend muss es in Barcelona richten

Angeführt werden sie von den 18-jährigen Pedri, Aufsteiger der vergangenen Saison - und Ansu Fati, jüngster Torschütze der Champions-League-Geschichte. Fati ist allerdings derzeit nur im Aufbautraining nach einer langwierigen Knieverletzung. Spätestens ihre Generation soll Barça irgendwann wieder ganz nach oben führen.

Noch langwieriger als die sportliche Regeneration nach dem Tiefpunkt des 2:8 gegen die Bayern im Viertelfinale 2020 könnte die wirtschaftliche Erholung werden. Selbst wenn inzwischen wieder 40 Prozent der Zuschauerränge besetzt werden dürfen, werden sich die Einnahmen nicht so schnell dem einstigen Niveau nähern. Zumal ohne Messi eine der Hauptattraktionen für Fans und Sponsoren wegfällt.

Rettung durch die Superliga?

Als vermeintlicher Heilsbringer muss daher weiter auch die Superliga herhalten. Neben Real Madrid und Juventus Turin gehören die Katalanen zu den letzten Verfechtern eines Projekts, an das sonst kaum noch einer glaubt. "Die Superliga lebt", behauptet Laporta. Mehr denn je stirbt in Barcelona die Hoffnung momentan zuletzt.

Fußball Champions League 2021/22

Ergebnisse, Tabellen, Spielplan - Alles Wichtige zur Königsklasse 

Champions League in Zahlen: Ergebnisse, Tabelle, Spielplan

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.