Sie sind hier:

Champions League | 2. Spieltag - Bayern mit Arbeitssieg in Moskau

Datum:

Das war ein hartes Stück Arbeit: Der FC Bayern hat in der Champions League den zweiten Sieg eingefahren. Bei Lokomotive Moskau setzte sich der Titelverteidiger mit 2:1 durch.

Fußball, Champions League: Bayerns Leon Goretzka (l-r) bejubelt sein Tor zum 1:0 mit Niklas Süle, Robert Lewandowski und David Alaba.
Die Bayern bleiben weiter auf der Siegerstraße.
Quelle: epa

Nachdem Leon Goretzka den Favoriten früh in Führung gebracht hatte (13.), verpassten es die Bayern, die Vorentscheidung zu erzwingen. Die mangelnde Chancenverwertung rächte sich in Hälfte zwei: Moskau kam durch Anton Mirantschuk zum zwischenzeitlichen Ausgleich (70.). Doch die Bayern konnten sich einmal mehr auf Joshua Kimmich verlassen. Mit einem beherzten Distanzschuss (79.) brachte er den Arbeitssieg der Bayern unter Dach und Fach.

"Die Mannschaft hat 2020 herausragende Leistungen gebracht. Heute war es mal ein Arbeitsieg. Es zeigt aber die Moral der Mannschaft, dass sie trotzdem noch die Qualität hatte, das 2:1 zu machen", lobte Bayerns Erfolgstrainer Hansi Flick.

Der 13. Bayern-Sieg in Serie

Die Bayern haben nun alle bisherigen zehn Champions-League-Spiele unter Flick gewonnen. Insgesamt stehen die Münchner in der Königsklasse bei 13 Siegen in Serie. Dies gelang bisher keiner anderen Mannschaft.

Vor 8.196 Zuschauern, die trotz hoher Corona-Zahlen in Moskau im Stadion dabei sein durften, schien die Münchner Siegesserie in Europas Königsklasse zwischenzeitlich beinahe zu reißen. Denn die lautstark unterstützten Gastgeber belohnten sich für ihre Gegenwehr und einen hohen läuferischen und kämpferischen Aufwand mit dem Ausgleichstreffer.

Das Spiel schien nach dem Moskauer Ausgleich gar zu kippen. Der Außenseiter gab weiter Gas und hätte die defensiven Nachlässigkeiten des Triple-Gewinners beinahe bestraft. Doch Führungsspieler Kimmich rettete den Bayern-Sieg.

Corona-Test bei nächtlicher Rückkehr

Nach dem deutlichen 4:0 zum Auftakt gegen Atletico Madrid war es für das Team von Erfolgscoach Flick ein weiterer Schritt in Richtung Achtelfinale.

Um die Belastung vor den anstehenden Auswärtsspielen in der Liga in Köln (31.10.) und bei Erzrivale Borussia Dortmund (7.11.) sowie in der Königsklasse bei RB Salzburg in der kommenden Woche (3.11.) möglichst gering zu halten, ging es direkt nach der Partie mit Sondergenehmigung zurück nach München. An der Säbener Straße war für 3.15 Uhr noch ein Corona-Test geplant.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.