Sie sind hier:

Nach Sieg über PSG - ManCity steht im Finale der Champions League

Datum:

Manchester City steht zum ersten Mal im Endspiel der Champions League. Das Team um Nationalspieler Ilkay Gündogan setzte sich im Halbfinale gegen Paris Saint-Germain durch.

Die Spieler von Manchester City bejubeln einen Treffer gegen PSG
Manchester City hat den Sprung ins Endspiel geschafft.
Quelle: Phil Noble / reuters

Der designierte englische Meister Manchester City hat mit Nationalspieler Ilkay Gündogan erstmals das Champions-League-Finale erreicht. Das Team von Pep Guardiola siegte im Halbfinal-Rückspiel gegen Bayern-Bezwinger Paris Saint-Germain 2:0 (1:0) und machte damit nach dem 2:1 im ersten Duell das Weiterkommen perfekt.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Am 29. Mai trifft Man City im Endspiel in Istanbul auf den Sieger des zweiten Halbfinals zwischen dem FC Chelsea mit Trainer Thomas Tuchel und Real Madrid (Hinspiel: 1:1). Riyad Mahrez erzielte am Dienstag beide Tore (11. und 63.). Wegen eines Frustfouls sah PSG-Profi Angel di Maria die Rote Karte (69.).

"Ich bin unglaublich stolz. Wir sind im Finale und kurz davor, den Titel in der Premier League zu gewinnen", sagte Guardiola dem TV-Sender Sky und fügte hinzu: "PSG hat Barca und Bayern rausgeworfen. Sie hatten nichts zu verlieren. Es war ein schwieriger Abend. Wir haben viel gelitten."

Winterliche Bedingungen in Manchester

Bevor der Ball rollte, mussten erst einmal die Ordner Schwerstarbeit verrichten. Heftige Hagelschauer hatten den Rasen in eine weiße Fläche verwandelt. Dazu sorgten Temperaturen im einstelligen Bereich dafür, dass viele Spieler im Mai zu Handschuhen griffen.

Helfer schippt Hagel vom Stadion-Platz in Manchester
Schwerstarbeit für die Ordner vor der Partie.
Quelle: Dave Thompson / AP

Trotz der widrigen Bedingungen wurde aber hochklassig Fußball gespielt. Allein das Führungstor von City war sehenswert. Mit einem exzellenten 70-Meter-Pass setzte Manchester-Keeper Ederson seinen Außenverteidiger Alexander Sintschenko in Szene. Der Ukrainer flankte den Ball mustergültig auf Kevin De Bruyne, dessen Schuss abgeblockt wurde und bei Torschütze Mahrez landete.

Paris gab sich aber nicht kampflos geschlagen. Das Team um Neymar versuchte noch einmal alles und hatte auch gute Möglichkeiten. Ein Kopfball von Marquinhos ging an die Latte (16.), dazu setzte Angel di Maria den Ball nach einem Fehler von Bernardo Silva hauchdünn am leeren Tor vorbei (20.).

Draxler und Kehrer fehlen in der Startelf

Oftmals waren die PSG-Aktionen aber nicht zwingend genug. Vor allem Mauro Icardi, der für den angeschlagenen Kylian Mbappé auflief, wirkte wie ein Fremdkörper. Neben Mbappé fehlten auch die beiden Deutschen Julian Draxler und Thilo Kehrer in der Startformation. Draxler wurde nach gut einer Stunde eingewechselt.

City präsentierte sich als kompakte Einheit. Auch Gündogan half im Mittelfeld kräftig mit. Für den gebürtigen Gelsenkirchener ist es das zweite Champions-League-Finale, nachdem er 2013 mit Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München verloren hatte.

Pariser Spieler verlieren am Ende die Nerven

Die Vorentscheidung fiel in der 63. Minute, als die Gastgeber wieder blitzschnell konterten. Nach einem perfekten Pass von Phil Foden musste Mahrez den Ball aus kurzer Entfernung nur noch im Tor unterbringen. Danach herrschte bei PSG Frust. Di Maria ließ sich zu einem Tritt gegen Fernandinho hinreißen und sah die Rote Karte. Bei weiteren Frustfouls der Gäste hätte es auch noch mehr Platzverweise geben können.

CL-Spielball

Champions League im Liveticker - Der Weg ins Finale 

Champions League in Zahlen: Ergebnisse, Tabelle, Spielplan

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.