ZDFheute

Bundesliga-Klubs trainieren für Tag X

Sie sind hier:

Profis zurück auf dem Platz - Bundesliga-Klubs trainieren für Tag X

Datum:

Die Vereine der Fußball-Bundesliga sind fast geschlossen zurück auf dem Trainingsplatz. In kleinen Gruppen und unter strengen Auflagen bereiten sie sich vor auf den Wiederbeginn.

In kleinen Gruppen und mit Sicherheitsabstand haben fast alle Klubs der Fußball-Bundesliga das Training auf dem Platz wieder aufgenommen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:


Die Klubs der 1. und 2. Fußball-Bundesliga befinden sich seit Montag nahezu geschlossen wieder im Training auf dem Platz. Einzig die Profis des SC Freiburg arbeiten vorerst weiter im Homeoffice.

Der SV Werder Bremen, dem ein Training in Kleingruppen zunächst verweigert worden war, darf ab Dienstag ebenfalls wieder üben. Dann steigt auch der FSV Mainz wieder ins Training auf dem Platz ein.

In NRW dürfen größere Gruppen trainieren

Üblich sind an den meisten Bundesliga-Standorten Spieler-Duos, die zusammen trainieren. Etwas anders ist die Situation in Nordrhein-Westfalen, wo der 1. FC Köln in Gruppen mit bis zu acht Profis schwitzt.

Beim FC Schalke sind es bis zu sieben Spieler, bei Borussia Mönchengladbach bis zu fünf. Alle Vereine betonen ausdrücklich, dass sämtliche Vorgaben der Behörden eingehalten werden. Dazu zählt weiterhin auch ein gewisser Mindestabstand zueinander.

Stellvertretend für viele seiner Kollegen beschrieb Maximilian Arnold vom VfL Wolfsburg den ungewohnten Trainingsbetrieb in der "Welt" so:

Es ist schon besser, als allein daheim zu trainieren. Doch es hat mit Normalität nichts zu tun. Jede Gruppe hat eine separate Kabine. Wir haben separate Duschen und einen festen Physiotherapeuten.
Maximilian Arnold

FC Bayern und BVB: Alles straff durchorganisiert

Erstmals seit dem 13. März tastete sich auch Bayern München so gut es geht an einen geordneten Trainingsbetrieb heran. Dabei gingen die Münchner die Wiederaufnahme generalstabsmäßig geplant an: zeitversetzter Zugang zum Trainingsgelände über die Tiefgarage, Aufteilung der Spieler auf mehrere Kabinen - mit einem Abstand von vier Metern. Nach dem Training: zu Hause duschen sowie Verzehr des vom Klub in Boxen bereitgestellten Essens.

Alexander Kekulé hält eine baldige Wiedereröffnung von Stadien für unrealistisch.

Beitragslänge:
9 min
Datum:

Bei Borussia Dortmund wird ebenfalls auf umziehen, essen und duschen am Trainingsgelände verzichtet. "Der BVB achtet auf die Einhaltung aller Regeln gemäß Paragraph 3 der Corona-Schutzverordnung", teilten die Schwarz-Gelben mit. Andere Klubs sind ähnlich straff durchorganisiert. Überall gilt: keine Zweikämpfe!

Hoffnung auf Geisterspiele ab Mai

All das geschieht in der Hoffnung, dass es im Mai mit Spielen ohne Zuschauer wieder losgeht. Ob und wann es so kommt, ist allerdings weiter offen. "Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es weder Beschlüsse noch Vorfestlegungen", erklärte die DFL zuletzt mit Blick auf angeblich bereits kursierende Spielpläne.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.