Sie sind hier:

Portugiesischer Verband - Cristiano Ronaldo mit Corona infiziert

Datum:

Der fünfmalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo ist am Dienstag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies gab der portugiesische Verband bekannt.

Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Quelle: Reuters

Die Tests wurden im Vorfeld des Nations-League-Spiels gegen Schweden am Mittwoch (20.45 Uhr) vorgenommen. Der 35-Jährige zeige keine Krankheitssymptome und es gehe ihm gut, teilte der Verband auf seiner Internetseite weiter mit.

Gegen Frankreich noch 90 Minuten im Einsatz

Der Torjäger von Juventus Turin kann damit gegen die Skandinavier nicht mitwirken. Am vergangenen Sonntag stand Ronaldo noch in der Anfangsformation des Europameisters beim torlosen Remis gegen WM-Champion Frankreich im Stade de France von St. Denis.

Das nächste Ligaspiel mit Juventus würde am 17. Oktober in der Serie A beim Aufsteiger FC Crotone stattfinden; auch diese Partie dürfte ohne den Portugiesen stattfinden. In der Champions League spielt Juve am 20. Oktober in der Ukraine bei Dynamo Kiew, am 28. Oktober geht es dann gegen den FC Barcelona.

Gestern präsentierte sich Ronaldo auf Twitter noch beim Abendessen im Kreise der portugiesischen Nationalmannschaft:

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle anderen Spieler negativ getestet

Die anderen portugiesischen Spieler seien am Dienstagmorgen einem neuen Corona-Test unterzogen worden. Alle seien negativ getestet worden und würden am Training teilnehmen, schrieb die portugiesische Sportzeitung "A Bola". Wo sich Ronaldo angesteckt haben könnte, war unklar.

Vor fünf Tagen hatten mehrere Medien unter Berufung auf die Gesundheitsbehörden der Stadt Turin berichtet, einigen Juventus-Spielern würden Konsequenzen drohen, weil diese die seit Samstag wegen zwei Corona-Fällen im Klub bestehende Quarantäne gebrochen hatten, um zu ihren Nationalmannschaften zu reisen.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.