Sie sind hier:
FAQ

Wegen Corona-Regeln in London - Ist eine Verlegung des EM-Finales denkbar?

Datum:

Die Delta-Variante hat Großbritanniens Lockerungspläne zunichte gemacht. Doch die UEFA wünscht sich volle Stadien für die Finalrunde. Somit könnte etwa das Endspiel verlegt werden.

Das Wembley Stadion in London während des Spiels
Eventuell doch nicht Spielort fürs EM-Finale: Wembley-Stadion in London
Quelle: EPA

Kurz vor den K.o.-Spielen im Londoner Wembley-Stadion erhöht die Europäische Fußball-Union den Druck auf die englischen Behörden, Corona-Ausnahmeregelungen zu beschließen. Die britische Tageszeitung Times berichtet, dass London der Entzug der Finalspiele der paneuropäischen EM droht. Statt im Fußball-Tempel Wembley könnten die Spiele in einer anderen Stadt stattfinden.

Warum droht eine Verlegung?

Hintergrund sind die rasche Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus und die strengen Reiserestriktionen in England. Einreisende müssen je nach Herkunft in Quarantäne - die UEFA bemüht sich angeblich um Ausnahmeregelungen, damit Spieler, Offizielle und VIP-Gäste problemlos ein- und ausreisen können.

Um welche Spiele geht es?

Im Wembley-Stadion finden insgesamt fünf K.o.-Spiele statt. Am 26. und 29. Juni sind dort zwei Achtelfinalduelle angesetzt, zudem beide Halbfinals (6. und 7. Juli) sowie das Finale (11. Juli). Betroffen von einer Verlegung wären aber wohl "nur" die Halbfinals und das Endspiel.

Was sagt die UEFA?

Die Europäische Fußball-Union lässt sich alle Optionen offen. "Es gibt immer einen Notfallplan", teilte die UEFA mit. Man sei aber "zuversichtlich, dass die letzte Woche in London stattfinden wird". Derzeit laufen Gespräche mit der englischen Regierung.

Im UEFA-Statement heißt es: "Im Moment sind wir in Gesprächen mit den lokalen Behörden, um zu versuchen, den Fans der teilnehmenden Mannschaften den Besuch der Spiele zu ermöglichen." Dabei werde ein strenges Test- und Bubble-Konzept angewandt.

Die Vergangenheit zeigt aber, dass die UEFA im Zweifel resolut durchgreift und notfalls auch finanzielle Einbußen hinnimmt. So wurde etwa das Finale der Champions League knapp zwei Wochen vor dem anvisierten Termin von Istanbul nach Porto verlegt.

Welche Alternativen gibt es?

Die Times nennt Budapest als Alternative. In Ungarn gibt es nahezu keine Restriktionen, bis zu 68.000 Fans können im weiteren Turnierverlauf in die Arena. Ein EM-Finale vor solch einer Kulisse wäre natürlich nach dem Geschmack der UEFA - allerdings weiß der Verband, wie kontrovers der Standort Budapest diskutiert wird.

Was spräche gegen Budapest - und für München?

Unter der Woche waren beim Auftaktspiel Ungarns gegen Portugal mehr als 55.000 Zuschauer im Stadion - ohne Abstand, ohne Maske. Inmitten der Corona-Pandemie seien diese Bilder "ein schlechtes Signal", sagte Uli Hoeneß als Experte bei MagentaTV. Geht man allein nach den Coronazahlen, erscheint der Standort München durchaus realistisch.

In Deutschland gelten bis zum 28. Juli Ausnahmen von der Corona-Quarantänepflicht bei der Einreise aus Virusvariantengebieten - allerdings nur für die, die zur Teilnahme, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung internationaler Sportveranstaltungen durch das jeweilige Organisationskomitee akkreditiert sind. Also beispielsweise auch für Journalisten, die von den Spielen berichten.

Die UEFA äußerte sich nicht zu einer möglichen Verlegung.

Wann soll es eine Entscheidung geben?

Einen konkreten Zeitpunkt nannte die UEFA nicht, es liegt aber auf der Hand, dass schnell entschieden werden muss. Steigen Infektionszahlen einmal deutlich an, ist ein zügiges Ende einer solchen Entwicklung nicht zu erwarten. Dies spricht gegen Wembley. Die Halbfinalspiele stehen in weniger als drei Wochen an, die Zeit drängt also.

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise

Ivermectin-Medikament

Corona-Krise in den USA - Wurmmittel statt Corona-Impfstoff? 

In den USA setzen immer mehr Impfgegner*innen auf ein Medikament, das ursprünglich gegen Wurmbefall bei Tieren helfen sollte. Der Einsatz beim Menschen kann schwere Folgen haben.

von Kim Dürr
Archiv: Der leere Saal im Theater an der Parkaue. Aufgenommen in Berlin, am 22.03.2012.

Bundestagswahl - Welchen Stellenwert hat die Kultur? 

Einer der größten Corona-Verlierer ist die Kultur. Theater, Museen, Festivals sind eben nicht "systemrelevant". Wie stellen sich Parteien Kulturpolitik nach der Wahl vor?

von Hannah Kristina Friedrich
mehrere Menschen, die sauber aussehen, ein Mann streckt seine Faust in die Luft, Banner und Plakate im Hintergrund

Nachrichten | heute - in Europa - Bulgarien: Impfskepsis sehr hoch 

Geimpft sind nur 15% der Bevölkerung. Ärzte weigern sich u.a., das Corona-Vakzin zu spritzen. Die Sterberate unter Covid-Kranken ist im Vergleich zu anderen EU-Staaten am höchsten.

17.09.2021
Videolänge
2 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.