ZDFheute

Agüero: Die meisten Spieler haben Angst

Sie sind hier:

Fußball in England - Agüero: Die meisten Spieler haben Angst

Datum:

Sergio Agüero und Glenn Murray fühlen sich unwohl beim Gedanken an Profifußball in der Coronakrise. Agüero spricht sogar von Angst bei den meisten seiner Kollegen.

Sergio Agüero
Man City-Profi Sergio Agüero spricht sich gegen eine zu schnelle Wiederaufnahme des Spielbetriebs aus.
Quelle: imago/Action Plus

Sergio Agüero steht einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Premier League sehr skeptisch gegenüber. Die Klubs wollen die wegen der Corona-Krise unterbrochene Saison zu Ende spielen. Das bekräftigten die Vereine im Rahmen einer Videokonferenz am Freitag. Dies solle jedoch erst geschehen, wenn es "sicher und angemessen" ist. Das letzte Wort hat die Politik, die zuvor ihre Zustimmung geben muss.

Agüero durch Corona-Krise "ziemlich nervös"

"Die Mehrheit der Spieler hat Angst, weil sie Kinder und Familien haben", sagte der Stürmer von Manchester City dem argentinischen TV-Sender "El Chiringuito". Der 31-Jährige gab zu, ebenfalls Angst zu haben.

Agüero sagte, er und seine Teamkollegen würden "ziemlich nervös und besonders vorsichtig" sein, wenn sie auf den Platz zurückkehren würden: "Wenn eine Person krank ist, werden wir denken, was passiert hier?" Er hoffe, dass bald ein Impfstoff gefunden wird, "damit alles endet".

Auch Glenn Murray hat große Bedenken. "Wir sprechen über Männer aus der ganzen Welt, die möglicherweise die Krankheit in sich tragen. Es gibt so viele Vorbehalte", sagte der Stürmer von Brighton & Hove Albion der "BBC". Er wolle seine Kinder nicht gefährden:

Einige Fußballer haben neugeborene Kinder, die möglicherweise anfälliger für die Krankheit sind. Einige leben bei älteren Eltern. Es ist eine wirklich schwierige Situation, sich zu einigen.
Glenn Murray

Neustart der Premier League mit Schutzmaske?

Laut der BBC sollen die Fußballer für die Weiterführung der Saison zwei Mal pro Woche auf das Coronavirus getestet und jeden Tag auf Symptome untersucht werden. Dazu kommen strenge Hygieneregeln.

Auch das Tragen einer Gesichtsmaske soll diskutiert werden. "Das ist lächerlich", sagte der 36-jährige Murray. Er verstehe den Wunsch der Öffentlichkeit nach einer Saisonfortsetzung: "Das muss aber auf vernünftige Weise und zur richtigen Zeit und so geschehen, dass alle sicher sind."

Auch der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger, der in der Premier League für den FC Chelsea spielt, mahnt zu Vorsicht. Fußball dürfe keine Sonderrolle spielen, sagte er im ZDF-Interview.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.