ZDFheute

Vorlage: Bund will Profifußball freigeben

Sie sind hier:

Vor Bund-Länder-Konferenz - Vorlage: Bund will Profifußball freigeben

Datum:

Kanzlerin Merkel und die Länderchefs reden heute über die Freigabe für die Bundesliga. Aus einer Beschlussvorlage geht hervor, dass es bald vor leeren Rängen losgehen könnte.

Wegen des Coronavirus spielen Borussia Mönchengladbach und der 1. FC Köln. vor leeren Rängen.
Am morgigen Samstag startet die Fußball-Bundesliga wieder.
Quelle: dpa

Die Fußball-Bundesliga könnte bald wieder loslegen und ihre Saison mit Spielen ohne Publikum ab Mitte Mai wieder aufnehmen. Der Bund will dem deutschen Profifußball nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur grünes Licht für die Wiederaufnahme des seit Mitte März wegen der Corona-Krise ausgesetzten Spielbetriebes in der 1. und 2. Bundesliga geben.

In der Beschlussvorlage des Bundes für die heutigen Beratungen von Kanzlerin Angela Merkel mit den Regierungschefs heißt es demnach: "Dem Beginn des Spielbetriebs muss eine zweiwöchige Quarantänemaßnahme, gegebenenfalls in Form eines Trainingslagers, vorweggehen." Als voraussichtlicher Termin für den Beginn der Geisterspiele ohne Zuschauer gilt der 15. oder der 21. Mai. Ein genauer Termin ist in der Beschlussvorlage jedoch offen gelassen.

Sehen Sie in diesem Beitrag die jüngste Kontroverse in der Bundesliga um coronabedingte Hygienevorschriften:

Das Facebook-Live-Video von Hertha-Profi Salomon Kalou verdeutlicht, wie unbekümmert einige Spieler immer noch mit dem Thema Corona umgehen. Am Mittwoch wird auf politischer Ebene über eine Fortsetzung der Saison beraten.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Fußball ist "Medizin für die Seele"

Derweil drängt auch Britta Dassler, sportpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, auf eine zeitnahe Fortsetzung der Bundesliga. Wir brauchen schnell eine politische Entscheidung. Fußball ist nicht nur Volkssport, sondern auch Medizin für die Seele. Die DFL hat mit einem Hygienekonzept inklusive Infektionsmonitoring und Schnelltests ihren Beitrag geleistet", sagte Dassler der "Rheinischen Post".

Im Video: Ein Pro und Contra zum Wiederanpfiff:

Heute entscheidet die Politik über die Saison-Fortsetzung der Bundesligen. Noch gibt es Bedenken, vor allem nach dem Facebook-Video von Hertha-Profi Salomon Kalou.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Nun müssten alle Spieler und Verantwortlichen in die Pflicht genommen werden, "die Auflagen vollumfänglich und ernsthaft umzusetzen. Dann könnte der Ball bald wieder rollen." Für die Clubs gehe es auch um das wirtschaftliche Überleben. Klar sei aber auch, dass das "oberste Gebot bei allen Lockerungen im Breiten- und Spitzensport der Gesundheitsschutz bleibt", sagte Dassler.

Vereine sind finanziell bedroht

Für die Liga ist eine Fortsetzung der Saison von enormer Bedeutung, weil viele Vereine durch fehlende Einnahmen in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Bei einer Fortsetzung der Bundesliga wären zumindest die millionenschweren TV-Gelder gesichert. 25 Spieltage sind in den beiden höchsten deutschen Fußball-Spielklassen absolviert, die verbleibenden neun Spieltage sollen nun nachgeholt werden.

Soll die Bundesliga trotz Corona wieder starten? Wolfgang Bosbach (CDU) ist dafür, die Fußballspiele unter den Auflagen der DFL wieder aufzunehmen, Kevin Kühnert (SPD) hält dies für unverantwortlich.

Beitragslänge:
13 min
Datum:

Grünen-Politikerin Monika Lazar hält eine Fortsetzung der Saison noch im Mai indes für zu früh.

Es darf keine "Extra-Stadionwurst" für den Profifußball geben.
Monika Lazar

"Während besonders exponierte Berufsgruppen wie etwa Pflegerinnen und Pfleger in Pflegeheimen immer noch nicht ausreichend auf Covid-19 getestet werden, wird genau dies nun bei Profifußballern praktiziert", meinte Lazar.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Michael Müller am 20.10.2020 in Berlin

Berlins Regierungschef Müller -
"Lockdown nicht mehr auszuschließen"
 

Droht der Hauptstadt der Corona-Lockdown? Es gebe "nicht mehr viele Entscheidungsmöglichkeiten", sagt Berlins Regierender Bürgermeister Müller im ZDF.

Videolänge:
5 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.