Sie sind hier:

Abschied der Tennis-Legende : Roger Federer, der König der Herzen

Datum:

Die Rekordlisten führen inzwischen andere an, aber kein Tennis-Spieler wird weltweit so sehr geliebt wie Roger Federer. Warum ist das so? Eine Spurensuche.

Roger Federer wird von den Tennis-Fans weltweit geliebt
Roger Federer, hier bei seinem letzten Auftritt in Wimbledon 2021, wird von den Tennis-Fans weltweit geliebt.
Quelle: USA TODAY Sports

Warum die Frage, wann man seine Karriere beenden sollte, so besonders quälend für Leistungssportler ist, hat der US-amerikanische ehemalige Tennisstar Andre Agassi einmal so beschrieben: "Wenn du aufhörst, gehst du mit der Gewissheit, dass du in deinem ganzen Leben nie wieder etwas so gut beherrschen wirst, wie das hier."

Viele Sportler verpassen den richtigen Moment, hadern. Roger Federer aber scheint nach seiner Entscheidung mit sich im Reinen zu sein. Nach 23 Profi-Jahren, 20 Grand-Slam-Titeln, 310 Wochen als Nummer eins und zahlreichen weiteren Bestmarken beendet der 41-Jährige mit einem letzten Auftritt beim Laver Cup in London an diesem Freitag seine einzigartige Karriere. Federer wird dabei im Doppel für das Team Europa mit seinem langjährigen Konkurrenten Rafael Nadal aufschlagen - das hatte sich der Schweizer gewünscht.

Fans lieben Federer, Federer liebt die Fans

Federer steht dann erstmals seit dem verlorenen Wimbledon-Viertelfinale vor einem Jahr wieder auf dem Platz, anschließend hängt er den Tennisschläger an den Nagel. Und er wird Millionen von Fans fehlen, für die er der beste Spieler aller Zeiten ist und bleiben wird, obwohl Nadal (22 Titel) und Novak Djokovic (21) inzwischen mehr Grand-Slam-Trophäen gewonnen haben. Aber für keinen anderen wurden mehr Tickets verkauft, war der Applaus in jedem Stadion der Welt frenetischer, die Unterstützung wärmer. Keiner wurde mehr geliebt als Federer. Er ist der unbestrittene König der Herzen.

Ich bin so glücklich, dass ich so viele unglaubliche Momente auf der Tour erleben und Freundschaften schließen durfte. Aber dass ich das Publikum hinter mir hatte, ist das Schönste. Das wird mir fehlen.
Roger Federer
Italienische Fans zollen Roger Federer nach seiner Ankündigung des Karriereendes Respekt
Italienische Fans zollen Roger Federer nach seiner Ankündigung des Karriereendes Respekt.
Quelle: IMAGO / LaPresse

Ein Weltstar und netter Kerl von nebenan

Doch warum ist das so? Das hat zunächst mit der Art zu tun, wie Federer Tennis spielt. Diese federleichte Eleganz und Erhabenheit, mit der er sich auf dem Platz bewegt, erinnern an die Pioniertage des Sports und sind Sinnbild ästhetischer Vollkommenheit. Der US-amerikanische Schriftsteller David Foster Wallace beschrieb das Miterleben von Federer-Matches gar als "religiöse Erfahrung".

Aber abseits des Platzes schwebt Federer eben nicht über allem, obwohl er ein globales Massenphänomen ist. Ein Weltstar, auf Augenhöhe mit Staatsmännern und gekrönten Häuptern, und trotzdem wirkt er immer wie der nette Kerl von nebenan.

Die Geschichte der Tennis-Legende Roger Federer.

Beitragslänge:
57 min
Datum:

Federers Art: Offen, eloquent, nahbar

Wer ihm begegnet, erlebt einen offenen, eloquenten Menschen, der etwas sehr Verbindliches hat und deshalb so nahbar wirkt. Jedem gibt er das Gefühl, wichtig zu sein. Er ist immer ganz im Hier und Jetzt präsent. Sei es auf dem Platz, mit den Fans oder beim Medienmarathon.

Der Grund, warum Roger so interessant ist, ist, weil er sich so interessiert.
Federers Ex-Coach Paul Annacone

Federers Art ist keine Maskerade

Sein Gedächtnis für Gesichter ist beeindruckend, er weiß immer, wer seine Gegenüber im Raum sind. Und allen begegnet er mit dem gleichen Respekt, der gleichen Geduld. Er lebt die Werte, die ihm seine Familie mitgegeben hat. Das ist keine Maskerade. Seine Tränen nach schweren Niederlagen oder großen Siegen ließ er zu, und die Fans heulten mit ihm.

Jedem, den er zum ersten Mal trifft, stellt er sich mit Namen und Händedruck freundlich vor - als wisse nicht ohnehin jeder, wer er ist. Aber das kommt Federer gar nicht in den Sinn. Er wundert sich immer noch, dass er außerhalb des Tennisplatzes so oft erkannt wird.

"Der Sport ist größer als ein einzelner Name"

Natürlich ist auch Federer nicht andauernd nur nett. Doch es gelingt ihm, in allem, was er sagt und tut, authentisch zu wirken. Das hat Djokovic nie geschafft. Der Serbe haderte immer mal wieder auch öffentlich damit, wie sehr Federer von den Fans vergöttert wird.

Skandale sucht man beim Schweizer vergeblich, zu politischen Themen außerhalb des Sports äußerte er sich nie. Blieb neutral. Er war das Gesicht und Herz des Tennissports, nun geht er und die Herzen vieler sind gebrochen. Es gibt eben keinen zweiten Federer. Er selbst aber glaubte nie an diesen Mythos.

Der Sport ist größer als ein einzelner Name. Wenn ich mal weg bin, kommt eben ein anderer. Das Tennis geht weiter
Rogerer Federer
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.