Sie sind hier:

30. Spieltag: BVB - Hertha BSC - Der BVB rutscht in die Sinnkrise

Datum:

Borussia Dortmund scheint das Titelpotenzial verloren zu haben, Klub- und Spielphilosophie sind bedroht. Das könnte den weiteren Weg der Westfalen ernsthaft behindern.

Archiv: Lucien Favre
Auf der Suche nach der passenden Meistertaktik: BVB-Trainer Lucien Favre
Quelle: epa

Dieser Schritt in die Zukunft war unproblematisch: Gut zwei Drittel der treuen Fans von Borussia Dortmund haben auf eine Rückerstattung für ihre Dauerkarte verzichtet und zahlen das Geld der Geisterspiele lieber fürs nächste Saisonticket an. Das erleichtert dem Klub in der Corona-Krise die finanzielle Planung. Was sportlich auf den BVB zukommt, ist aber offener denn je.

An Bayern ist kein Vorbeikommen

Das wohl erneute Scheitern im Titelrennen hat die ambitionierten Westfalen tief im Mark getroffen. Nicht mal Umbruch-Jahre des FC Bayern lassen Raum für Erfolg. Nicht mal die Rekord-Investitionen von 175 Millionen Euro - rechnet man die fällige Ablöse für Emre Can mit ein - bringen den BVB näher an die Meisterschaft.

Mit einer Pleite am Samstag (Anstoß: 18:30 Uhr) gegen die Mannschaft der Stunde von Hertha BSC geriete sogar das letzte Minimalziel in Gefahr, die Qualifikation für die Königsklasse.

Weiterer Umbruch unwahrscheinlich

Es ist ernüchternd: Nach den Projekten "Avantgarde" unter Tüftler Thomas Tuchel und "Absoluter Angriffsfußball" unter Cruyff-Jünger Peter Bosz sind mit dem aktuellen Trainer Lucien Favre auch die Versuche Jugendstil (Favre I) und Routine (Favre II) gescheitert.

Welche Alternative bleibt, um Münchens Meister-Abo zu kündigen? Ein weiterer teurer Umbruch ist zurzeit unwahrscheinlich.

Kampf um die Top-Talente

Für Dortmund wird das Loser-Image langsam zum Problem. Denn die Klubphilosophie ist bedroht: Ausbildung und Verkauf herausragender Talente, um den sündhaft teuren Mannschaftskader quer zu finanzieren. Jungstars wie einst Dembélé oder aktuell Jadon Sancho sind schwerer anzulocken oder kosten nun schon als Teenager horrende Summen, wie zuletzt Stürmer Erling Haaland.

BVB-Spieler ohne Schutzmaske beim Friseur

Verstoß gegen Corona-Konzept - DFL straft BVB-Duo für Friseurtermin ab 

Die Deutsche Fußball Liga hat die beiden BVB-Profis Jadon Sancho und Manuel Akanji wegen eines Friseurtermins mit Geldstrafen belegt. Sancho reagierte mit Unverständnis.

Ohne Titelhoffnung sind sie schwerer zu halten, die Zeit auf dem Sprungbrett wird kürzer. Sancho wird immer weniger pflegeleicht und sein Abflug nach England wohl nur durch die Corona-Krise verschleppt, Achraf Hakimi bald zu Real Madrid zurückkehren. Haalands nächste Karriere-Schritte werden europaweit diskutiert, dabei hat er gerade erst den Trainingsspind in Brackel eingeräumt.

Die Bühne wird kleiner

Was hat Dortmund zu bieten ohne die Titel-Option? Die Chance auf regelmäßige Einsätze, klar. Aber auch die große Bühne muss her. Zuletzt kam der BVB nicht annähernd in Final-Nähe.

Im DFB-Pokal scheiterte man doppelt an Bremen, in der Königsklasse früh und sang- und klanglos an Tottenham und Paris. Dortmunds Ruf in Europa hat gelitten und die Sinnkrise verschärft.

Favre-Fußball verschwindet

Trainer Favre taugt nur bedingt als Pull-Faktor. Dass ein Talent nur seinetwegen in Westfalen die Zelte aufschlüge, wäre ungewöhnlich. Bei allen Verdiensten um die Stabilisierung des BVB - die Kritik am Schweizer reißt nach zwei vergebenen historischen Chancen im Meisterrennen nicht ab.

Der Trainer hat zuletzt viel von seiner Spielphilosophie preisgegeben, um die schwache Hinrunde zu reparieren. Er hat den Systemwechsel zum 3-4-3 akzeptiert und das Prinzip des Stoßstürmers geschluckt. Mit Erfolg in der Tabelle - aber echter Favre-Fußball ist kaum noch erkennbar.

Bundesliga im Liveticker

Fr, 21.01.2022
Fr, 21.01.2022
20:30
SGE
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0:2
Arminia Bielefeld
Bielefeld
DSC
Sa, 22.01.2022
Sa, 22.01.2022
15:30
TSG
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
2:3
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Sa, 22.01.2022
15:30
BMG
M'gladbach
Borussia Mönchengladbach
1:2
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
Sa, 22.01.2022
15:30
SCF
Freiburg
SC Freiburg
2:0
VfB Stuttgart
Stuttgart
VFB
Sa, 22.01.2022
15:30
SGF
Gr. Fürth
SpVgg Greuther Fürth
2:1
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
M05
Sa, 22.01.2022
15:30
B04
Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen
5:1
FC Augsburg
Augsburg
FCA
Sa, 22.01.2022
18:30
BOC
Bochum
VfL Bochum
2:2
1. FC Köln
Köln
KOE
So, 23.01.2022
So, 23.01.2022
15:30
RBL
RB Leipzig
RB Leipzig
2:0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
So, 23.01.2022
17:30
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1:4
FC Bayern München
FC Bayern
FCB
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB20161365:194649
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB20141552:312143
3Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB0420105549:321735
41. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU2097429:25434
5SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF2096533:231033
6RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL2094738:231531
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG2094741:32931
81. FC Köln1. FC KölnKölnKOE2078532:34-229
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE2077630:30028
101. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M052083928:23527
11VfL BochumVfL BochumBochumBOC20731019:29-1024
12Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG20641026:37-1122
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC20641022:42-2022
14Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC2049720:26-621
15VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB20631117:32-1521
16FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA2047920:35-1519
17VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB20461022:35-1318
18SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF20241417:52-3510
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Hertha BSC FC Bayern München
90
19:26
Fazit:
Der FC Bayern München gewinnt bei Hertha BSC mit 4:1 und hat an der Tabellenspitze auch nach dem 20. Bundesligaspieltag sechs Punkte Vorsprung. Nach ihrer auf Treffern Tolissos (25.) und Müllers (45.) beruhenden 2:0-Pausenführung setzten die Roten zunächst ihren dominanten Auftritt fort und kamen durch Gnabry zu einer schnellen Gelegenheit zum dritten Tor (48.). Wenig später schrammten dann plötzlich die Hauptstädter durch Darída nur hauchdünn am Anschluss vorbei (53.). Davon unbeirrt dominierte die Nagelsmann-Auswahl das Geschehen weiterhin und erarbeitete sich viele weitere Situationen am und im gegnerischen Sechzehner, die teilweise fahrlässig ungenutzt gelassen wurden. Sané besorgte nach einem Fehler Schwolows die endgültige Entscheidung (75.). Fast im direkten Gegenzug zum vierten Gästetor, erzielt durch Gnabry (79.), gelang der Korkut-Truppe durch Joker Ekkelenkamp der Ehrentreffer (80.). Hertha BSC empfängt nach dem freien Wochenende den VfL Bochum. Für den FC Bayern München geht es mit einem Heimspiel gegen den RB Leipzig weiter. Einen schönen Abend noch!
Hertha BSC FC Bayern München
90
19:23
Spielende
Hertha BSC FC Bayern München
89
19:22
VAR-Entscheidung: Das Tor durch L. Sané (Bayern München) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:4
Sané bejubelt nach einem gefühlvollen Schuss von der halbrechten Strafraumkante in die obere linke Ecke seinen vermeintlichen Doppelpack. Der VAR weist Referee Dankert aber auf ein Handspiel des Nationalspielers unmittelbar vor dem sehenswerten Abschluss hin. Der Treffer wird zurückgenommen.
Hertha BSC FC Bayern München
88
19:21
Sabitzer kommt einen Schritt zu spät! Nach einem Doppelpass mit Richards passt Musiala von der linken Sechzehnerseite auf Höhe der Fünferkante flach vor den Kasten. Dort verpasst sein Kollege aus Österreich nur knapp.
Hertha BSC FC Bayern München
86
19:20
Die Bayern sind weiterhin an ihrem zehnten Saisontreffer gegen Hertha interessiert. Vor allem Lewandowski würde natürlich noch gerne netzen. Dem frisch gekürten FIFA-Weltfußballer winkt das 301. Bundesligator.
Hertha BSC FC Bayern München
83
19:16
Das Tor gibt den Blau-Weißen einen Schub, sie wollen trotz der feststehenden Niederlage mit einem guten Gefühl aus dem Spiel herausgehen.
Hertha BSC FC Bayern München
80
19:13
Tooor für Hertha BSC, 1:4 durch Jurgen Ekkelenkamp
Nach 20 Sekunden auf dem Rasen gelingt Ekkelenkamp der Berliner Ehrentreffer! Jovetić wird zwar auf der rechten Sechzehnerseite vom herauslaufenden Torhüter Neuer gestoppt, doch den Abpraller lupft dann der eingewechselte Niederländer technisch anspruchsvoll in das verlassene Tor.
Hertha BSC FC Bayern München
80
19:13
Einwechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
Hertha BSC FC Bayern München
80
19:13
Auswechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
Hertha BSC FC Bayern München
80
19:13
Einwechslung bei Bayern München: Paul Wanner
Hertha BSC FC Bayern München
80
19:13
Auswechslung bei Bayern München: Thomas Müller
Hertha BSC FC Bayern München
80
19:13
Einwechslung bei Hertha BSC: Jurgen Ekkelenkamp
Hertha BSC FC Bayern München
80
19:13
Auswechslung bei Hertha BSC: Ishak Belfodil
Hertha BSC FC Bayern München
79
19:12
Einwechslung bei Bayern München: Dayot Upamecano
Hertha BSC FC Bayern München
79
19:12
Auswechslung bei Bayern München: Lucas Hernández
Hertha BSC FC Bayern München
79
19:11
Tooor für Bayern München, 0:4 durch Serge Gnabry
Gnabry bekommt doch noch seinen Treffer! Der im halbrechten Offensivkorridor durch Kimmich in die Tiefe geschickte Ex-England-Legionär feuert den Ball aus vollem Lauf und gut acht Metern präzise in die untere linke Ecke.
Hertha BSC FC Bayern München
78
19:11
Gnabry hat das 0:4 auf dem Fuß! Der Nationalspieler wandelt Kimmichs Lupfer auf die rechte Strafraumseite in einen Lupfer um. Mit dem überwindet er zwar den herausstürmenden Schlussmann Schwolow, doch kurz vor der Linie kann Gechter klären.
Hertha BSC FC Bayern München
75
19:07
Tooor für Bayern München, 0:3 durch Leroy Sané
Sané nimmt Schwolows Geschenk an und beseitigt die letzten Zweifel am Auswärtssieg! Herthas Torhüter, der heute bisher eine bärenstarke Leistung gezeigt hat, will einen Rückpass per Seitenwechsel im Sechzehner zu Gechter weiterleiten. Das kurze Anspiel erläuft Sané und befördert es aus halblinker Position und spitzem Winkel in den leeren Kasten.
Hertha BSC FC Bayern München
73
19:06
Die Bayern bleiben zwar passsicher, doch Herthas gelegentliche Konterversuche kommen in diesen Minuten etwas aussichtsreicher daher. Eine kleine Hoffnung hinsichtlich einer späten Aufholjagd besteht noch.
Hertha BSC FC Bayern München
70
19:02
Gelbe Karte für Suat Serdar (Hertha BSC)
Serdar streckt Kimmich im Mittelfeld mit einer seitlichen Grätsche nieder. Schiedsrichter Dankert zückt die erste Gelbe Karte der Partie.
Hertha BSC FC Bayern München
69
19:02
Einwechslung bei Bayern München: Marcel Sabitzer
Hertha BSC FC Bayern München
69
19:02
Auswechslung bei Bayern München: Corentin Tolisso
Hertha BSC FC Bayern München
69
19:02
Einwechslung bei Bayern München: Omar Richards
Hertha BSC FC Bayern München
69
19:02
Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
Hertha BSC FC Bayern München
69
19:01
Einwechslung bei Hertha BSC: Stevan Jovetić
Hertha BSC FC Bayern München
69
19:01
Auswechslung bei Hertha BSC: Myziane Maolida
Hertha BSC FC Bayern München
67
19:00
Müller fast mit dem 0:3! Der Rote mit der 25 auf dem Rücken nimmt Gnabrys halbhohen Pass aus dem rechten Halbfeld auf der nahen Sechzehnerseite perfekt mit und schießt bei freier Bahn ais zwölf Metern auf die halbrechte Ecke. Schwolow pariert einmal mehr glänzend.
Hertha BSC FC Bayern München
64
18:56
Wieder Gnabry! Kimmichs hohes Anpiel erreicht der Mann mit der sieben auf dem Rücken erneut auf der rechten Strafraumseite. Er legt sich den Ball links an Serdar vorbei und feuert ihn aus 13 Metern auf die kurze Ecke. Schwolow lenkt ihn mit den Fingerspitzen der linken Hand um den Pfosten.
Hertha BSC FC Bayern München
62
18:54
Gnabry dringt nach Tolissos Flugball auf die halbrechte Seite in den Sechzehner ein und feuert den Ball aus spitzem Winkel und zehn Metern nur knapp an der linken Stange vorbei. Der Nationalspieler hat aber wohl im Abseits gestanden.
Hertha BSC FC Bayern München
59
18:53
Mit Ascacíbar, Plattenhardt und Winterneuzugang Bjørkan (FK Bodø/Glimt) schickt Tayfun Korkut auf einen Schlag drei frische Akteure ins Rennen. Pechvogel Darída, Mittelstädt und Dárdai verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
Hertha BSC FC Bayern München
58
18:51
Einwechslung bei Hertha BSC: Fredrik Bjørkan
Hertha BSC FC Bayern München
58
18:51
Auswechslung bei Hertha BSC: Márton Dárdai
Hertha BSC FC Bayern München
58
18:51
Einwechslung bei Hertha BSC: Marvin Plattenhardt
Hertha BSC FC Bayern München
58
18:51
Auswechslung bei Hertha BSC: Maximilian Mittelstädt
Hertha BSC FC Bayern München
58
18:50
Einwechslung bei Hertha BSC: Santiago Ascacíbar
Hertha BSC FC Bayern München
58
18:50
Auswechslung bei Hertha BSC: Vladimír Darida
Hertha BSC FC Bayern München
56
18:48
Die Bayern kontern! Nachdem die Hausherren ausnahmsweise mit allen Feldspielern vorne gewesen sind, läuft der rote Gegenstoß über Coman. Der Franzose rennt zusammen mit Gnabry, Lewandowski und Müller auf drei Verteidiger zu. Im Sechzehner angekommen, lässt er sich den Ball aber von Serdar vom Fuß spitzeln.
Hertha BSC FC Bayern München
53
18:46
Aus heiterem Himmel die Großchance zum Anschluss! Am Ende eines Umschaltmoments gibt Belfodil von der tiefen linken Außenbahn flach und hart vor den kurzen Pfosten. Der unbewachte Darida will aus fünf Metern grätschend vollenden, befördert den Ball aber Zentimeter links neben das Tor.
Hertha BSC FC Bayern München
52
18:45
Die Blau-Weißen sehen sich auch nach dem Seitenwechsel vielen schnellen Kombinationen der Gäste ausgesetzt, rennt weiterhin fast nur hinterher. Nach der 0:5-Hinspielpleite droht auch heute eine klare Niederlage.
Hertha BSC FC Bayern München
51
18:43
Weder Tayfun Korkut noch Julian Nagelsmann haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
Hertha BSC FC Bayern München
48
18:41
Gnabry verpasst aus bester Lage! Sané dribbelt über links in den Sechzehner und an die Grundlinie. Er passt flach und hart vor den Kasten. Gnabry muss am rechten Fünfereck eigentlich nur noch in den halbleeren Kasten einschieben, ist aber so überrascht, dass er den Ball verstolpert.
Hertha BSC FC Bayern München
46
18:38
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Olympiastadion! Der Tabellenführer hat sich von der ersten Sekunde als äußerst zielstrebig präsentiert und gegen abstiegsbedrohten Hauptstadtklub zeitweise einen Klassenunterschied auf den Rasen gebracht. Wenn er sich nach dem Seitenwechsel nicht zu sehr auf dem Erreichten ausruht, wird es Hertha sehr schwer haben, in das Rennen um die Punkte zurückzukehren.
Hertha BSC FC Bayern München
46
18:37
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC FC Bayern München
45
18:20
Halbzeitfazit:
Der FC Bayern München führt zur Pause der Bundesligaauswärtspartie bei Hertha BSC hochverdient mit 2:0. Die Roten legten stürmisch los und ließen durch Tolisso bereits nach 100 Sekunden das Netz des Heimkastens zappeln; der vermeintliche Treffer wurde aber wegen einer Abseitsstellung des Franzosen zurückgenommen. Noch in der ersten Viertelstunde folgten etliche gefährliche Abschlüsse des Rekordmeisters. Nach Lewandowskis Möglichkeit per Hacke (21.) gelang dann den Hausherren durch einen Kopfball Belfodils eine erste gute Annäherung (25.). In diese Phase des wachsenden Mutes der Blau-Weißen hinein ging das Nagelsmann-Team in Führung; Tolisso nickte nach Comans Flanke ein (25.). Auch in der Folge attackierte es mit voller Wucht und erarbeitete sich durch Tolisso (34.) und Lewandowski (37.) gute bis sehr gute Chancen, bis Müller in Minute 45 nach einer Freistoßflanke Kimmichs unbedrängt zum zweiten Tor der Roten einschob. Bis gleich!
Hertha BSC FC Bayern München
45
18:19
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC FC Bayern München
45
18:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins im Olympiastadion soll um 60 Sekunden verlängert werden.
Hertha BSC FC Bayern München
45
18:18
Tooor für Bayern München, 0:2 durch Thomas Müller
... und der bringt ihnen den zweiten Treffer ein! Kimmichs Ausführung setzt einmal auf und wird dann unweit des Elfmeterpunkts durch den blanken Müller mit einer leichten Berührung am linken Innenrist in die flache linke Ecke befördert.
Hertha BSC FC Bayern München
44
18:17
Nach Mittelstädts Foul an Gnabry bekommt der FCB auf dem rechten Flügel einen Freistoß zugesprochen...
Hertha BSC FC Bayern München
42
18:14
Der abschlussfreudige Tolisso dribbelt im Zentrum auf die blau-weiße Abwehrkette zu und probiert sich aus gut 20 Metern mit einem Linksschuss. Der kullert harmlos weit rechts am Heimgehäuse vorbei.
Hertha BSC FC Bayern München
40
18:12
Mittelstädts Pass auf die tiefe linke Außenbahn erreicht Serdar zwar vor Süle. An der seitlichen Sechzehnerlinie wird der Ex-Schalker aber souverän vom Münchener Abwehrmann abgelaufen.
Hertha BSC FC Bayern München
37
18:08
Lewandowski verlangt Schwolow alles ab! Infolge des nächsten hohen Ballgewinns flankt Gnabry aus dem rechten Halbraum auf den Elfmeterpunkt. Lewandowski spitzelt den Ball mit dem rechten Fuß auf die untere linke Ecke. Schwolow taucht schnell ab und rettet mit den Fingerspitzen.
Hertha BSC FC Bayern München
34
18:07
Tolisso beinahe mit dem Doppelpack! Der auf rechts hinter die gegnerische Abwehrkette geschickte Gnabry gibt auf Höhe des Elfmeterpunkts halbhoch nach innen. Nachdem Lewandowski am kurzen Pfosten verpasst hat, trifft Tolisso den Ball aus gut sechs Metern nur mit dem rechten Oberschenkel und setzt ihn am Kasten vorbei.
Hertha BSC FC Bayern München
31
18:04
Müller kann Comans hohe Hereingabe von der linken Außenbahn im Strafraumzentrum zwar annehmen, doch der erste Kontakt ist alles andere als sauber. Da die direkte Schusschance dahin ist, will er für Lewandowski querlegen. Boyata kann das Anspiel abfangen.
Hertha BSC FC Bayern München
28
18:01
In der Live-Tabelle liegen die Roten durch die Führung wieder sechs Punkte vor Verfolger Borussia Dortmund. Herthas Vorsprung auf den Relegationsrang würde sich im Falle einer Niederlage auf drei Punkte verringern.
Hertha BSC FC Bayern München
25
17:58
Tooor für Bayern München, 0:1 durch Corentin Tolisso
Diesmal hat Tolissos Treffer Bestand! Nach Lewandowskis hohem Ballgewinn auf dem linken Flügel flankt Coman von dort scharf an die halbrechte Fünferkante. Tolisso setzt sich gegen zwei Blau-Weiße durch und vollendet mit der Stirn in die rechte Ecke.
Hertha BSC FC Bayern München
24
17:58
Herthas Nadelstiche häufen sich! Im Rahmen eines Gegenstoßes schickt Belfodil Maolida auf halbrechts steil in den Sechzehner. Aus vollem Lauf und 13 Metern will der gebürtige Pariser in die kurze Ecke schießen, verfehlt diese aber deutlich.
Hertha BSC FC Bayern München
23
17:55
Belfodil gegen Neuer! Der Algerier ist am linken Fünfereck Adressat einer scharfen Flanke Pekaríks von der fernen Seite. Er köpft gegen Neuers Laufrichtung auf die halbrechte Ecke. Bayerns Keeper ist schnell unten und hält den Ball fest.
Hertha BSC FC Bayern München
21
17:54
Lewandowski mit der Großchance zur Führung! Der polnische Superstar befördert Tolissos flaches Anspiel von der tiefen rechten Strafraumseite am nahen Fünfereck per linker Hacke auf die rechte Ecke. Schwolow verhindert den Einschlag mit einem starken Reflex.
Hertha BSC FC Bayern München
20
17:52
Über Maolida kommt Berlin zum ersten Kontakt innerhalb des Sechzehners der Roten. Den flachen Pass des jungen Franzosen von der rechten Grundlinie klärt Hernández auf Kosten einer Ecke. Die bringt dem BSC nichts ein.
Hertha BSC FC Bayern München
17
17:49
Coman mit dem Kopf! Kimmichs gefühlvoller Flugball hinter die gegnerische Innenverteidiger nickt der Franzose aus halblinken zwölf Metern zentral auf den Heimkasten. Herthas Schlussmann Schwolow packt sicher zu.
Hertha BSC FC Bayern München
15
17:48
Auch nach einer guten Viertelstunde schnürt die Nagelsmann-Truppe eingeschüchtert wirkende Hausherren an deren Sechzehner ein, kombiniert selbst tief in der gegnerischen Hälfte fast nach Belieben. Geht das so weiter, ist das 0:1 nur eine Frage der Zeit.
Hertha BSC FC Bayern München
12
17:44
Coman taucht im halblinken Raum unmittelbar vor der blau-weißen Abwehrkette auf. Er zirkelt aus gut 18 Metern mit dem rechten Innenrist auf die halbhohe rechte Ecke. Schwolow hebt ab und pariert zur Seite. Dárdai verhindert, dass Kimmich abstauben kann.
Hertha BSC FC Bayern München
10
17:42
Müller wird durch Hernández steil auf die linke Sechzehnerseite geschickt. Aus der Drehung will er den vorrücken Keeper Schwolow vom linken Fünfereck überwinden, doch der pariert mit einem starken Reflex per rechtem Fuß.
Hertha BSC FC Bayern München
8
17:40
Die Hauptstädter sind noch überhaupt nicht in dieser Partie angekommen. Gegen einen passsicheren Spitzenreiter rennen sie nur hinterher und lassen selbst im eigenen Sechzehner etliche Kontakte zu.
Hertha BSC FC Bayern München
5
17:38
In den Anfangsmomenten befinden sich die Gäste fast durchgängig im Vorwärtsgang, schaffen es fast mit jedem Vorstoß in die Tiefe. Nach Comans Flachpass vom linken Flügel schießt Müller aus zentralen 17 Metern weit über den Heimkasten.
Hertha BSC FC Bayern München
2
17:36
VAR-Entscheidung: Das Tor durch C. Tolisso (Bayern München) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:0
Glück für Hertha! Nachdem Tolisso Müllers Flugball vom rechten Flügel aus mittigen 14 Metern per Direktabnahme in die untere rechte Ecke befördert hat, freuen sich die Gäste zunächst über die vermeintliche Führung. Der VAR meldet sich aber wenig später bei Referee Dankert: Der Franzose hat knapp im Abseits gestanden.
Hertha BSC FC Bayern München
1
17:32
Hertha gegen die Bayern – Durchgang eins im Olympiastadion ist eröffnet!
Hertha BSC FC Bayern München
1
17:32
Spielbeginn
Hertha BSC FC Bayern München
17:32
Es gibt eine Gedenkminute für Hans-Jürgen "Dixie" Dörner.
Hertha BSC FC Bayern München
17:29
Soeben haben die Mannschaften vor 3000 Zuschauern den Rasen betreten.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
90
17:24
Fazit
RB Leipzig verpasst dem VfL Wolfsburg das neunte Bundesligaspiel in Serie ohne Sieg und gewinnt mit 2:0. Die Bullen brauchten viel Geduld, doch sie zahlte sich aus. Lange wehrte sich Wolfsburg gegen den ansteigenden Druck der Leipziger, kam offensiv aber kaum zur Geltung und leistete nur defensiv Gegenwehr. Ein kleiner Fehler in der Abwehr führte dann zur verdienten RB-Führung. André Silva und Orban bekamen im Strafraum zu viel Platz und besorgten das 1:0, wenige Minuten später sorgte Geburtstagskind Gvardiol per Konter für die Entscheidung und krönte seine gute Leistung. Es war kein schlechter Auftritt von der Kohfeldt-Truppe, aber über 90 Minuten schlicht zu wenig, um am Ende effizienten Leipzigern Punkte zu klauen. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Sonntag und bis bald.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
90
17:23
Spielende
RB Leipzig VfL Wolfsburg
90
17:23
Lukébakio wird von Arnold mit einem Diagonalball hinter die Abwehrkette geschickt, Gvardiol läuft ihm zwar sowieso den Ball ab, zusätzlich geht auch noch die Fahne hoch.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
90
17:21
Weghorst zieht aus knapp 18 Metern zentral ab, schießt das Leder aber deutlich über das Gehäuse von Gulácsi.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
90
17:20
Siebert verlängert das Spiel noch um die obligatorischen 180 Sekunden.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
RB Leipzig VfL Wolfsburg
89
17:19
Wolfsburgs Widerstand ist endgültig gebrochen, da kommt nichts mehr von der Kohfeldt-Elf. Leipzig kann die Partie austrudeln lassen und wird 2022 bei der makellosen Bilanz bleiben.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
87
17:18
Das wird die Entscheidung in diesem Spiel gewesen sein. Kurz vor dem Konter der Leipziger zum 2:0 hatten die Wölfe sogar noch einen starken Angriff über rechts, aber Klostermann rettete rechts in der Box mit einer perfekten Grätsche vor Bornauw.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
85
17:16
Um Zentimeter hebt das Knie von Brooks das Abseits auf, das war auch für das Adlerauge von Norbert Grudzinski in voller Geschwindigkeit nicht zu sehen,
RB Leipzig VfL Wolfsburg
84
17:14
Tooor für RB Leipzig, 2:0 durch Joško Gvardiol
Das Geburtstagsgeschenk für Gvardiol wird zurückgenommen - vorerst! Mukiele schickt im Konter Gvardiol halblinks in die Spitze und der verwandelt alleinstehend vor Casteels ganz cool mit dem Heber in den linken Winkel. Zunächst geht die Fahne hoch und Siebert gibt den Treffer nicht, doch der VAR legt die Linie an und bestätigt - kein Abseits.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
82
17:11
Gelbe Karte für Tyler Adams (RB Leipzig)
Adams hält seinen Landsmann Brooks von hinten im Laufduell an Arm und Trikot fest, sieht für das taktische Foul folgerichtig Gelb.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
81
17:11
Nkunku geht runter und wird von Poulsen ersetzt, ein nahezu positionsgetreuer Wechsel, wenn der Däne auch auf dem Rasen natürlich anders einzusetzen ist.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
81
17:11
Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
RB Leipzig VfL Wolfsburg
81
17:10
Auswechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
RB Leipzig VfL Wolfsburg
80
17:10
André Silva setzt sich über rechts stark durch, tunnelt Bornauw und zieht in den Strafraum, legt sich den Ball aber etwas zu weit vor. Nkunku kreuzt, spitzelt den Ball weg und geht gegen Arnold zu Boden, aber Siebert winkt sofort ab - das war zu wenig Kontakt.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
79
17:09
Jetzt reagiert auch Kohfeldt: Nmecha und Lukébakio ersetzen Gerhardt und einen starken Vranckx.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
79
17:08
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Felix Nmecha
RB Leipzig VfL Wolfsburg
79
17:08
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
RB Leipzig VfL Wolfsburg
79
17:08
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Dodi Lukébakio
RB Leipzig VfL Wolfsburg
79
17:08
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Aster Vranckx
RB Leipzig VfL Wolfsburg
77
17:08
Keine Frage, die Führung ist verdient. Dennoch ist auch dieses Tor mehr erarbeitet als erspielt, noch dazu mit großzügiger Unterstützung der Wolfsburger Defensive.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
76
17:05
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Willi Orban
Dani Olmo setzt sich mit einer starken Einzelaktion rechts im Strafraum einen Schritt vom Gegenspieler ab und flankt wunderbar von der Grundlinie in den Fünfer. André Silva steht mutterseelenallein in der Luft, köpft das Leder an den rechten Pfosten und Orban reagiert gedankenschnell, drückt die Kugel aus zwei Metern per Kopf über die Linie.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
74
17:04
Simakan hat Feierabend und wird von Mukiele ersetzt, der sich noch eine gute Viertelstunde beweisen darf.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
74
17:03
Einwechslung bei RB Leipzig: Nordi Mukiele
RB Leipzig VfL Wolfsburg
74
17:03
Auswechslung bei RB Leipzig: Mohamed Simakan
Hertha BSC FC Bayern München
17:03
Bei den Süddeutschen, die das Hinspiel Ende August durch die Treffer Müllers (6.), Lewandowskis (35., 70., 84.) und Musialas (49.) mit 5:0 für sich entschieden und die in der laufenden Bundesligasaison 22 von 27 Auswärtspunkten geholt haben, stellt Coach Julian Nagelsmann nach dem 4:0-Erfolg beim 1. FC Köln dreimal um. Hernández, Sané und Coman verdrängen Sabitzer, Roca und Musiala auf die Bank.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
73
17:02
Gelbe Karte für Dani Olmo (RB Leipzig)
Dani Olmo hat den Fuß zu weit oben, sieht Lacroix im Rücken aber auch nicht und trifft ihn an der Schulter. Der Wolfsburger hält sich das Gesicht, Siebert fällt drauf rein und verteilt eine überharte Gelbe an den Leipziger.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
71
17:01
Brooks rettet am Mittelkreis mit einem ganz wichtigen Tackling vor dem drohenden Konter der Leipziger. Der Bullen-Zug war bereits aus dem Bahnhof abgefahren.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
69
16:58
In der Red Bull Arena wird Fußball in diesen Momenten gearbeitet. Wolfsburg wirkt schon fast platt, Leipzig kann aber nichts aus den Angeboten der Gäste machen. Weghorst legt die Kugel vorm eigenen Strafraum Kampl genau auf den Fuß, der trifft den Ball beim Abschluss aus 16 Metern nicht richtig und Casteels klärt zur Ecke.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
67
16:56
Gelbe Karte für Kevin Kampl (RB Leipzig)
Kampl rauscht mit gestreckter Sohle zum Ball, trifft aber auch den Gegenspieler und sieht für das gefährliche Einsteigen Gelb.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
66
16:56
Leipzig leistet sich vor dem eigenen Sechzehner eine kleine Unachtsamkeit, aber Baku schließt den hergeschenkten Ball aus 19 Metern zu überhastet genau in die Arme von Gulácsi.
Hertha BSC FC Bayern München
16:55
Auf Seiten der Hauptstädter, die vier ihrer sechs Siege in dieser Bundesligaspielzeit im Olympiastadion einfuhren und die ihren Vorsprung auf die Abstiegszone mit einem weiteren Heimerfolg auf sechs Zähler ausbauen können, hat Trainer Tayfun Korkut im Vergleich zur 2:3-Niederlage im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den 1. FC Union Berlin vier personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Stark (nicht im Kader), Klünter, Ascacíbar und Richter (allesamt auf der Bank) beginnen Pekarík, Dárdai, Gechter und Maolida. Winterneuzugang Bjørkan (FK Bodø/Glimt) gehört erstmals zum Kader.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
64
16:54
Die Flugbahn ist schön, aber Nkunkus Freistoß zentral vorm Tor aus gut 23 Metern segelt ungefährlich links vorbei.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
63
16:53
Viele Fouls dominieren gerade die Partie und zerstören ein wenig den Spielfluss, vor allem Wolfsburg ist häufig der Übeltäter und muss in der eigenen Hälfte immer wieder zu unfairen Stopps greifen.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
61
16:52
Casteels lädt Nknuku mit einem katastrophalen Abstoß direkt vorm Strafraum an, aber seine Vorderleute retten für ihren Keeper. Der Leipziger nimmt noch Kampl mit, aber der bleibt 18 Meter vor dem Tor hängen.
Hertha BSC FC Bayern München
16:50
Der FC Bayern München hat auf die 1:2-Auftaktheimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach mit einem souveränen 4:0-Auswärtserfolg beim 1. FC Köln geantwortet und damit ein weiteres Heranrücken Borussia Dortmunds vorerst verhindert. Da der schwarz-gelbe Rivale am gestrigen Samstag erneut vorlegen konnte, stehen die Roten aber auch heute wieder unter Siegeszwang, soll der Vorsprung nicht auf vier oder gar drei Zähler schmelzen.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
59
16:50
Gelbe Karte für Maxence Lacroix (VfL Wolfsburg)
Auch in dieser Szene gibt es wenig zu diskutieren. Lacroix räumt Kampl mit der Grätsche ab und kassiert für das Einsteigen zu Recht Gelb.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
57
16:47
Der Ball zappelt im Netz - aber die Abseitssituation ist relativ klar. Adams zieht im Gewühl im Strafraum verdeckt ab, bleibt aber hängen. André Silva steht noch nicht in der Verbotenen Zone, aber weil er noch am Ball ist, steht Gvardiola im Abseits. Über ihn landet die Kugel dann bei Orban, der sie aus vier Metern über die Linie stochert, jedoch nur kurz jubeln darf.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
56
16:46
Gleich sechs frische Beine spendiert Tedesco seiner Elf auf dem Rasen. Adams, Dani Olmo und Klostermann ersetzen Laimer, Hugo Novoa und Henrichs.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
56
16:45
Einwechslung bei RB Leipzig: Tyler Adams
RB Leipzig VfL Wolfsburg
56
16:45
Auswechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
RB Leipzig VfL Wolfsburg
55
16:45
Einwechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
RB Leipzig VfL Wolfsburg
55
16:45
Auswechslung bei RB Leipzig: Hugo Novoa
RB Leipzig VfL Wolfsburg
55
16:44
Einwechslung bei RB Leipzig: Lukas Klostermann
RB Leipzig VfL Wolfsburg
55
16:44
Auswechslung bei RB Leipzig: Benjamin Henrichs
RB Leipzig VfL Wolfsburg
53
16:43
Lacroix steckt rechts auf Vranckx, der steht aber bereits einen Schritt zu tief hinter der Abwehrlinie und wird wegen Abseits zurückgepfiffen.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
51
16:42
Siakam wird an der Mittellinie von Weghorst am Fuß getroffen und dann kochen kurz die Emotionen in beiden Lagern hoch, Siebert hat allerdings alles unter Kontrolle und beruhigt die Gemüter.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
49
16:41
Wolfsburg kommt etwas aggressiver aus der Kabine, aber weiterhin spielt sich die Partie vor allem zwischen den Strafräumen ab.
Hertha BSC FC Bayern München
16:39
Hertha BSC hätte besser in die Rückrunde und das Kalenderjahr 2022 starten können. Nachdem sich die Blau-Weißen durch einen 3:2-Heimerfolg gegen Borussia Dortmund vielversprechend in die Winterpause verabschiedet hatten, zogen sie aus den ersten beiden Bundesligapartien der zweiten Saisonhälfte nur einen Zähler und schieden zudem unter der Woche durch eine 2:3-Heimpleite gegen Stadtrivale 1. FC Union Berlin im Achtelfinale aus dem DFB-Pokal aus.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
47
16:36
Die Partie läuft wieder und bei Wolfsburg gibt es einen neuen Akteur: Der angeschlagene Waldschmidt bleibt erwartungsgemäß draußen und wird durch Philipp ersetzt, der sich bereits unmittelbar vor der Pause sicherheitshalber für ihn aufwärmte.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
46
16:35
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Philipp
RB Leipzig VfL Wolfsburg
46
16:35
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Luca Waldschmidt
RB Leipzig VfL Wolfsburg
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
RB Leipzig VfL Wolfsburg
45
16:20
Halbzeitfazit
Nach 45 Minuten gibt es noch keine Tore in der Red Bull Arena. Mit 0:0 gehen RB Leipzig und der VfL Wolfsburg in die Kabinen. Die Hausherren hatten mehr vom Spiel, kam aber kaum zu gefährlichen Toraktionen. Einen echten Abschluss verbuchten die Bullen, mehr lief offensiv nicht zusammen. Vom VfL kam eigentlich sogar noch weniger, dennoch gelang kurz vor der Pause den Wölfen die Doppelchance mit Lacroix und Gebhardt, doch mit vereinten Kräften rettete RB vor dem eigenen Kasten. RB braucht für die zweite Halbzeit ein neues Rezept, um gegen gut sortierte Wölfe spielerisch die Lücken zu finden, sonst beißt es sich weiter die Zähne aus, während der VfL weiter kontert, wann immer sich die Möglichkeit ergibt.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
RB Leipzig VfL Wolfsburg
45
16:19
Nach leichtem Durcheinander vor dem Leipziger Strafraum sucht Baku den Abschluss aus 20 Metern, schießt aber Weghorst an und dann kann RB klären - Sieber hat die Pfeife bereits am Mund, das dürfte es mit der ersten Halbzeit gewesen sein.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
45
16:17
Zwei Minuten extra spendiert Siebert dem ersten Durchgang noch - geht in diesen 120 Sekunden noch etwas?
RB Leipzig VfL Wolfsburg
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
RB Leipzig VfL Wolfsburg
44
16:16
Und kommt auch wieder zurück auf den Rasen, wenn auch mit leicht schmerzverzerrtem Gesicht.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
43
16:16
Waldschmidt bleibt nach einem Zweikampf im Mittelfeld liegen und muss kurz behandelt werden, verlässt aber auf eigenen Füßen das Feld.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
41
16:15
Arnolds Ecke im Anschluss kann Leipzig locker verteidigen und aus dem Strafraum klären.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
40
16:14
Das gibt's doch nicht! Lacroix gewinnt in der eigenen Hälfte die Kugel und schickt Baku auf die Reise. Der findet mit der flachen Hereingabe in den Rückraum Roussillon, der zwar unter den Ball tritt, aber so über Umwege Vranckx die Kugel am linken Fünfereck auflegt. Aus kurzer Distanz scheitert der an Gulácsi, der Abpraller landet vor den Füßen von Gerhardt, aber irgendwie bekommt Laimer noch eine Fußspitze dran und lenkt am Tor vorbei.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
39
16:09
Wieder übernimmt Vrancks die Aufgabe, visiert das linke Eck an, zwingt Gulácsi auch zur Parade, aber das ist keine wirkliche Herausforderung für den Ungarn. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
37
16:07
Gelbe Karte für Benjamin Henrichs (RB Leipzig)
Henrichs streckt die Hand kurz vor dem eigenen Sechzehner aus und unterbindet ein Zuspiel von Waldschmidt in den Strafraum. Das gibt nicht nur die gute Freistoßposition für den VfL, sondern auch Gelb für den Leipziger.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
35
16:06
Und da gibt es auch den ersten Abschluss der Gäste: RB rückt nicht schnell genug raus und Baku hat viel zu viel Zeit und Platz zum Flanken. In der Mitte schraubt sich Bornauw hoch, köpft aus acht Metern relativ freistehend aber über den Kasten.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
34
16:05
Vrancks schlägt den fälligen Freistoß aus dem linken Halbfeld und findet den Kopf von Lacroix. Der verlängert an den Fünfer und Laimer geht sicherheitshalber dazwischen, klärt mit dem langen Bein aus der Gefahrenzone.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
34
16:03
Gelbe Karte für Mohamed Simakan (RB Leipzig)
Simakan kommt zu spät gegen Gerhardt und rutscht seitlich schräg in den Gegenspieler rein. Diesmal zieht Siebert den gelben Karton.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
33
16:03
Die Ecke verteidigt Wolfsburg sehenden Auges, auch der leichte Ansatz eines Ecken-Tricks kann nicht für das Überraschungsmoment sorgen.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
32
16:02
Lacroix geht auf Nummer sicher und spitzelt den tiefen Pass auf Nkunku vor dem Leipziger ins Toraus - auf Kosten einer Ecke.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
30
16:01
Eine halbe Stunde ist durch, Wolfsburg schafft es in den letzten Minuten wieder mehr, sich die Leipziger besser vom Hals zu halten, offensiv zeigen sich aber gezähmte Wölfe. Die Leipziger Bullen sind bemüht, finden aber weiterhin kein Durchkommen, lassen allerdings auch an der Passgenauigkeit zu wünschen übrig.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
28
15:59
Drei Leipziger stehen zum Standard bereit, am Ende darf Nkunku sein Glück versuchen - und bleibt an der Ein-Mann-Mauer hängen.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
27
15:58
Gvardiol hat eine Idee, kommt mit seiner Flanke aus dem linken Halbfeld nicht bis zum gesuchten André Silva, weil Bornauw aufpasst und mit dem Kopf an der Strafraumkante klärt. RB setzt aber nach und Nkunku holt auf Höhe des Sechzehners einen Freistoß heraus.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
25
15:56
Wer einsteckt, kann auch austeilen. Gvardiol geht deutlich zu übermütig gegen Vranckx in den Zweikampf und trifft ihn unten am Knöchel, Siebert belässt es aber auch in dieser Szene mit einer Ermahnung.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
22
15:53
Leipzig kontrolliert weiter den Ball, hat an die 60 Prozent Ballbesitz und wirkt auch optisch dominanter. Vor allem aber die bessere Zweikampfquote von 60:40 zeigt die Giftigkeit der Gastgeber, die immer einen Schritt schneller sind.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
20
15:52
Laimer zieht halblinks in Richtung Zentrale und traut sich einfach mal, verzieht aus der zweiten Reihe aber deutlich.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
18
15:50
Und Wolfsburg spielt mit dem Feuer. Weghorst macht den Ball am Mittelkreis nicht fest und dann kommt das hohe Ding in die Spitze von RB. Brooks springt beim Kopfball am Ball vorbei und Hugo Novoa ist der Nutznießer, zieht von rechts in den Strafraum und prüft Casteels aus 13 Metern. Der Keeper erfüllt die Pflichtaufgabe sicher.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
17
15:49
Glück für die Wölfe! Casteels spielt Arnold unter Bedrängnis an der Sechzehnerkante an, der rutscht aus und plötzlich stehen vier Leipziger vor der Wolfsburger Box. Laimers Zuspiel auf André Silva ist allerdings zu schlecht.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
16
15:47
Gvardiol muss heute einiges einstecken, wird zwar fair im Tackling angegangen, bleibt aber beim Pressschlag dennoch kurz liegen, kann kurz darauf aber weitermachen.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
15
15:47
Gvardiol lässt aus der Distanz einen Abschluss los, aber der Versuch aus 26 Metern ist kaum der Rede wert, rauscht weit am Tor vorbei.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
14
15:45
Hugo Novoa macht mit einem schnellen Lauf über rechts Meter und erhält den Pass auch, spielt von der Grundlinie scharf in Richtung Fünfer - Lacroix bringt gerade noch die Fußspitze an den Ball und klärt in höchster Not vor dem hinter ihm lauernden Nkunku.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
13
15:44
Leipzig sucht mit schnellen und kurzen Pässen die Lücken in der Wolfsburger Hälfte, aber die ergeben sich noch nicht. Die Kohfeldt-Elf steht sehr geordnet und diszipliniert in den eigenen Reihen, ist aber nie den Schritt schneller, um RB den Ball auch mal abzunehmen und schnell umzuschalten.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
10
15:40
Waldschmidt eröffnet das Feld mit einem schönen Diagonalball auf Baku, der aber sofort von zwei Mann angelaufen wird und mit seiner Flanke von rechts nicht durchkommt.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
8
15:39
Nkunku ist auf der linken Außenbahn nicht einzuholen, flankt aber an Freund und Feind vorbei an die rechte Seitenauslinie. Laimer erläuft den zweiten Ball zwar, zieht dann aber von rechts eine Flanke ins Niemandsland.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
7
15:38
RB sinnt weiter auf das Kommando im Spiel, der VfL setzt eher auf Konter. Baku zündet rechts den Turbo, bleibt im Strafraum mit dem Zuspiel ins Zentrum aber hängen.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
5
15:37
Bornauw rettet wohl nur die Spielzeit vor einer Verwarnung. Vor den Augen von Siebert kommt er gegen André Silva deutlich zu spät und räumt ihn mit der Grätsche ab - es bleibt aber bei einer frühen letzten Ermahnung.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
4
15:36
Roussillon kommt mit Tempo über links, erhält aber wenig Hilfe und spielt die Kugel flach und auf gut Glück quer durch den Strafraum. Am zweiten Pfosten lauert Baku, Gvardiol klärt aber vor ihm und im Abseits stand der Wolfsburger noch dazu.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
3
15:34
RB legt offensiv los, übernimmt die Spielkontrolle in den ersten Minuten und meldet sich vor dem Wölfe-Strafraum an, mehr als ein schüchternes "Hallo" ist das aber noch nicht.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
1
15:31
Die Partie ist eröffnet - Daniel Siebert greift zum ersten Mal zur Pfeife.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
1
15:30
Spielbeginn
RB Leipzig VfL Wolfsburg
15:10
Leiten wird die Partie Daniel Siebert mit seinen beiden Assistenten Lasse Koslowski und Norbert Grudzinski an der Seitenlinie. Sören Störks hat die Verantwortung als VAR.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
14:58
Auch im Hinblick auf den Negativlauf der Wölfe und deren aktuelle Krise warnte RB-Trainer Tedesco dennoch vor dem heutigen Gegner: "Ich bewerte bei Wolfsburg die Spielweise und den Kader", so der 36-Jährige und wies darauf hin, dass man "Wolfsburg auch gar nicht unterschätzen darf."
RB Leipzig VfL Wolfsburg
14:55
Gegenüber Florian Kohfeldt tauscht nach dem 0:0 gegen Hertha nur ein mal: Steffen muss gelb-gesperrt aussetzen, Vranckx spielt dafür von Beginn an.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
14:54
Im Pokal sind die Wölfe schon längst nicht mehr vertreten, anders als RB. Weil Tedescos Team unter der Woche erst spielte, gönnt er heute drei Spielern vom Mittwoch eine Pause: Adams, Klostermann und Poulsen sitzen auf der Bank, dafür erhalten Laimer, Hugo Novoa und André Silva einen Startelfeinsatz.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
14:53
Da kommt der heutige Gegner nur bedingt recht. In den letzten fünf Begegnungen konnten die Sachsen zwar keines gegen Wolfsburg gewinnen (4 Remis, 1 Sieg für den VfL), aber Leipzig kommt nach schwachem Saisonstart langsam in Fahrt und glänzt vor allem zu Hause. 21 Punkte holte RB in der Red Bull Arena, bei einem Torverhältnis von 29:13 - nur Bayern und der BVB sind noch besser in der eigenen Festung. Insgesamt ist die Bilanz der beiden Mannschaften in der Liga aber recht ausgeglichen, jeweils drei Siegen stehen fünf Remis gegenüber. Im Pokal allerdings trafen beide Teams auch schon fünf mal aufeinander, vier dieser Treffen gewann RB.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
14:45
Im Gegensatz dazu stecken die Wolfsburger nach dem vielversprechenden Bundesligastart seit Monaten in einer felsenfesten Krise. Seit zehn Pflichtspielen warten die Niedersachsen mittlerweile auf einen Sieg, den letzten gab es am 6. November 2021 (1:0 gegen Augsburg). Zwischenzeitlich setzte es sogar wettbewerbsübergreifend acht Niederlagen am Stück, das 0:0 am letzten Wochenende gegen Hertha BSC muss man dabei fast schon als "Lichtblick" bezeichnen. Vom potentiellen Champions-League-Kandidaten haben sich die Wolfsburger mit dieser Negativserie zum Abstiegskandidaten gemausert und liegen gerade einmal noch zwei Zähler vor der Roten Zone. Die Wölfe brauchen unbedingt wieder einen Sieg, sowohl für die Tabellensituation als auch für das eigene Selbstbewusstsein.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
14:41
Bevor sich die Bundesliga in eine zweiwöchige Pause verabschiedet, muss der Spieltag noch zu Ende gebracht werden. Nachher sind auch noch die Bayern gegen Hertha gefragt und müssen den BVB-Sieg kontern. Zuerst einmal wollen aber auch die Leipziger indirekt vom BVB-Sieg profitieren, denn weil dadurch Hoffenheim verloren hat, ist der sechste Platz und der Anschluss an die europäischen Plätze in Reichweite. Und RB ist bislang perfekt ins neue Jahr gestartet, holte zwei Siege in der Bundesliga - 4:1 gegen Mainz und 2:0 bei Stuttgart - und unter der Woche erreichte die Mannschaft das Viertelfinale im DFB Pokal.
VfL Bochum 1. FC Köln
90
20:26
Fazit
Ein intensives Spiel zwischen Bochum und Köln endet unentschieden. Die Kölner gingen mit einer glücklichen Führung in die Kabine. Danach ging das Spiel ausgeglichen weiter. Die Gäste führten, weil sie ihre Chancen besser genutzt hatten. Ein Fehler bei einem Bochumer Einwurf sorgte dann aber für den Ausgleich. In der Folge spielten beide Mannschaften auf den Sieg. Dann wechselten die Trainer aber auf beiden Seiten viele Spieler aus. Dadurch wurde der Spielrhythmus gebrochen. Es kam nicht mehr zu großen Chancen. Am Ende steht ein gerechtes Unentschieden.
VfL Bochum 1. FC Köln
90
20:22
Spielende
VfL Bochum 1. FC Köln
90
20:22
Ein langer Ball von Bochum rutscht nochmal beinahe durch. Am Ende klärt Ehizibue aber doch noch. Das wird es gewesen sein.
VfL Bochum 1. FC Köln
90
20:20
Gelbe Karte für Mark Uth (1. FC Köln)
Uth behindert Riemann bei einem Abstoß aus der Hand. Dafür gibt es Gelb.
VfL Bochum 1. FC Köln
90
20:19
Köln hat nochmal eine Ecke. Uth führt aus. Es herrscht ein wenig Unordnung im Bochumer Strafraum, aber die Blauen schaffen es schließlich, den Ball zu klären.
VfL Bochum 1. FC Köln
90
20:19
Steffen Baumgart wirft vor Wut eine Flasche weg. Kurz darauf geht er aus seiner Coaching Zone, um die Flasche wieder aufzuheben. Er bringt sie zurück zur Bank und sagt: "Alles weg aus meiner Nähe!"
VfL Bochum 1. FC Köln
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
VfL Bochum 1. FC Köln
89
20:17
Der VfL Bochum bemüht sich gerade etwas mehr darum, hier noch ein Tor zu erzielen. Aber die Kölner darf man niemals abschreiben.
VfL Bochum 1. FC Köln
87
20:16
Nach einem Pressschlag mit Soares bleibt Schindler am Boden liegen. Es sieht aus, als hätte er schmerzen am Knie. Aber der Schock war scheinbar größer als die Verletzung. Er steht nach kurzer Behandlung wieder auf und kann weitermachen.
VfL Bochum 1. FC Köln
86
20:14
Soares bekommt nach dem fälligen Freistoß den zweiten Ball. Von links zieht er aus der zweiten Reihe per Dropkick ab, aber der gute Versuch geht über das Tor.
VfL Bochum 1. FC Köln
85
20:13
Gelbe Karte für Jannes Horn (1. FC Köln)
Antwi-Adjei spielt auf dem Flügel seine Schnelligkeit aus. Horn stoppt ihn mit einer Grätsche und sieht dafür Gelb.
VfL Bochum 1. FC Köln
84
20:13
Antwi-Adjei bringt von rechts von der Grundlinie den Ball in die Mitte. Wieder nimmt Polter die Kugel an und ein anderer Bochumer zieht ab. Diesmal ist es Osterhage. Sein Schuss aus zehn Metern ist aber zu zentral, sodass Schwäbe keine Probleme hat.
VfL Bochum 1. FC Köln
83
20:11
Die Fans stimmen Gerrit-Holtmann-Gesänge an. Die Leistung des Flügelflitzers hat den erlesenen Zuschauern an der Castroper Straße offensichtlich gefallen.
VfL Bochum 1. FC Köln
82
20:10
Einwechslung bei VfL Bochum: Christopher Antwi-Adjei
VfL Bochum 1. FC Köln
82
20:10
Auswechslung bei VfL Bochum: Gerrit Holtmann
VfL Bochum 1. FC Köln
82
20:10
Einwechslung bei VfL Bochum: Patrick Osterhage
VfL Bochum 1. FC Köln
82
20:09
Auswechslung bei VfL Bochum: Elvis Rexhbeçaj
VfL Bochum 1. FC Köln
80
20:09
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Schindler
VfL Bochum 1. FC Köln
80
20:08
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
VfL Bochum 1. FC Köln
80
20:08
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Ehizibue
VfL Bochum 1. FC Köln
80
20:08
Auswechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
VfL Bochum 1. FC Köln
80
20:08
Holtmann mit einem schönen Dribbling auf der rechten Seite. Seine Flanke ist aber zu hoch für Polter und fliegt beim langen Pfosten ins Toraus.
VfL Bochum 1. FC Köln
78
20:06
Schmitz spielt nach einem Fehlpass von Rexhbeçaj einen guten Ball in die Tiefe auf Uth. Der Stürmer würde frei auf Reimann zulaufen, ihm misslingt aber die Ballannahme. So kann der Torhüter die Kugel aufnehmen.
VfL Bochum 1. FC Köln
76
20:05
Bochum kontert über Asano. Der Japaner ist von den Kölnern nicht zu halten. Er spielt im Strafraum einen Doppelpass mit Rexhbeçaj, der dabei zu Fall kommt. Kurze Aufregung, aber der Gefallene selbst beschwert sich nicht mal. Das war nicht genug für einen Elfmeter.
VfL Bochum 1. FC Köln
74
20:02
Gamboa bringt von der rechten Seite eine gute Flanke in die Mitte. Polter legt uneigennützig auf einen Mitspieler ab, aber ein Kölner kommt dazwischen und klärt. Vielleicht hätte der Stürmer lieber selbst abschließen sollen.
VfL Bochum 1. FC Köln
73
20:01
Jetzt war der VfL genauso eiskalt wie der FC in der ersten Hälfte. Köln hatte es bis dahin eigentlich gut verteidigt. Die fehlende Abstimmung beim Einwurf wurde von den Hausherren bestraft.
VfL Bochum 1. FC Köln
70
19:58
Tooor für VfL Bochum, 2:2 durch Takuma Asano
Ein Einwurf von der rechten Seite wird von mehreren Kölnern falsch eingeschätzt. So landet der Ball bei Polter, der ihn annimmt, aber dann für Asano liegen lässt. Vom Elfmeterpunkt zieht der Japaner ab. Die Kugel schlägt flach ins linke Eck ein.
VfL Bochum 1. FC Köln
65
19:56
Vor den ganzen Wechseln hatte Polter noch seine erste Chance. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite ging sein Schuss aber daneben.
VfL Bochum 1. FC Köln
65
19:55
Einwechslung bei VfL Bochum: Cristian Gamboa
VfL Bochum 1. FC Köln
65
19:55
Auswechslung bei VfL Bochum: Kostas Stafylidis
VfL Bochum 1. FC Köln
65
19:53
Einwechslung bei VfL Bochum: Takuma Asano
VfL Bochum 1. FC Köln
65
19:53
Auswechslung bei VfL Bochum: Miloš Pantović
VfL Bochum 1. FC Köln
65
19:53
Einwechslung bei 1. FC Köln: Mark Uth
VfL Bochum 1. FC Köln
65
19:53
Auswechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
VfL Bochum 1. FC Köln
64
19:52
Ljubicic hat sich offensichtlich verletzt. Er kann nicht weitermachen und muss ausgewechselt werden.
VfL Bochum 1. FC Köln
63
19:51
Der FC baut jetzt seine Formation in ein 4-2-3-1 um. Hector rückt auf die Doppelsechs. Horn übernimmt seine Außenverteidigerposition. Thielmann kommt über den Flügel.
VfL Bochum 1. FC Köln
61
19:49
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
VfL Bochum 1. FC Köln
61
19:49
Auswechslung bei 1. FC Köln: Louis Schaub
VfL Bochum 1. FC Köln
61
19:49
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jannes Horn
VfL Bochum 1. FC Köln
61
19:48
Auswechslung bei 1. FC Köln: Ondrej Duda
VfL Bochum 1. FC Köln
60
19:48
Gelbe Karte für Jonas Hector (1. FC Köln)
Hector tritt Rexhbeçaj an der Außenlinie ungestüm gegen den Knöchel und sieht dafür zu Recht Gelb.
VfL Bochum 1. FC Köln
57
19:45
Locadia muss nun doch ausgewechselt werden, es sieht aber eher nach einer Vorsichtsmaßnahme aus.
VfL Bochum 1. FC Köln
56
19:44
Einwechslung bei VfL Bochum: Sebastian Polter
VfL Bochum 1. FC Köln
56
19:44
Auswechslung bei VfL Bochum: Jürgen Locadia
VfL Bochum 1. FC Köln
55
19:43
Locadia liegt am Boden und die Ärzten bewegen sein Knie in alle erdenklichen Richtungen. Das sind Szenen, die niemand sehen möchte. Zum Glück steht der Stürmer kurz darauf wieder auf. Es sieht so aus, als wäre nichts Schlimmeres passiert.
VfL Bochum 1. FC Köln
53
19:42
Bochum hat die riesige Ausgleichschance! Holtmann schießt aus 20 Metern von der rechten Seite mit links auf den langen Winkel. Schwäbe kann die Kugel nur abprallen lassen, sodass Pantović ins Spiel kommt. Aus kurzer Distanz, aber ungünstigem Winkel entscheidet sich der feine Techniker für den Querpass. Löwen ist sechs Meter zentral vor dem Tor völlig frei und schießt den Ball über das Tor. Den muss er zumindest auf den Kasten bringen.
VfL Bochum 1. FC Köln
51
19:40
Bei einem Foul an der Mittellinie tritt Özcan ungewollt auf den Oberschenkel von Locadia. Der Stürmer beschwert sich lautstark beim Schiedsrichter. Dr. Matthias Jöllenbeck beruhigt die Gemüter und regelt die Situation diplomatisch.
VfL Bochum 1. FC Köln
49
19:37
Bochum drückt jetzt Köln hinten rein, ist aber in den entscheidenden Bereichen zu ungenau. Der letzte Pass landet meistens bei den Kölnern.
VfL Bochum 1. FC Köln
46
19:34
Hector direkt mit dem ersten Abschluss für Köln. Der ehemalige Nationalspieler dreht sich an der Strafraumgrenze mit dem Ball und zieht ab. Sein Schuss geht rechts am Tor vorbei.
VfL Bochum 1. FC Köln
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Bochum 1. FC Köln
45
19:21
Halbzeitfazit
Der 1. FC Köln geht überraschend mit einer Führung in die Kabine. Zu Beginn war die Partie chancenarm mit leichtem Übergewicht für den VfL Bochum. Dann begünstigte eine sorglose Kölner Absicherung bei eigenem Einwurf die Führung der Hausherren. Nach dem Tor war Bochum klar besser und hatte weitere Gelegenheiten. Aber dann reichte den Kölnern eine Ecke, um zurück ins Spiel zu finden. Der Ausgleich stärkte die Gäste. Am Ende der ersten Halbzeit sorgten dann ein Fehler von Pantović und die individuelle Klasse von Modeste sogar für die Führung. Nach dem Spielverlauf ist das durchaus überraschend. Köln ist bisher eiskalt.
VfL Bochum 1. FC Köln
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
VfL Bochum 1. FC Köln
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
VfL Bochum 1. FC Köln
45
19:14
Tooor für 1. FC Köln, 1:2 durch Anthony Modeste
Was für ein Tor von Modeste! Pantović spielt einen schlampigen Fehlpass an der Mittellinie in den Fuß von Kainz. Der Österreicher sieht, dass Modeste im Zentrum keinen Gegenspieler hat und spielt ihn halbhoch an. An der Strafraumgrenze lupft der Stürmer den Ball wunderschön über Riemann hinweg. Das war stark gemacht von den Kölnern.
VfL Bochum 1. FC Köln
43
19:13
Duda schickt Schaub rechts in den Strafraum. Der Außenspieler geht gegen Soares ins Dribbling, aber der Außenverteidiger bleibt einfach stehen und stibitzt sich den Ball. Stark verteidigt vom Bochumer.
VfL Bochum 1. FC Köln
41
19:11
Pantović spielt einen klasse Steckpass auf der rechten Seite in den Lauf von Locadia. Der Stürmer zieht von der Strafraumgrenze aufs kurze Eck ab. Schwäbe ist zur Stelle und klärt zur Ecke, die nichts einbringt.
VfL Bochum 1. FC Köln
39
19:10
Der Ausgleich für die Kölner kam etwas überraschend, aber auch da müssen sich die Bochumer an die eigene Nase fassen. Dass die Mannschaft von Steffen Baumgart gefährlich nach Flanken ist, wissen auch die Hausherren.
VfL Bochum 1. FC Köln
36
19:06
Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Timo Hübers
Kainz bringt von rechts eine Ecke in die Mitte. Er findet den Kopf von Özcan, der einen Bochumer anköpft. Von diesem springt der Ball gegen einen anderen Verteidiger und von da springt er zu Hübers. Fünf Meter frei vor dem Tor schießt der Innenverteidiger die Kugel ins Netz. Ein glücklicher Treffer für den FC.
VfL Bochum 1. FC Köln
34
19:05
Stafylidis bringt von rechts eine Flanke in die Mitte. Ein Kölner Verteidiger klärt viel zu kurz auf Locadia, der rechts im Strafraum aus acht Metern abzieht. Schwebe pariert den Ball mit dem rechten Fuß.
VfL Bochum 1. FC Köln
32
19:02
Bochum fühlt sich jetzt sichtlich wohl. Mit Ball suchen sie kreative Lösungen. Gegen den Ball stehen die Hausherren gut und bieten den Kölnern keine Räume an.
VfL Bochum 1. FC Köln
30
19:01
Schwäbe spielt aus dem eigenen Strafraum einen ganz langen Ball auf Kainz. Der Kölner erreicht diesen tatsächlich, läuft aber mit dem ersten Kontakt ins Toraus.
VfL Bochum 1. FC Köln
27
18:58
Das Tor darf aus Kölner Sicht so niemals fallen. Bei einem eigenen Einwurf fehlte die Absicherung. Dass der VfL gerne über den schnellen Holtmann kontert, sollte sich auch in Köln rumgesprochen haben.
VfL Bochum 1. FC Köln
25
18:54
Tooor für VfL Bochum, 1:0 durch Gerrit Holtmann
Ein Einwurf in der Offensive fliegt den Kölnern um die Ohren. Bochum klärt konsequent. Der Ball landet bei Locadia, der an der Mittellinie nur noch einen Gegenspieler vor sich hat. Er verschafft sich mit einem Trick ein bisschen Platz, Holtmann kreuzt hinter seinem Rücken und Locadia legt den Ball in seinen Lauf. Niemand kann Holtmann halten, der rechts in den Strafraum zieht und mit rechts aus sechs Metern Schwäbe tunnelt.
VfL Bochum 1. FC Köln
23
18:54
Hector wirft auf der linken Seite einen Einwurf in den Lauf von Ljubicic. Der bringt die Kugel mit dem ersten Kontakt gut in die Mitte. Modeste steht frei am Elfmeterpunkt und zieht direkt ab, er trifft den Ball aber nicht richtig. Sein Abschluss fliegt deutlich rüber.
VfL Bochum 1. FC Köln
22
18:52
Hector bringt einen zweiten Ball unkonventionell und ungefährlich vor das Tor. Riemann könnte den Ball ohne Probleme fangen, entscheidet sich aber für eine Faust. Dadurch fliegt der Ball unkontrolliert durch den Strafraum. Am Ende räumen die Bochumer Verteidiger für ihren Torhüter auf.
VfL Bochum 1. FC Köln
20
18:50
Schmitz foult Soares an der linken Außenlinie. Löwen bringt den Ball auf den zweiten Pfosten, aber Leitsch verlängert ihn nur ins Toraus.
VfL Bochum 1. FC Köln
19
18:49
Modeste bekommt zum wiederholten Male einen Arm gegen den Kopf. Der Franzose guckt betreten auf den Boden und schüttelt sich. Er kann weitermachen, aber angenehm war diese Anfangsphase nicht für ihn.
VfL Bochum 1. FC Köln
17
18:48
Konterchance für Bochum über Holtmann. Der Flügel ist einer der schnellsten Spieler der Liga, deshalb schickt Locadia ihn auch direkt nach der Balleroberung an der Mittellinie in den Lauf. Holtmann legt sich den Ball weit vor und schießt aus 14 Metern rechts im Strafraum aufs Tor. Schwäbe wehrt mit dem Fuß ab.
VfL Bochum 1. FC Köln
16
18:46
Holtmann setzt am rechten Strafraumeck Löwen ein, der mit dem Ball einen Metter in den Sechzehner geht und dann mit rechts Abzieht. Sein Schuss geht zwei Meter am langen Pfosten vorbei.
VfL Bochum 1. FC Köln
15
18:45
Nach 15 Minuten kann beiden Vereinen attestiert werden, dass sie bemüht sind. Bochums Pressing funktioniert bisher etwas besser. So erarbeiteten sich die Hausherren die wenigen bisherigen Chancen.
VfL Bochum 1. FC Köln
12
18:42
Kilian rauscht auf der linken Seite in einen Bochumer hinein und hat Glück, dass er dafür nicht Gelb bekommt. Löwen flankt den fälligen Freistoß ins Toraus.
VfL Bochum 1. FC Köln
11
18:41
Köln holt einen ersten Eckball. Der Standard wird durch Schaub in die Mitte gebracht. Am zweiten Pfosten kommt Kilian zum Kopfball. Sein Aufsetzer ist aber kein Problem für Riemann, der den Ball fängt.
VfL Bochum 1. FC Köln
9
18:40
Losilla wird von der rechten Seite durch einen wunderschönen Lupfer von Pantović in Szene gesetzt. Der Kapitän zieht von der Strafraumgrenze volley ab, aber Schwäbe kann den zentralen Schuss parieren. Danach hebt der Linienrichter die Fahne.
VfL Bochum 1. FC Köln
6
18:37
Bochum hat die erste Chance der Partie. Holtmann spielt von links eine flache Hereingabe in die Mitte, die bei Pantović landet. Der Mittelfeldspieler zieht aus zwölf Metern ab, aber sein Schuss wird geblockt. Der Nachschauss aus der zweiten Reihe von Rexhbeçaj geht drüber. Da war definitiv mehr drin.
VfL Bochum 1. FC Köln
6
18:36
Auch die Kölner laufen hoch an. Modeste attackiert Bochum-Keeper Riemann, der in aller Ruhe einen strammen Flachpass auf seinen Sechser spielt.
VfL Bochum 1. FC Köln
4
18:34
Die beiden Mannschaften beschnuppern sich in den ersten Minuten. Bochum versucht, früh zu stören. Köln kommt damit bisher ganz gut klar.
VfL Bochum 1. FC Köln
1
18:31
Die 750 Bochumer Zuschauer machen richtig Stimmung.
VfL Bochum 1. FC Köln
1
18:30
Spielbeginn
VfL Bochum 1. FC Köln
17:52
Die Männer von Steffen Baumgart mussten am Dienstag über die volle Distanz gehen. Dementsprechend viele Spieler aus der Startaufstellung gegen den HSV nehmen heute auf der Bank Platz. Der Coach nimmt gleich sechs Wechsel vor. Auf den Außenverteidigerpositionen werden Horn und Ehizibue durch Hector, der am Dienstag noch Sechser gespielt hat, und Schmitz ersetzt. Auf Hectors Position im zentralen Mittelfeld startet heute Özcan. Außerdem kommen Kainz, Duda und Schaub für Schindler, Thielmann und Uth ins offensive Mittelfeld und im Sturm startet Modeste anstelle von Andersson.
VfL Bochum 1. FC Köln
17:52
Thomas Reis sieht nach dem Pokalerfolg am Dienstag kaum Grund für Veränderung und tauscht seine Startformation nur auf zwei Positionen um. Eduard Löwen startet im zentralen Mittelfeld anstelle von Patrick Osterhage und Kostas Stafylidis ersetzt hinten rechts Cristian Gamboa.
VfL Bochum 1. FC Köln
17:49
Für den 1. FC Köln verlief der Dienstagabend weniger glücklich. Im Achtelfinalspiel gegen den unterklassigen HSV mühte sich die Mannschaft von Steffen Baumgart in die Verlängerung. Dort gingen die Hanseaten in Führung und erst durch einen glücklichen Elfmeter in der 122. Minute rettete sich der FC ins Elfmeterschießen. Dort kam es beim letzten Schützen, Florian Kainz, zu einem Kuriosum: Der Kölner schoss den Ball zwar ins Tor, er rutschte aber beim Schuss weg, wodurch die Kugel von seinem rechten gegen den linken Fuß flog. Ein Regelverstoß und deshalb ein irreguläres Tor. Dadurch schieden die Geißböcke aus dem Pokal aus.
VfL Bochum 1. FC Köln
17:48
Aufsteiger Bochum ist gut ins neue Jahr gestartet und kann die Kölner mit breiter Brust an der Castroper Straße begrüßen. Zu Jahresbeginn besiegte die Mannschaft von Thomas Reis den VfL Wolfsburg mit 1:0. Dann folgte eine knappe 0:1-Niederlage gegen Mainz, die die Männer von der Ruhr aber schon wenige Tage später wiedergutmachten. Am Dienstag kam es im Pokal erneut zum Duell gegen die 05er, diesmal mit dem besseren Ende für Bochum. Dank einer starken zweiten Halbzeit und einem herausragenden Miloš Pantović gewannen die Blau-Weißen verdient mit 3:1.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:32
Fazit:
Es reicht nicht mehr für Hoffenheim, der BVB siegt mit 3:2! Borussia Dortmund liefert nach dem Pokal-Aus bei St. Pauli mit gnadenloser Effektivität und verkürzt den Rückstand auf die Bayern zumindest über Nacht auf drei Punkte. Los ging die Partie zunächst mit einer traumhaft schönen Kombination der Borussia und dem schnellen 0:1 durch Haaland (6.). Danach steigerten sich auch die Hoffenheimer und belohnten sich nach einigen vergebenen Chancen mit dem späten 1:1-Ausgleich durch Kramaric in der 45. Minute. Im zweiten Durchgang ging der BVB daraufhin durch Reus (58.) erneut in Front und erhöhte sogar dank eines Eigentores von Raum auf 3:1 (66.). Hoffenheim steckte trotz des Rückstands nicht auf und durfte nach dem Anschlusstreffer von Rutter (77.) sogar nochmal vom späten 3:3-Ausgleich träumen. In der Schlussphase lieferte sich der BVB eine Abwehrschlacht gegen die anstürmende TSG und brachte den knappen Vorsprung schlussendlich erst nach 95 Minuten ins Ziel!
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
90
17:30
Fazit:
Die SpVgg Greuther Fürth fährt ihren zweiten Saisonsieg ein! Mit 2:1 schlagen die Franken die Gäste aus Mainz und senden erneut ein Lebenszeichen im Abstiegskampf. Die Gastgeber begannen gut und gingen verdient in Führung. Mainz drehte dann allerdings auf und hätte bis zur Pause gut und gerne auch den Ausgleich machen können. Nach dem Seitenwechsel war davon aber nicht mehr viel zu sehen. In einer schwachen zweiten Hälfte sind die Fürther das aktivere Team gewesen. Selbst in der Schlussphase kam von Mainz nicht mehr viel, auch wenn nach einem Standard in der Nachspielzeit noch das 1:2 fiel.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:26
Spielende
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:25
Gelbe Karte für Jude Bellingham (Borussia Dortmund)
Bellingham will die Ausführung des wohl letzten Freistoßes der Hoffenheimer verzögern und holt sich nochmal Gelb ab. Es gibt noch einen hohen Ball für die TSG.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
90
17:25
Spielende
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:25
Kobel hat den Ball! Baumann bleibt auch nach dem Eckstoß weiter Stürmer und sieht, wie Bruun Larsen nur in die Arme von Kobel flankt. Der BVB ist fast durch, noch 30 Sekunden.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:24
Gibt es noch eine Chance für die TSG? Es läuft die 94. Minute und Hoffenheim probiert alles! Bei einer Ecke von links läuft jetzt auch Keeper Baumann mit nach vorne.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
90
17:24
Fazit:
Der 1. FC Union Berlin feiert einen 2:1-Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach und stößt in die Champions-League-Ränge vor. Nach dem auf Treffern Kruses (18.) und Konés (40.) beruhenden 1:1-Pausenunentschieden bestimmten die Fohlen den Wiederbeginn, ohne sich der Führung ernsthaft annähern zu können. Um die Stundemarke herum stabilisierten sich die Köpenicker wieder und gestalteten die Kräfteverhältnisse bei fehlenden Torchancen auf beiden Seiten weitgehend ausgeglichen. Bei Anbruch der Schlussphase schalteten die Schwarz-Weiß-Grünen noch einmal einen Gang hoch und schrammten durch Netz in der 78. Minute nur hauchdünn an der Führung vorbei. Es waren dann aber die Köpenicker, die ihre einzige Chance nach der Pause nutzten: Kruse erzielte das Siegtor (84.), durch das das Fischer-Team Rang vier erobert. Die Hütter-Truppe befindet sich weiterhin im Abstiegskampf. Borussia Mönchengladbach tritt in 14 Tagen beim DSC Arminia Bielefeld an. Der 1. FC Union Berlin reist dann zum FC Augsburg. Einen schönen Abend noch!
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
90
17:24
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:1 durch Karim Onisiwo
Aus dem Nichts der Anschluss! Eine Ecke von Brosisnki rutscht durch auf Stöger, der den Ball nochmal auf den zweiten Pfosten flankt, wo die Fürther Onisiwo komplett vergessen haben. Aus kurzer Distanz nickt dieser problemlos ein.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:23
Gelbe Karte für Munas Dabbur (1899 Hoffenheim)
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:23
Noch 180 Sekunden. Hazard wischt den Ball bei einem Einwurf mit den Händen lieber zweimal trocken und holt wichtige Sekunden raus.
SC Freiburg VfB Stuttgart
90
17:22
Fazit
Der SC Freiburg schlägt den VfB Stuttgart hochverdient mit 2:0. Seit der 30. Minute war Freiburg die klar bessere Mannschaft. Auch in der zweiten Hälfte hatte Stuttgart kaum Tormöglichkeiten. Der SC spielte zwar auch nicht die Sterne vom Himmel, aber es reichte gegen die schwachen Gäste. Alles in allem gibt es zu dem Spiel nicht viel zu sagen. Freiburg war die bessere Mannschaft und hat dementsprechend verdient gewonnen. Stuttgart präsentierte sich wie ein Abstiegskandidat.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
90
17:22
Fazit
Daniel Schlager erlöst den FC Augsburg und pfeift pünktlich ab! Leverkusen war heute einfach mindestens eine Klasse besser als die Fuggerstädter. Auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 2:1 sorgte für keine Spannung mehr. Stattdessen schaltete Bayer direkt wieder einen Gang hoch, antwortete prompt und schraubte das Ergebnis nochmal gehörig nach oben. Schlussendlich ist der Sieg auch in der Höhe verdient und Gikiewicz hat sogar noch weitere Gegentreffer verhindert. Die Werkself festigt durch den Erfolg den dritten Platz und stellt sogar einen neunen vereinsinternen Torrekord nach dem 20. Spieltag auf. Markus Weinzierl und sein Team stecken hingegen weiter tief im Abstiegskampf. Nach der Länderspielpause geht es für Rot-Schwarz gegen Dortmund und der FCA trifft auf Union.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
90
17:22
Vier Minuten gibt es noch oben drauf. Die Zeit läuft natürlich gegen die Mainzer, die aber weiterhin komplett ungefährlich sind.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:22
Fünf Minuten Nachspielzeit! Die Hoffenheimer dürfen nochmal auf ihren Lucky Punch hoffen, Dortmund muss zittern.
SC Freiburg VfB Stuttgart
90
17:22
Spielende
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
90
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
90
17:21
Spielende
SC Freiburg VfB Stuttgart
90
17:21
Gelbe Karte für Borna Sosa (VfB Stuttgart)
Sosa kommt an der eigenen Grundlinie zu spät in einen Zweikampf und sieht zu Recht Gelb.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
89
17:20
Rudy! Jetzt wird es wieder heißer vor Kobel: Die TSG bugsiert den Ball hoch in den Fünfer und will das 3:3 irgendwie mit Glück erzwingen. Rudy fällt der Ball vor die Füße und drischt ihn aus der Mitte hauchzart am linken Alu vorbei!
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
90
17:20
... Trimmel kann die niedrige Ausführung am kurzen Pfosten per Kopf aus der Gefahrenzone befördern. Anderthalb Minuten der angezeigten Extrazeit sind bereits verstrichen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
89
17:19
Kobel spielt mit! Für Hoffenheim macht Rutter abermals Dampf und zieht eine scharfe Flanke vom rechten Feldrand hoch vors Tor. Kobel antizipiert und krallt sich das Leder vor Dabbur.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
90
17:19
Die Fohlen erzwingen noch einen Eckball...
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
88
17:19
Gelbe Karte für Paul Nebel (1. FSV Mainz 05)
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
87
17:18
Dortmund verteidigt den knappen Vorsprung clever! Die Rose-Elf lässt momentan nichts anbrennen und hat es jetzt schon in die 87. Minute geschafft.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
88
17:18
Nielsen muss den Deckel drauf machen! Nach einem Konter marschiert er frei auf Zentner zu, heraus kommt beim Abschluss vom Angreifer aber nur eine Art Rückgabe.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag in der Hennes-Weisweiler-Allee soll 180 Sekunden betragen.
SC Freiburg VfB Stuttgart
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
90
17:18
Spielende
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
88
17:17
Die Partie ist natürlich längst entschieden. Leverkusen verwaltet das Ergebnis mittlerweile durch ihr sicheres Kombinationsspiel. Frimpong hat aber noch nicht genug und macht über rechts weiterhin richtig Dampf.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
86
17:17
Fernschuss! Axel Witsel wird bei einem Lauf durch den Rückraum nicht von den Hoffenheimern angegangen und haut daher auf Gut glück aufs Tor. Der Ball nimmt richtig Tempo auf und landet zwei Meter über dem Tor im Fangnetz.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
89
17:17
Noch ist das Hütter-Team nicht in der Lage, noch einmal zwingend vor Rønnows Kasten aufzutauchen. Die Eisernen haben vor allem ihre zentralen Räume sehr gut im Griff.
SC Freiburg VfB Stuttgart
89
17:17
Es passiert jetzt kaum noch was. Freiburg muss nicht mehr und Stuttgart kann nicht mehr.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
85
17:16
Noch fünf Minuten! Der BVB kann eine neue Angriffswelle der TSG erstmal verhindern und verschafft sich mit langen Bällen Zeit und Luft. Wisel, Reus und Moukoko halten den Ball in der Hälfe der Kraichgauer.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
86
17:16
Gelbe Karte für Paul Seguin (SpVgg Greuther Fürth)
Seguin steigt Onisiwo ungestüm auf das Sprunggelenk. Klar, dass das Gelb geben muss.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
85
17:16
Fürth formiert nun ein Bollwerk. Die Franken verstärken die Defensive und werden versuchen ihren zweiten Heimsieg über die Zeit zu retten.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
88
17:16
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Bastian Oczipka
SC Freiburg VfB Stuttgart
86
17:16
Einwechslung bei SC Freiburg: Yannik Keitel
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
88
17:16
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Niko Gießelmann
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
88
17:16
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Genki Haraguchi
SC Freiburg VfB Stuttgart
86
17:16
Auswechslung bei SC Freiburg: Maximilian Eggestein
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
88
17:15
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Max Kruse
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
84
17:15
Akanji kann nicht weiterspielen und wird von Pongračić ersetzt. Neben dem Tausch zwischen Malen und Moukoko wechselt auch TSG-Trainer Hoeneß und wirft Bruun Larsen für Raum rein.
SC Freiburg VfB Stuttgart
86
17:15
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
87
17:15
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
87
17:15
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Matthias Ginter
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
85
17:15
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dickson Abiama
SC Freiburg VfB Stuttgart
86
17:15
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
85
17:15
Für Augsburg beleibt Leverkusen der absolute Angstgegner! Auch im 24. Aufeinandertreffen wird es nichts mit dem ersten Erfolg. Stattdessen gibt es die nächste Klatsche. Bereits das Hinspiel konnte Bayer mit 4:1 für sich entscheiden.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
85
17:15
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Timothy Tillman
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
87
17:15
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Joe Scally
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
87
17:15
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Luca Netz
SC Freiburg VfB Stuttgart
85
17:15
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Ömer Beyaz
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
84
17:15
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Maximilian Bauer
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
85
17:15
Plötzlich ist der neunte Saisonsieg für Union und der damit verbundene Sprung auf den vierten Tabellenplatz wieder zum Greifen nahe. Kann die Fohlenelf noch einmal antworten?
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
84
17:15
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jamie Leweling
SC Freiburg VfB Stuttgart
85
17:14
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Hiroki Ito
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
83
17:14
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Jacob Bruun Larsen
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
83
17:14
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: David Raum
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
83
17:14
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
83
17:14
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
82
17:13
Tah und Wirtz haben eine starke Leistung gezeigt und machen nun Platz für Retsos und Sertdemir.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
83
17:13
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marin Pongračić
SC Freiburg VfB Stuttgart
84
17:13
Das Offensivspiel der Mannschaft von Pellegrino Matarazzo ist aber auch unfassbar einfallslos. Es kommen nur Flanken und lange Bälle in Richtung Kalajdžić. Der Stürmer, der sichtlich außer Form ist, soll dann irgendwas mit dem Ball anfangen. Zumeist bekommt er die Kugel aber nicht mal kontrolliert.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
83
17:13
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Manuel Akanji
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
83
17:13
Kurz vor dem Wechsel bleibt Manuel Akanji im eigenen Sechzehner liegen und muss länger behandelt werden. Muss der Innenverteidiger runter?
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
83
17:12
Die Phase jetzt erinnert an die Schlussphase der 1. Halbzeit, in der Dortmund einen regelrechten Abwehrkampf ablieferte. Marco Rose reagiert und wird gleich einen Doppelwechsel vollziehen.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
84
17:12
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:2 durch Max Kruse
Mönchengladbach attackiert, Union trifft! Nach einem schon ausgebremsten Angriff steckt Gießelmann auf halblinks steil zu Kruse durch. Der feuert den Ball aus gut zwölf Metern bei freier Schussbahn wuchtig und präzise in die untere rechte Ecke.
SC Freiburg VfB Stuttgart
83
17:11
Der Auftritt des VfB wirkt mehr und mehr wie der eines Abstiegskandidaten. In der ersten Hälfte hatten die Stuttgarter Pech und in Halbzeit zwei kam auch noch Unvermögen dazu. Mittlerweile ist hier die Luft raus. Stuttgart glaubt nicht daran, hier noch zwei Tore zu erzielen.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
83
17:11
Union scheint nun auf das Halten des Unentschiedens zu setzen und maximal auf schnelle Gegenstöße zu lauern. Es sind die Hausherren, die das Siegtor aktiv angehen.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
80
17:11
Die letzten zehn Minuten brechen an, allerdings sieht man aus Mainzer Sicht gerade eher weniger Hoffnung. Den Gästen fällt weiterhin kaum etwas ein.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
80
17:11
Wie ruhig bleibt jetzt der BVB? Die Hoffenheimer haben noch zehn Minuten, um im Topspiel doch noch den 3:3-Ausgleich zu schaffen. Dortmund pustet bei einer Ecke erstmal durch und holt ein paar Sekunden an der Eckfahne heraus.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
80
17:10
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Daniel Brosinski
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
80
17:10
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Silvan Widmer
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
82
17:10
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Zidan Sertdemir
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
82
17:10
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
82
17:09
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Panagiotis Retsos
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
82
17:09
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Jonathan Tah
SC Freiburg VfB Stuttgart
81
17:09
Anton spielt an der Mittellinie einen Pass ohne Bedrängnis ins Seitenaus. Bei den Gästen fehlt auch einfach der Glaube an die eigene Stärke.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
80
17:09
Hofmann, der nach Verletzung einen starken Auftritt hingelegt hat, ist mit dem Kräften am Ende. Der Ex-Dortmunder wird in den Schlussminuten durch Herrmann ersetzt.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
77
17:08
Wären viele Zuschauer da, gäbe es nun wahrscheinlich Standing Ovations. Mit Dudziak verlässt der vermeintliche Matchwinner die Partie. Im Gepäck: Ein Treffer und eine Vorlage zum Eigentor.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
81
17:08
Tooor für Bayer Leverkusen, 5:1 durch Lucas Alario
Jetzt wird es richtig deutlich! Andrich hat vor dem gegnerischen Strafraum viel zu viel Zeit. Der zentrale Mittelfeldspieler löffelt den Ball traumhaft in die Box. Diaby und Alario behindern sich zunächst noch, aber was dann folgt ist traumhaft. Alario steht mit dem Rücken zum Tor und schiebt Gikiewicz den Ball mit der Hacke durch die Beine. Für den Argentinier ist es das erste Saisontor.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
78
17:08
Beide Trainer tauschen das Personal. Bei Leverkusen kriegt Fosu-Mensah noch ein paar Einsatzminuten und beim FCA sind Framberger und Hahn bereits seit wenigen Minuten mit dabei.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
77
17:07
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Håvard Nielsen
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
77
17:07
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jeremy Dudziak
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
79
17:07
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
SC Freiburg VfB Stuttgart
78
17:07
Wie reagieren die Stuttgarter jetzt auf den 0:2-Rückstand? Eigentlich müsste die Mannschaft von Pellegrino Matarazzo alles nach vorne werfen. Aber bisher ist von einer Schlussoffensive noch nicht viel zu erkennen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
77
17:07
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:3 durch Georginio Rutter
Die TSG verkürzt auf 2:3 und darf wieder hoffen! Auch dieser Treffer ist schön vorbereitet: Stiller lupft den Ball in den Rückraum, woraufhin Dabbur die Kugel von links aus der Drehung über die BVB-Abwher spielt. Rutter startet ein und schweißt den Ball in die lange Ecke!
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
79
17:07
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
78
17:06
Netz mit der Riesenchance zum 2:1! Zakaria und Ginter kombinieren sich vom rechten Strafraumeck auf engstem Raum an die Grundlinie. Ginter spielt flach und hart vor den kurzen Pfosten. Nach Rønnows Kontakt mit dem rechten Fuß muss Netz aus vier Metern schnell reagieren und drückt den Ball mit der linken Innenseite knapp über den Gästekasten.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
78
17:05
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Timothy Fosu-Mensah
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
78
17:05
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
76
17:05
Im Moment ist das Tempo ein wenig raus. Leverkusen ist nicht mehr im höchsten Gang unterwegs. Augsburg versucht es hingegen nochmal im Angriff, aber sorgt für keine Gefahr.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
77
17:04
Auf Seiten Mönchengladbachs hat es noch keine personelle Änderung gegeben. Wie groß ist das Risiko, das Adi Hütter einzugehen bereit ist, um den ersten Heimsieg seit dem 20. November in der letzten Viertelstunde zu erzwingen?
SC Freiburg VfB Stuttgart
75
17:04
Der eingewechselte Jeong hat direkt seine erste Chance. Von der rechten Seite kommt eine Flanke in die Mitte. Der Südkoreaner köpft vom Elfmeterpunkt aufs Tor, aber der Ball geht knapp rechts vorbei.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
73
17:04
Zwei weitere Wechsel nun auf Seiten der Mainzer, die hier noch mehr in die Offensive investieren und sich auf eine Schlussoffensive einstellen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
74
17:04
Mehr Freiraum für Schwarz-Gelb! Hoffenheim nimmt nochmal einen Anlauf für die Schlussoffensive und bleibt weiter mutig. Gleichzeitig ergeben sich für die schnellen BVB-Angreifer jetzt umso mehr Kontergelegenheiten.
SC Freiburg VfB Stuttgart
75
17:03
Einwechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
SC Freiburg VfB Stuttgart
74
17:03
Einwechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
SC Freiburg VfB Stuttgart
74
17:03
Auswechslung bei SC Freiburg: Kevin Schade
SC Freiburg VfB Stuttgart
74
17:03
Auswechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
72
17:03
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Paul Nebel
SC Freiburg VfB Stuttgart
72
17:03
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Naouirou Ahamada
SC Freiburg VfB Stuttgart
72
17:03
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Orel Mangala
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
72
17:03
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
72
17:03
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Kevin Stöger
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
72
17:02
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anton Stach
SC Freiburg VfB Stuttgart
72
17:02
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Lilian Egloff
SC Freiburg VfB Stuttgart
72
17:02
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
70
17:02
Beide Teams wechseln nochmal für die letzten 20 Minuten und bringen frischen Wind ins Spiel. Gerade bei den Mainzern ist das natürlich bitter nötig.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
74
17:02
Einwechslung bei FC Augsburg: Raphael Framberger
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
74
17:02
Auswechslung bei FC Augsburg: Robert Gumny
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
74
17:02
Einwechslung bei FC Augsburg: André Hahn
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
74
17:02
Auswechslung bei FC Augsburg: Michael Gregoritsch
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
73
17:02
Leverkusen hat das Spiel durch das dritte und vierte Tor nicht nur entschieden, sondern auch einen neuen Vereinsrekord aufgestellt. Noch nie in der Bayer-Historie hatte das Team nach dem 20. Spieltag mehr Treffer auf dem Konto. Aktuell stehen sie bei 48, aber die Begegnung ist noch nicht vorbei und die Hausherren zeigen sich weiterhin spielfreudig.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
70
17:01
Gerardo Seoane tauscht doppelt. Patrik Schick wird geschont und von Lucas Alario ersetzt. Zudem feiert Charles Aránguiz seine Comeback.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
74
17:01
Union kann nach langer Zeit einen Angriff bis in die Spitze spielen. Behrens' flache Verlängerung auf die rechte Sechzehnerseite passt Trimmel aus vollem Lauf scharf vor den Kasten. Kruse kommt zwei Schritte zu spät.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
71
17:01
20 Minuten sind noch auf der Anzeigetafel und die TSG Hoffenheim braucht zwei Tore. Der BVB ist Sinsheim auf Kurs und liefert nach der Pokal-Blamage auf St. Pauli vor allem eins ab: Effektivität. Der BVB hat drei Torschüsse und drei Tore auf dem Konto.
SC Freiburg VfB Stuttgart
72
17:00
Tooor für SC Freiburg, 2:0 durch Kevin Schade
Die Stuttgarter offenbaren große Defizite in der Defensive. Eggestein spielt eine Bogenlampe von der Mittellinie in Richtung Strafraum. Die Innenverteidiger des VfB lassen den Ball aufspringen und so kommt Demirović mit dem Kopf ran. Er leitet weiter auf Schade, der aus 16 Meter halbrechter Position volley abzieht. Sein Schuss schlägt ins kurze Eck ein. Den müssen die Innenverteidiger auf ihre Kappe nehmen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
68
17:00
Mit seinem Pass, der dann zum Eigentor führt, avanciert Donyell Malen immer mehr zum Topfavoriten auf den Mann des Tages. Der Niederländer ist an allen drei BVB-Treffern beteiligt.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
72
16:59
Urs Fischer schickt mit Öztunali und Becker zwei frische Offensivkräfte ins Rennen. Becker und Voglsammer sehen sich den Rest der Partie von der Bank aus an.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
69
16:59
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Luca Itter
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
69
16:59
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jetro Willems
SC Freiburg VfB Stuttgart
71
16:59
Stuttgarts Angriffsbemühungen beschränken sich aktuell auf Flanken aus dem Halbfeld. Das ist aber so vorhersehbar, dass da selten etwas draus wird.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
71
16:59
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
71
16:58
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Andreas Voglsammer
SC Freiburg VfB Stuttgart
70
16:58
Silas sorgt mal wieder für einen Hingucker. Führich flankt von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten. Dort setzt Silas zum Seitfallzieher an, aber der Ball wird kurz vor seinem Fuß geklärt. Das wäre ein ansehnlicher Abschluss gewesen.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
70
16:58
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Levin Öztunali
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
70
16:58
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Charles Aránguiz
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
70
16:58
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
70
16:58
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
70
16:58
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Lucas Alario
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
70
16:58
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
66
16:57
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Paul Boëtius
SC Freiburg VfB Stuttgart
69
16:57
Es passiert gerade wenig in dieser Partie.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
66
16:57
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Aarón Martín
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
69
16:57
Neuhaus ohne Durchschlagskräft! Nachdem sich Koné und Embolo temporeich durch die Mitte kombiniert haben, nimmt der Ex-Düsseldorfer aus zentralen 13 Metern Maß. Seinen Rechtschuss blockt Abwehrmann Knoche, so dass Keeper Rønnow nicht eingreifen muss.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
66
16:57
Tooor für Borussia Dortmund, 1:3 durch David Raum (Eigentor)
Raum trifft ins eigene Tor! Malen holt nach seinen beiden Torvorlage zum nächsten Assist aus und knallt den Ball nach einem Sprint auf der der linken Seite mit hoher Geschwindigkeit in den Fünfer. Raum will dort vor Hazard retten und kickt den Ball nur ins eigene Netz!
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
69
16:57
Tooor für Bayer Leverkusen, 4:1 durch Moussa Diaby
Das ging viel zu einfach! Mit einem Abstoß von Hrádecký geht es los. Der Keeper spielt Tah kurz an und der leitet weiter zu Frimpong. Der Rechtsverteidiger spaziert anschließend völlig ungestört über das gesamte Spielfeld. Kurz vor dem Sechzehner spielt er quer und setzt den völlig freien Diaby in Szene. Der Franzose macht es dann fast wie beim 2:0. Mit einem Kontakt legt er sich den Ball perfekt in den Lauf vor, bevor er mit links gekonnt ins lange Eck vollendet.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
67
16:57
Leverkusen hat die passende Antwort auf den Anschlusstreffer parat. Beide Tore sind übrigens eine Premiere. Für Arne Maier war es die erste Bude im 91. Bundesligaspiel und für Diaby ist es der erste Doppelpack.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
66
16:57
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Alexander Hack
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
66
16:56
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Stefan Bell
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
66
16:56
Gelbe Karte für Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)
Rudy kommt ins Spiel und sieht sofort Gelb. Der Hoffenheimer will Bebou gegen Guerreiro helfen und haut den Portugiesen auf der Seitenlinie um.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
66
16:56
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 2:0 durch Stefan Bell (Eigentor)
Aus dem Nichts das 2:0 für das Kleeblatt! Seguin hat etwas Platz im Zentrum und spielt mit einem feinen Ball Dudziak frei. Dieser zieht zur Grundlinie und legt den Ball in die Mitte. Bell versucht zu retten, was für ihn fast nicht zu retten ist, und spitzelt den Ball unglücklich ins eigene Tor.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
64
16:56
In der aktuellen Phase passiert hier herzlich wenig. Fürth wird das ob der Führung natürlich recht sein, allerdings sollten die Mainzer langsam, aber sicher mehr für ihr Offensivspiel machen.
SC Freiburg VfB Stuttgart
67
16:55
Einwechslung bei SC Freiburg: Manuel Gulde
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
63
16:55
Haaland muss verletzungsbedingt runter! Der Norweger verletzt sich bei einem Ausfallschritt ohne gegnerische Einwirkung und humpelt vom Platz. BVB-Trainer Rose ist besorgt und fragt bei Haaland sofort nach. Es könnte sich um eine Verletzung an den Adduktoren handeln.
SC Freiburg VfB Stuttgart
67
16:55
Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
SC Freiburg VfB Stuttgart
66
16:54
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Silas Katompa Mvumpa
SC Freiburg VfB Stuttgart
66
16:54
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Alexis Tibidi
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
63
16:54
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Axel Witsel
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
63
16:54
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Erling Haaland
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
66
16:54
Gelbe Karte für Robin Knoche (1. FC Union Berlin)
Der Ex-Wolfsburger hindert Koné im Mittelfeld mit einem Handspiel am Durchstarten in Richtung Sechzehner. Er kommt nicht um eine Verwarnung herum.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
62
16:53
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
65
16:53
In einem intensiven Kräftemessen lässt Referee Brych den ein oder anderen härteren Zweikampf laufen, erntet Akzeptanz für seine großzügige Linie. Andere Schiedsrichter hätte schon mehr Gelben Karten gezeigt.
SC Freiburg VfB Stuttgart
65
16:53
Sosa bringt von der linken Seite eine Ecke in die Mitte. Die landet direkt bei Mavropanos, aber der Innenverteidiger ist überrascht und ein Freiburger Verteidiger klärt gedankenschnell.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
62
16:53
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Dennis Geiger
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
62
16:53
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Håvard Nordtveit
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
62
16:53
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Benjamin Hübner
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
61
16:52
Durcheinander vor Kobel! Rutter flankt vom rechten Stafraum-Eck aus dem Stand und findet Dabbur. Der Israeli wird daraufhin von Hazard leicht ausgehebelt und sinkt zu Boden. Auch bei dieser Szene entscheidet sich Aytekin für Weiterspielen. Damit bleibt der Ref bei seiner Linie.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
65
16:52
Tooor für Bayer Leverkusen, 3:1 durch Moussa Diaby
Zwei-Tore-Vorsprung wiederhergestellt! Adli zieht von links nach innen und bedient auf dem Weg Wirtz. Der Spielmacher chippt den Ball wunderschön in den Lauf des durchgestarteten Adli, der in der Box zum Kopfball kommt. Aus gut acht Metern nickt der Franzose den Ball gekonnt auf das linke Eck. Gikiewicz reagiert überragend und kann das Ding noch irgendwie mit den Fingerspitzen zur Seite ablenken. Diaby steht aber bereit und vollstreckt von links im Fünfer problemlos.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
60
16:51
Somit ist der BVB in Sinsheim dank des zweiten Bilderbuch-Angriffs wieder in Front. Wollen die Hoffenheimer noch etwas mitnehmen, müssen die Kraichgauer bei ihren Angriffen zwingender werden.
SC Freiburg VfB Stuttgart
62
16:51
Kübler bekommt an der rechten Strafraumecke von Eggestein den Ball und zieht einfach mal mit rechts ab. Sein strammer Schuss ist zu zentral, sodass Müller ihn abwehren kann. Der zweite Ball landet bei Grifo, aber sein Schlenzer wird abgewehrt.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
62
16:50
Union steigert seine Präsenz im Mittelfeld, investiert wieder mehr Kräfte in den Vorwärtsgang. Der Gast bleibt zweifellos ein Kandidat für seinen zweiten Auswärtssieg in der laufenden Bundesligasaison.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
62
16:49
Tooor für FC Augsburg, 2:1 durch Arne Maier
Da ist der Anschlusstreffer! Gregoritsch hämmert einen Freistoß aus fast zentralen 25 Metern mit voller Wucht auf das Tor. Der Schuss geht durch die Mauer und relativ mittig auf das Tor. Hrádecký kriegt zwar den Körper dazwischen, aber kann nur nach vorne klatschen lassen. Maier ist durchgelaufen und staubt aus kurzer Distanz ab.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
60
16:49
Wer sich heute auf jeden Fall einiges vorgenommen hat ist Anton Stach. Der Ex-Fürther zeichnet sich für die Hälfte der 10 Torschüsse der Mainzer verantwortlich. Wirklich gefährlich wurde es aber nur bei seinem Freistoß an die Latte.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
60
16:49
Plötzlich die Großchance für Niederlechner! Wirtz will den Ball fast am eigenen rechten Strafraumeck zu lässig weiterleiten. Dorsch steht genau im Weg und blockt den Ball zu Niederlechner. Der eingewechselte Stürmer scheitert frei vor dem Kasten allerdings an Hrádecký.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
58
16:48
Tooor für Borussia Dortmund, 1:2 durch Marco Reus
Reus bringt Borussia Dortmund wieder in Front! Und zwar mit der nächsten feinen Kombination der Gäste. Ein lange Pass von Hummels wird von Haaland und Malen blitzschnell durch das Zentrum zu Reus weitergeleitet. Der BVB-Captain zieht bis vors Tor durch, läuft der TSG-Abwehr davon und versenkt eiskalt.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
56
16:48
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Dan-Axel Zagadou
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
57
16:48
Mainz ist zwar deutlich griffiger als zu Beginn der ersten Halbzeit, allerdings fehlt ihnen momentan noch die Zielstrebigkeit der Schlussphase aus Halbzeit eins. Auch lassen die 05er die Tiefe in ihrem Spiel vermissen.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
57
16:47
Gikiewicz unterläuft ein katastrophaler Fehlpass im Aufbau. Dadurch kommt Bellarabi an die Kugel und versucht es von links in der Box mit dem Schlenzer auf das lange Eck. Gikiewicz macht seinen Fehler aber wieder gut und pariert stark.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
56
16:47
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
59
16:47
Der heute unauffällige Prömel verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Möhwald ist der erste Joker des Nachmittags.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
56
16:47
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
56
16:47
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
55
16:46
Kein Elfmeter! Die Entscheidung fällt schnell und zu Gunsten der Kraichgauer. Der Kontakt von Richards reicht nicht aus, um die Entscheidung von Aytekin anzuzweifeln.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
58
16:46
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Möhwald
SC Freiburg VfB Stuttgart
58
16:46
Mitten in die Freiburger Druckphase hinein hat der VfB seine größte Torchance. Von links fliegt eine Flanke auf den zweiten Pfosten. Dort steht Kopfballungeheuer Kalajdžić und bringt den Ball aufs Tor. Aber Flecken ist auf dem Posten und lenkt den Kopfball über die Latte.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
58
16:46
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Grischa Prömel
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
57
16:46
Von Ricardo Pepi war heute nicht viel zu sehen. Der Neuzugang macht Platz für den erfahrenen Florian Niederlechner.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
57
16:46
Da war mehr drin! Becker zündet im halbrechten Offensivkorridor den Turbo und schickt Voglsammer im richtigen Augenblick in Richtung Grundlinie. Der Ex-Bielefelder will Kruse mit einem halbhohen Ball im Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt in Szene setzen. Wieder fängt die Flanke ab.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
55
16:46
Strafstoß für Dortmund? Der VAR checkt! Malen nimmt einen Steilpass links im Sechzehner auf und geht nach einem Kontakt von Richards zu Boden. Was sagt Köln?
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
54
16:45
Nun geht es auf der anderen Seite hoch her! Niakhaté spielt auf Burkhardt, der sofort in die Mitte legt. Onisiwo versucht den Ball noch weiterzulegen, hätte aber wohl selber abschließen sollen. So verpufft auch diese Gelegenheit.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
54
16:45
Wenig später folgt die nächste Fast-Chance der Gastgeber! Bebou wagt auf der rechten Seite einen Vorstoß und verfrachtet den Ball flach in den Fünfer. Kramarić dreht sich dabei fast zum Torschuss frei.
SC Freiburg VfB Stuttgart
56
16:44
Die zweiten Bälle sind jetzt immer wieder beim SC Freiburg. Bisher fehlen zwar noch die großen Torchancen. Aber die Hausherren haben Ecken am laufenden Band und belagern Phasenweise den Stuttgarter Strafraum.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
57
16:44
Einwechslung bei FC Augsburg: Florian Niederlechner
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
57
16:44
Auswechslung bei FC Augsburg: Ricardo Pepi
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
56
16:44
Bayer 04 Leverkusen steht für Offensivpower. Die Werkself steht bereits bei 46 Toren. Damit haben sie den Rekord aus der Saison 2001/02 nach dem 20. Spieltag bereits eingestellt. Mit einem weiteren Treffer könnten sie also einen neuen Rekord aufstellen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
52
16:44
Hoffenheim arbeitet am 2:1! Die Gastgeber nehmen den Schwung vom späten Ausgleich aus der 1. Halbzeit mit in den zweiten Durchgang und sind kurz davor, die Partie zu drehen. Nun holt Geiger zum Fernschuss aus der zweiten Reihe aus und drischt die Kugel auf den Körper vom blockenden Reus.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
55
16:43
In diesen Minuten wird die Partie ziemlich zerfahren, ist plötzlich von vielen kleinen Fouls im Mittelfeld durchsetzt. Union kann nun das Momentum der Hütter-Auswahl wieder durchbrechen und seine Anteile leicht ausbauen.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
51
16:43
Aus dem Nichts die große Chance für die Fürther! Dudziak leitet die Kugel direkt weiter auf Leweling, der freistehend im letzten Moment von Bell behindert wird. Ansonsten wäre das hier richtig gefährlich geworden!
SC Freiburg VfB Stuttgart
54
16:43
Man hört Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo immer wieder von der Seitenlinie reinrufen, dass seine Mannschaft die Höhe halten soll. Die Gäste tun gut daran, auf ihren Trainer zu hören. Freiburg wird nämlich zunehmend dominanter.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
53
16:42
Der anschließende Freistoß von knapp rechts in der gegnerischen Hälfte segelt hoch und weit in den FCA-Strafraum. Die Gäste passen auf, aber klären nur unzureichend. Der Abpraller landet 20 Meter vor dem Kasten bei Adli, der mit seiner Direktabnahme nur haarscharf das untere linke Eck verpasst.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
51
16:41
Die Defensive der Dortmunder muss jetzt aufpassen. Auch Bellingham unterläuft fast ein kapitaler Fehlpass im eigenen Sechzehner. Scheinbar sind die Gäste ihrerseits wohl nicht wieder in der Partie!
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
49
16:41
Die erste brenzlige Situation haben die die Mainzer zu überstehen. Die Hereingabe von Tillman landet genau im Gefahrenzentrum, allerdings kann Niakhate den Ball gerade so aus selbigem entfernen.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
52
16:40
Die Fohlen finden den besseren Wiedereinstieg, knüpfen an den zielstrebigen letzten Minuten vor der Pause an. Koné setzt aus mittigen 19 Metern einen weiteren Schuss ab. Der ist diesmal unplatziert und leichte Beute für Gästeschlussmann Rønnow.
SC Freiburg VfB Stuttgart
51
16:40
Schade geht mit langen Schritten auf der rechten Seite auf den Strafraum zu. Kein Stuttgarter kann den Flügelflitzer halten. Von der Strafraumkante bringt er den Ball auf den Fünfmeterraum. Dort schlägt Müller die Flanke mit einer Faust zu Grifo. Der Italiener macht dann aber einen Haken zu viel, sodass die Stuttgarter Verteidiger ihn im Verbund am Torabschluss hindern.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
49
16:39
Gelbe Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Die erste Gelbe Karte geht an Mats Hummels! Der Dortmunder Routinier verschätzt sich gegen Ihlas Bebou und trifft den Hoffenheimer direkt vor dem rechten Sechzehner-Eck. Den nachfolgenden Freistoß aus 17 Metern zimmert David Raum ins Toraus.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
52
16:39
Gelbe Karte für Felix Uduokhai (FC Augsburg)
Uduokhai hält Wirtz am Trikot fest und sieht für das taktische Vergehen im Mittelfeld die Gelbe Karte.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
49
16:39
Günther taucht direkt mal in der Offensive auf. Eine Hereingabe von rechts rauscht durch bis an den zweiten Pfosten. Der Joker scheitert fast von der Grundlinie, allerdings am Außennetz.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
49
16:39
Die TSG ist im zweiten Durchgang also sofort wieder drin. Wie sieht es bei der Borussia aus?
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
47
16:38
Rutter! Zu Beginn der 2. Halbzeit patzt die BVB-Abwehr erstmals. Wolf spielt nach einem Einwurf einen zu kurzen Rückpass zu Kobel und schenkt Rutter damit ein Solo. Der Franzose rennt auf die BVB-Kiste zu und trifft nach einem Übersteiger gegen Hummels das linke Außennetz.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
46
16:37
Weiter geht's! Die Mannschaften sind zurück und das mit identischem Personal! Keine Wechsel auf beiden Seiten.
SC Freiburg VfB Stuttgart
49
16:37
Tibidi holt einen Freistoß auf dem linken Flügel raus. Führich bringt den Ball mit mit in die Mitte. Aber der erste Freiburger Verteidiger ist schon ein zu großes Hindernis und klärt den Ball.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
47
16:36
Für Lasse Günther ist es der zweite Einsatz in der aktuellen Saison. Am siebten Spieltag durfte der 18-Jährige erstmals Bundesligaluft schnuppern.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
46
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
49
16:36
Weder Adi Hütter noch Urs Fischer haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
46
16:36
Hinein in die zweiten 45 Minuten! Wechsel gibt es auf beiden Seiten erstmal nicht.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
46
16:35
Weiter geht's! Leverkusen kehrt unverändert auf das Feld zurück und Augsburg wechselt gleich doppelt. Lasse Günther und Andi Zeqiri kommen für den verwarnten Mads Pedersen und Ruben Vargas.
SC Freiburg VfB Stuttgart
46
16:35
Mangala verliert den Ball zum wiederholten Male in der eigenen Hälfte an Höler. Der Freiburger zieht aber viel zu überhastet aus 25 Metern ab. Er trifft den Ball nicht richtig, der deshalb auf VfB-Torwart Müller zukullert.
SC Freiburg VfB Stuttgart
46
16:33
Der vierte Offizielle, Christian Dingert, übernimmt die Pfeife von Tobias Stieler, weil der Schiedsrichter sich verletzt hat.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
46
16:33
Einwechslung bei FC Augsburg: Andi Zeqiri
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
46
16:33
Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
SC Freiburg VfB Stuttgart
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
46
16:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Hennes-Weisweiler-Allee! Die formstarken Eisernen sind in offensiver Hinsicht weit von ihrer Optimalform entfernt und waren trotzdem lange Zeit auf einem guten Weg, mit einem Vorsprung in die Kabine zu gehen. Infolge des ärgerlichen Rückstands hat sich das Heimteam berappelt und sich den Ausgleich durchaus verdient. Setzt Mönchengladbach den Aufwärtstrend nach der Pause fort oder hält Union wieder besser dagegen?
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
46
16:33
Einwechslung bei FC Augsburg: Lasse Günther
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
46
16:33
Auswechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
45
16:23
Halbzeitfazit:
Die TSG Hoffenheim rennt nach einem frühen Haaland-Tor (6.) lange gegen die BVB-Abwehr an und macht kurz vor Halbzeit doch noch den 1:1-Ausgleich durch Kramarić! Zu Beginn des Spiels legte der BVB erstmal mit einem Traumstart los: Schon in der 6. Minute führte eine Traum-Kombinationen über die linke Seite zum schnellen 0:1 durch Goalgetter Haaland. Danach steigerte sich die TSG bei ihrem Heimspiel mit zunehmender Spielzeit und traf bereits in der 11. und 23. Minute Pfosten und Latte. In den letzten Minuten vor dem Halbzeitpfiff lieferte sich der BVB daraufhin immer mehr eine Abwehrschlacht, doch konnte den verdienten Ausgleich der stürmischen Hoffenheimer trotzdem nicht verhindern.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
45
16:23
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt die SpVgg Greuther Fürth mit 1:0 im Heimspiel gegen Mainz 05. 25 Minuten lang haben sich die Fürther diese Führung auch redlich verdient. Die Hausherren wirkten griffiger und wacher, Mainz brachte sich hingegen durch eigene Fehler ins Hintertreffen. So auch beim 1:0 durch Dudziak. Spätestens nach einer halben Stunde kippte die Partie allerdings komplett. Mainz fand die Tiefe im Spiel, scheiterte an Burchert, der Latte oder sich selber. Fürth konnte sich also ohne Gegentor in die Halbzeit retten, muss nach dem Seitenwechsel aber wieder deutlich mehr fürs Spiel tun!
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
45
16:20
Halbzeitfazit:
Leverkusen führt zur Pause hochverdient mit 2:0 gegen zeitweise überforderte Augsburger! Von Beginn an sorgte Bayer immer wieder für Gefahr, wenn sie mit Tempo über die Flügel kamen. Die zwei Treffer waren dementsprechend die logische Konsequenz. Die Gäste stellten dann aber auf eine Fünferkette um und bekamen die gegnerischen Angriffe ein bisschen besser in den Griff. Offensiv versuchen die Fuggerstädter Nadelstiche zu setzen. Für richtig große Gefahr haben sie dabei jedoch nicht gesorgt. Markus Weinzierl und seine Truppe müssen sich also etwas einfallen lassen, wenn sie die Niederlage noch verhindern wollen. Bis gleich!
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
45
16:20
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg VfB Stuttgart
45
16:20
Halbzeitfazit
Freiburg geht verdient mit einer Führung in die Pause. Die ersten 30 Minuten waren an Ereignislosigkeit kaum zu überbieten. Keine der beiden Mannschaften ging auch nur ansatzweise ins Risiko. Doch dann wachte der SC Freiburg plötzlich auf. Drei Chancen innerhalb von drei Minuten ließen vermuten, dass die Hausherren bald die Führung erzielen würden. Und dann kam das genaue Gegenteil. Stuttgart erhielt nämlich plötzlich einen Elfmeter zugesprochen. Auf den ersten Blick eine richtige Entscheidung, aber Stieler bekam einen Hinweis und korrigierte sich selbst. Es gab keinen Elfmeter und im direkten Gegenzug ging der SC in Führung. Aufgrund der klaren Überlegenheit seit Minute 30 geht das 1:0 völlig in Ordnung.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
45
16:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
45
16:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
45
16:18
Toller Diagonalball auf Burkhardt, der den mitgelaufenen Martins bedient und den Ball sofort wiederbekommt. Im Grätschen spielt spielt Burkhardt auf den langen Pfosten, an dem der Ball jedoch knapp vorbeigeht.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
45
16:17
Halbzeitfazit:
1:1 steht es zur Pause der Bundesligasamstagspartie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Union Berlin. In einer ausgeglichenen Anfangsphase mit langen Ballbesitzphasen auf beiden Seiten gelangen weder hüben noch drüben gefährliche Strafraumszenen. Nach Hinweis des VAR sprach Schiedsrichter Brych wegen eines Handspiels Zakarias den Köpenickern einen Strafstoß zu, den Kruse in der 18. Minute sicher verwandelte. Auch in der Folge waren die Kräfteverhältnisse weitgehend ausgeglichen. Die Fohlen näherten sich einem Treffer durch einen Schuss Neuhaus' erstmals ernsthaft an (24.). In der jüngsten Viertelstunde befand sich die Hütter-Truppe fast durchgängig im Vorwärtsgang und belohnte sich für das Aufbäumen mit dem Ausgleich, den Koné mit einem sehenswerten Schuss aus der mittleren Distanz besorgte (40.). Bis gleich!
SC Freiburg VfB Stuttgart
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
45
16:16
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:1 durch Andrej Kramarić
Jetzt belohnt sich Hoffenheim für den Aufwand und macht den 1:1-Ausgleich! Die TSG kombiniert sich stark über den rechten Flügel ins letzte Drittel, wo Bebou scharf nach innen flankt. Mitten im Fünfer steht Kramarić frei und schiebt den Aufsetzer mit einem Halbvolley ins rechte Eck!
SC Freiburg VfB Stuttgart
45
16:16
Günther bringt nochmal einen Ball von links in die Mitte. Die Flanke rutscht durch bis zu Grifo, der ebenfalls flankt, aber seine Hereingabe fliegt ins Toraus.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
41
16:16
Wieder rettet die Latte für Fürth! Burkhardt flankt von der linken Seite flach in die Mitte. Am zweiten Pfosten ist Willems vor Widmer am Ball, feuert die Kugel aber unabsichtlich gegen den eigenen Querbalken. Das Kleeblatt zittert sich in dieser Phase in Richtung Halbzeit.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins im Borussia-Park soll um 60 Sekunden verlängert werden.
SC Freiburg VfB Stuttgart
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SC Freiburg VfB Stuttgart
44
16:14
Freiburg drückt die Gäste jetzt hinten rein. Seit der 30. Minute ist die Heimmannschaft klar besser. Die Führung geht absolut in Ordnung. Stuttgart muss aufpassen, dass es nicht noch schlimmer kommt vor der Pause.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
43
16:14
Mittlerweile ist es für den BVB eine Abwehrschlacht. Die Hoffenheimer rennen immer wieder aufs Neue an und schnuppern am 1:1. Dortmund hält im Verbund dagegen und fightet - so eine Einstellung hätte die Rose-Elf auch im Pokal gebraucht...
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
43
16:13
Gelbe Karte für Mads Pedersen (FC Augsburg)
Pedersen rutscht Adli im Mittelfeld mit den Stollen über den Vorderfuß. Dafür sieht er zurecht Gelb.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
42
16:13
Ganz unverdient ist Mönchengladbachs egalisierender Treffer in dieser Phase nicht, hat sich Union zwischenzeitlich doch etwas zu stark auf der knappen Führung augeruht. In der Live-Tabelle liegen die Fohlen nun wieder vier Punkte vor Rang 16.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
41
16:12
Gikiewicz verhindert das 3:0! Tah spielt einen absoluten Traumpass hinter die letzte FCA-Reihe. Schick startet durch, kontrolliert den Ball gut und kommt von halbrechts im Strafraum zum Abschluss. Der Tscheche bleibt aber an Gikiewicz hängen, der aus seinem Tor gekommen ist und sich aufopferungsvoll in den Weg wirft.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
41
16:12
Akanji rettet! Kurz vor der Pause nochmal eine Großchance für Hoffenheim! Rutter ist nach einem langen Steilpass aus der eigenen Hälfte frei durch und gibt nach einem Solo quer und tödlich zu Kramarić weiter. Der Kroate will ins leere Tor einnetzen und wird in letzter Sekunde von Akanji abgegrätscht!
SC Freiburg VfB Stuttgart
41
16:12
Der VfB Stuttgart muss diesen bitteren Doppelschlag jetzt erstmal verarbeiten. Erst wird der Elfmeter zurückgenommen und dann trifft der SC Freiburg im direkten Gegenzug. Sportdirektor Mislintat spendete nach dem Treffer nur höhnischen Applaus. Aber der Schiedsrichter trägt an alledem keine Schuld. Der Elfmeterpfiff wurde zu Recht zurückgenommen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
40
16:11
Wir gehen in die letzten fünf Minuten der 1. Halbzeit. Der BVB ist durch den frühen Treffer von Haaland weiterhin mit 1:0 vorn und verwaltet seitdem eher das Ergebnis. Auffällig: Alle Borussen kämpfen in der Defensive mit und werfen sich rein!
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
39
16:10
Nach einer kurzen Unterbrechung geht es zum Glück für alle Beteiligten weiter.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
40
16:10
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:1 durch Kouadio Koné
Die Fohlen kommen vor der Pause zum Ausgleich! Gegen aufgerückte Köpenicker wird Hofmann auf rechts in die Tiefe geschickt. Der Ex-Dortmunder kann zwar nicht das Tempo mitnehmen, passt aber in den freien zentralen Raum vor den Sechzehner. Aus 20 Metern schlenzt Koné den Ball mit dem ersten Kontakt per rechtem Innenrist in die halbhohe rechte Ecke.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
39
16:09
Nach einer leichten Drangphase der Hausherren kann sich die Fischer-Auswahl in diesen Momenten wieder befreien, den Ball länger in den eigenen Reihen halten. In der Live-Tabelle hat sie durch die Führung übrigens Rang vier eingenommen.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
37
16:09
Jeremie Frimpong liegt im gegnerischen Strafraum auf dem Rasen. Gikiewicz zeigt sich als fairer Sportsmann und spielt den Ball ins Seitenaus.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
38
16:09
Zu verspielt! Bebou rennt zunächst mit großen Schritten in Richtung des BVB-Sechzehners und reißt damit ein großes Loch auf der linken Seite. Die Hoffenheimer können davon aber nicht profitieren und laufen via Raum nur ins Abseits.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
39
16:09
Die Gäste werden stärker und finden nun auch die Schnittstellen. Onisiwo wird auf die Reise geschickt, muss dann jedoch abbrechen. Seine Hereingabe landet jedoch bei Lee, der mit seinem Kopfball jedoch scheitert.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
37
16:08
Erneut beruhigen die Gäste das Spiel mit mehr Ballbesitz in der eigenen Hälfte. Malen tritt danach zu einem Sprint auf der linken Seite an und verfrachtet den Ball nach einem Haken ins Nichts. Auch Dortmunds Offensive lässt nach.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
38
16:07
Burkhardt marschiert nun mal auf das Tor der Gastgeber zu! Burchert im Tor der Gäste steht nach schlechtem Stellungsspiel eigentlich im Niemandsland, pariert den Abschluss des Mainzers dann allerdings überragend!
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
35
16:07
Aktuell beruhigen die Hausherren das Geschehen mal ein wenig. Sie lassen den Ball in der eigenen Hälfte durch die Defensivreihe laufen und suchen nach der nächste Lücke.
SC Freiburg VfB Stuttgart
37
16:06
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Hiroki Ito (Eigentor)
So ist der Fußball. Nach dem nicht gegebenen Elfmeter schlägt direkt der SC Freiburg zu. Günther bringt den Ball von links flach in den Strafraum. Höler steht mit dem Rücken zum Tor und legt die Kugel in den Rückraum. Dort zieht Höfler direkt mit rechts aus 25 Metern ab. Sein Schuss wird von Ito unhaltbar ins linke Eck abgefälscht. Das war bitter für den VfB.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
37
16:06
Embolo legt Netz' Anspiel im offensiven Zentrum mit der Brust für Koné ab. Der junge Franzose bringt aus etwa 22 Metern mit dem rechten Fuß nur einen Kullerball zustande, den sich Rønnow in der halblinken Ecke problemlos schnappt.
SC Freiburg VfB Stuttgart
36
16:06
Nach Studium der Bilder nimmt der Schiedsrichter seine Entscheidung zurück. Es gab zwar einen eindeutigen Kontakt, aber für diesen konnte Kübler nichts. In der Spielgeschwindigkeit sah es nach einem Elfmeter aus, in der Zeitlupe wurde deutlich, dass Tibidi vor allem eingefädelt hat.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
35
16:06
Zum wiederholten Male beklagen sich die Mainzer nun über Zeitspiel von Burchert, der sich bei seinen Abstößen tatsächlich extrem viel Zeit lässt und vom Referee nun auch schon zur Eile gemahnt wird.
SC Freiburg VfB Stuttgart
35
16:05
Stieler guckt es sich doch nochmal an.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
35
16:05
Es fehlt der letzte Pass. Die TSG spielt sich mitunter sehr flüssig in die Gefahrenzone und ist bereits auf einem guten Weg. Auf den letzten Metern mangelt es bei Kramarić und Co. aber an der Präzision.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
32
16:05
Leverkusen ist in richtiger Spiellaune! Wieder geht es auf rechts los. Dieses Mal kriegt Wirtz den Ball, spielt einen direkten Doppelpass mit Schick und setzt dann Bakker auf der linken Seite in Szene. Der aufgerückte Außenverteidiger bringt den Ball scharf an den Elfmeterpunkt zu Diaby. Dem Franzosen missglückt der Abschluss allerdings völlig und es gibt sogar Einwurf für den FCA.
SC Freiburg VfB Stuttgart
34
16:04
Und plötzlich gibt es Elfmeter für den VfB! Tibidi geht auf der linken Site mit einem Übersteiger gegen Kübler in den Strafraum. Er läuft gegen Küblers rechten Fuß und fällt hin. Stieler entscheidet sofort auf Elfmeter und das kann man definitiv so machen.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
32
16:04
Etwas mehr als eine halbe Stunde ist gespielt und vor allem vor den Toren geht es abgesehen von den Standards bislang sehr ruhig zu. Weil Mainz mehr und mehr aufwacht, sehen wir ein Spiel auf Augenhöhe.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
34
16:04
Lainer wird durch zwei direkte Pässe von Koné und Neuhaus auf der rechten Strafraumseite freigespielt. Der Österreicher entscheidet sich gegen einen Schuss aus vollem Lauf und spitzem Winkel, will noch einmal für Embolo querlegen. Knoche kann den Ball vor dem Schweizer abfangen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
33
16:03
Schieße ich oder lieber nicht? Diese Gedanken hat Kevin Voigt im Rückraum wohl zu lange im Kopf und nagelt den Ball mit einem Fernschuss mehrere Meter am Tor vorbei.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
31
16:02
Rein sportlich sind die Hoffenheimer weiterhin das aktivere Team. Von Dortmund kommen in dieser Phase zu wenig offensive Nadelstiche. Die TSG übernimmt das Kommando und nähert sich an.
SC Freiburg VfB Stuttgart
32
16:02
Freiburg hat jetzt Chancen im Minutentakt. Grifo setzt Demirović zentral an der Strafraumkante in Szene. Der Stürmer verstolpert die Ballannahme, wodurch die Kugel nach rechts zu Eggestein rollt. Der Fackelt aus 14 Metern nicht lange und zieht mit links ab. Sein Schlenzer geht knapp am langen Pfosten vorbei.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
29
16:02
Markus Weinzierl hat bereits reagiert und taktisch umgestellt. Jeffrey Gouweleeuw hat die Position auf der Sechs verlassen und verteidigt nun wieder in der Innenverteidigung. Dadurch ergibt sich bei den Gästen eine Fünferkette in der Defensive.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
28
16:02
Stach versucht es mit einem Freistoß aus knapp 30 Metern mal direkt. Durch das leere Stadion hallt plötzlich ein lautes Scheppern. Der Schuss des Ex-Fürthers klatscht ans Gebälk. Burchert war zwar zur Stelle, hatte den flatternden Schuss aber nicht gut eingeschätzt.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
30
16:01
Die nächste kuriose Szene! Dahoud stoppt Rutter bei einem Vorstoß durch das Zentrum und will für den BVB mit einem Befreiungsschlag klären. Schon nach drei Metern knallt der Ball auf den Oberschenkel von Schiri Aytekin. Der Ref unterbricht die Partie und lächelt die Schmerzen einfach weg.
SC Freiburg VfB Stuttgart
30
16:01
Und die nächste Chance für den SC. Ein Abpraller aus dem Stuttgarter Strafraum rollt auf den komplett freien Höfler zu. Der Sechser zieht aus 23 Metern zentraler Position direkt ab, sein strammer Schuss geht aber drüber.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
26
16:00
Für Leverkusen läuft alles nach Plan. Das 2:0 ist bereits das sechste Saisontor von Moussa Diaby.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
31
16:00
Nachdem Rønnow eine Freistoßflanke Lainers in den halblinken Bereich vor seinen Sechzehner gefaustet hat, probiert sich Neuhaus aus 20 Metern mit einem Volleyschuss. Der Ball fliegt in Richtung Oberrang.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
28
16:00
Artistisch! David Raum will einen langen Ball an der linken Eckfahne nicht aufgeben und zwirbelt das Leder mit einer fulminanten Grätsche auf den letzten Zentimetern irgendwie in den Sechzehner. Die Eckfahne wird dabei in Mitleidenschaft gezogen und kurzerhand umgehauen.
SC Freiburg VfB Stuttgart
29
15:59
Grifo sorgt für das erste Highlight dieser Partie. Ein Ball, der eigentlich viel zu weit scheint, wird super von Kübler erlaufen. Der Außenverteidiger kratzt die Kugel noch vor dem Toraus in den Strafraum. Dort steht Grifo ziemlich frei. Der Ball kommt aber in einer ungünstigen Höhe, sodass ihm der Abschluss über den Spann rutscht und deutlich rechts vorbei geht.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
27
15:58
Borussia Dortmund beruhigt die Partie wieder mehr Ballbesitz und verteilt den Ball kurzzeitig länger in der eigenen Abwehrreihe.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
28
15:57
Gelbe Karte für Marvin Friedrich (Bor. Mönchengladbach)
Der Ex-Köpenicker rutscht auf der rechten Abwehrseite von hinten in Gießelmann hinein. Schiedsrichter Brych bestraft das riskante Einsteigen mit einer Gelben Karte.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
24
15:57
Mainz wird allerdings etwas besser und zielstrebiger. Die Gäste tauchen mittlerweile deutlich häufiger in der gegnerischen Hälfte auf, auch wenn die Chance von Onisiwo bisher das einzige Ausrufezeichen war.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
27
15:57
Abgesehen von ein paar verunsicherten Momenten ist die Reaktion der Fohlen auf das Gegentor eine gute. Sie können im Mittelfeld weiterhin ganz ordentlich kombinieren. Um sich dem Ausgleich weiterhin anzunähern, benötigen sie mehr Geschwindigkeit.
SC Freiburg VfB Stuttgart
26
15:57
Höler erobert im Mittelkreis den Ball gegen Mangala und leitet so einen Konter ein. Dann spielt er den Ball nach links auf Demirović, der eine flache Flanke in die Mitte bringen will, aber der Ball wird von einem Stuttgarter Verteidiger geblockt.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
25
15:56
Jetzt sind die Hausherren dran! Die Kraichgauer sammeln mehr Zeit in der Offensive und stürmen aktuell besonders gerne über die starke linke Seite, wo David Raum sehr auffällig ist.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
23
15:55
Latte! Danach macht Hoffenheim fast den Ausgleich und scheitert erneut am Alu. Richards köpft vom rechten Fünfer-Rand hoch aufs Tor und trifft den Querträger. Haaland will danach zu Kobel klären und fordert seinen Schlussmann mit einem halben Torschuss aufs eigene Tor heraus. Kobel ist aufmerksam und packt sich die Kugel.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
24
15:55
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:0 durch Moussa Diaby
Perfekt herausgespielter Treffer! Rechts in der gegnerischen Hälfte geht es bei Frimpong los. Über mehrere Stationen kommt der Ball zentral vor den Strafraum zu Schick. Der Stürmer nimmt Adli in halbrechter Position mit. Der Franzose steckt sofort links in den Strafraum zu Diaby durch. Der 22-jährige lässt sich die Chance dann nicht mehr nehmen. Diaby legt sich den Ball mit dem ersten Kontakt vor und schließt mit der zweiten Berührung mit links ins lange Eck ab.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
24
15:54
Neuhaus mit der ersten Chance für Mönchengladbach! Der Mittelfeldmann lässt nach Lainers Flachpass vom rechten Flügel an der halbrechten Strafraumkante dank einer perfekten Annahme Jaeckel aussteigen. Er zirkelt den Ball aus 17 Metern mit dem rechten Innenrist auf die obere rechte Ecke. Er fliegt nur knapp drüber.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
22
15:54
Mächtige Grätsche von Akanji! Dortmunds Innenverteidiger nimmt auf der linken Seite die Verfolgungsjagd von Raum auf und grätscht den Hoffenheimer hart, aber fair zur Ecke ab.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
21
15:53
Zum ersten Mal muss Sascha Burchert hier eingreifen. Nach einem Standard verlängert Meyerhöfer unglücklich zu Onisiwo, der aus spitzem Winkel einfach mal abzieht. Burchert schmeißt sich dazwischen und pariert den Ball.
SC Freiburg VfB Stuttgart
24
15:53
Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Höfler kommt im Mittelfeld gegen Tibidi zu spät und tritt ihm auf den Fuß. Dafür gibt es berechtigterweise die Gelbe Karte.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
22
15:53
Jeremie Frimpong nimmt auf rechts Fahrt auf, zieht nach innen und dribbelt dabei gleich an mehreren Gegenspielern vorbei. Von knapp innerhalb des Strafraums haut der Niederländer das Ding am Ende jedoch knapp rechts drüber.
SC Freiburg VfB Stuttgart
22
15:53
Grifo schlägt einen Freistoß von der rechten Außenlinie weit vom Tor entfernt in den Strafraum. Am hinteren Strafraumeck legt Schlotterbeck in die Mitte ab, aber der VfB klärt. Schlotterbeck bleibt danach liegen. Er steht aber schnell wieder auf und große Beschwerden gibt es auch nicht.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
21
15:52
Glück für Hoffenheim! Die Kraichgauer verstolpern den Ball im eigenen Aufbauspiel durch Richards, woraufhin der BVB fast frei zum Durchbruch kommt. Nach einem schnellen Pass zur linken Torauslinie wird Haaland beim Passversuch abgeblockt.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
21
15:52
Die Werkself hat derzeit alles im Griff! Bayer sammelt viel Ballbesitz und bereitet den Fuggerstädtern mit dem hohen Tempo über die Außenbahnen regelmäßig große Probleme.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
21
15:51
Union will das schnelle zweite Tor! Der durch Gießelmann auf die tiefe linke Strafraumseite geschickte Kruse will Kollege Becker mit einem Querpass vor den Kasten in Szene setzen. BMG-Keeper Sommer ist rechtzeitig vorgerückt und wirft sich auf den Ball.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
20
15:50
Nach dem Schreckmoment um Haaland ist es nun eher die TSG, die aktiver ist. Hübner nimmt einen freien Ball hinter dem linken Sechzehner-Eck auf und knallt den Ball mit Wucht links vorbei.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
18
15:50
Frimpong schaltet sich offensiv mit ein. Der Rechtsverteidiger bedient Wirtz im Sechzehner und kriegt den Ball von einem Abwehrbein perfekt in den Lauf zurück. Von rechts in der Box probiert es der 21-Jährige wuchtig auf das kurze Eck. Gikiewicz passt aber auf und kann mit beiden Händen parieren.
SC Freiburg VfB Stuttgart
20
15:50
Stuttgart hat sich jetzt etwas akklimatisiert. Die Gäste haben mehr den Ball und rücken hinten raus. Viel springt dabei aber noch nicht raus.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
17
15:49
Den anschließenden Eckball verlängern die Fürther gut in den Gefahrenbereich, mit vereinten Kräften wird Mainz aber Herr der Lage. Nach der ersten Viertelstunde bleibt aber die Feststellung, dass die Führung des Schlusslichts durchaus verdient ist.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
18
15:49
Haaland ist zurück! Alle BVB-Fans können aufatmen: Haaland bekommt das OK von den Physios und kann weiterspielen.
SC Freiburg VfB Stuttgart
18
15:49
Endlich mal wieder eine Aktion, die einem Abschluss nahe kommt. Sosa bringt von der linken Seite eine scharfe Flanke in die Mitte. Schlotterbeck bringt die Fußspitze an den Ball, sodass dieser aufs eigene Tor fliegt. Flekken ist auf der Hut und fängt die Kugel. Das war eindeutig kein Rückpass.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
16
15:48
Willems legt sich einen Freistoß aus 20 Metern zurecht und versucht es frech in die Torwartecke. Zentner ist allerdings hellwach und pariert den Ball.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
16
15:48
Im Hinspiel stand es nach 14 Minuten bereits 2:0 für Bayer. Zumindest das konnten die Gäste verhindern. Leverkusen ist aber klar am Drücker.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
16
15:48
Erling Haaland muss auf dem Platz behandelt werden und derzeit eher am Knie versorgt. Noch ist unklar, ob der Norweger weitermachen kann.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
18
15:47
Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Max Kruse
Kruse bringt die Eisernen gegen seinen alten Verein in Führung! Gegen Sommer, der gegen Leverkusen zuletzt zwei Strafstöße parierte, verzögert der Gästespieler mit der zehn auf dem Rücken einmal und schiebt dann in die freie linke Ecke ein.
SC Freiburg VfB Stuttgart
17
15:47
Das Spiel spielt sich fast ausschließlich zwischen den Strafräumen ab - Torgefahr Fehlanzeige.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
14
15:47
Der FCA wirkt keinesfalls geschockt von dem Rückstand. Maier kommt von der Strafraumgrenze zum Abschluss, aber scheitert an Hrádecký.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
17
15:47
... Brych sieht sich die Szene mehrmals an und entscheidet dann auf Strafstoß für Union!
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
15
15:47
Haaland verletzt sich! Dordmunds Sturmtank will einen Freistoß von Brandt aufs Tor bringen und kommt dabei unglücklich mit dem Sprunggelenk auf dem Boden auf. Kann Haaland weitermachen? Rose bangt!
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
16
15:46
Mit Verdacht auf einen Handelfmeter wird Referee Brych vom VAR in die Review-Area gerufen. Zakaria soll den Ball nach einer Flanke von der rechten Berliner Angriffsseite strafwürdig mit der Hand desausgestreckten linken Arms gespielt haben...
SC Freiburg VfB Stuttgart
14
15:45
Die Taktik des VfB ist eindeutig: Sie lassen die Freiburger gewähren und lauern auf Konter. Diese werden bisher zu ungenau ausgespielt. Dem SC fehlen aktuell Ideen und Geschwindigkeit, um die tiefstehenden Stuttgarter zu überwinden.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
11
15:45
Das 1:0 passt zu den Statistiken der beiden Teams in der Anfangsviertelstunde. Für die Werkself ist es bereits der zwölfte Treffer. Damit führen sie die Liga in der Kategorie an. Für Augsburg ist es hingegen bereits das neunte Gegentor. Auch das ist der Liga-Höchstwert.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
13
15:44
Hoffenheim ist nach der großen Gelegenheit von Rutter jetzt ebenfalls im Spiel angekommen, muss aber auf die flotte Offensive der Borussia weiter Acht geben. Offensiv ist die Rose-Elf bisher sehr gut unterwegs.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
12
15:43
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:0 durch Jeremy Dudziak
Und genau ein solcher Ballverlust wird ihnen jetzt zum Verhängnis! St. Juste spielt ungenau auf Stach, der den Ball gegen Hrgota verliert. Dieser schickt sofort Dudziak auf die Reise, der plötzlich frei vor Zentner auftaucht und die Kugel am Schlussmann vorbei legen kann.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
11
15:43
Mainz verteidigt zwar hoch und mutig, ist aber mit dem Ball dann zu fahrig. Die Gäste leisten sich schon früh einige Ballverluste.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
11
15:43
Kobel verhindert das 1:1! Hoffenheim fast mit der direkten Antwort: Nach einer Ecke von Geiger setzt sich der eben erst eingewechselte Rutter im Luftduell gegen Hummelns durch und drückt den Ball aus sechs Metern aufs rechte Eck. Kobel hechtet zur Seite und wischt den Ball nach einem Kontakt mit dem Pfosten von der Linie!
SC Freiburg VfB Stuttgart
11
15:42
Saša Kalajdžić mit dem nächsten Abschluss für Stuttgart. Wieder ist es ein Fernschuss und wieder geht der Ball weit über das Tor. Der VfB hat zwar mehr Abschlüsse, aber Torgefahr haben die Gäste bisher nicht erzeugt.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
10
15:41
TSG-Trainer Hoeneß muss gezwungenermaßen früh wechseln und bringt mit Rutter jetzt eine deutlich offensive Variante zu Baumgartner.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
13
15:41
Becker treibt den Ball über die rechte Außenbahn nach vorne und gibt auf Höhe des Elfmeterpunkt halbhoch nach innen. Der eng durch Ginter bewachte Voglsammer kann zwar mit dem rechten Spann direkt abnehmen, doch sein unkontrollierter Versuch verfehlt das Heimtor deutlich.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
8
15:41
Nun geht es bei den Gastgebern über die rechte Seite, von wo Hrgota das Leder in die Mitte legt. Dort verpassen Freund und Feind den Ball, doch Willems lauert am langen Pfosten. Der Linksverteidiger schließt ab, der Ball geht jedoch genau auf Zentner, der parieren kann.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
9
15:40
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Georginio Rutter
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
9
15:40
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
8
15:40
Sorgen um Christoph Baumgartner! Der Hoffenheimer geht nach einem Luftkampf zu Boden und hält sich sofort den Kopf. Der Österreicher wirkt benommen und muss sofort ausgewechselt werden.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
11
15:40
Die Fohlen können eine erste längere Ballbesitzphase einstreuen, erhöhen ihre Passsicherheit im Mittelfeld. Wege in die Spitze finden sie allerdings bislang nur selten.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
9
15:40
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Karim Bellarabi
Leverkusen geht früh in Front! Auf dem linken Flügel bleibt Bayer zunächst hängen. Bakker startet aber sofort den nächsten Anlauf. Der Linksverteidiger spielt einen guten Doppelpass mit Diaby und ist plötzlich frei durch. Fast von der Grundlinie bringt der Niederländer den Ball dann flach an den zweiten Pfosten. Dort steht Bellarabi bereit und schiebt den Ball aus spitzem Winkel über die Linie.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
6
15:39
Fürth spielt sich nun mal gut über die linke Seite durch, doch die Flanke von Willems ist nicht berauschend. Weil Hrgota zudem nicht in der Mitte bereit stand, wird aus dieser Aktion nichts.
SC Freiburg VfB Stuttgart
9
15:39
Nach einem Freiburger Fehlpass läuft Führich mit dem Ball auf die Abwehr zu. Er zieht aber überhastet aus 27 Metern ab. Sein Schuss fliegt weit drüber.
SC Freiburg VfB Stuttgart
8
15:38
Vor allem auf den Flügeln haben die Hausherren immer wieder zu viel Platz. So können Schade und Günther ungestört Flanken. Die Flügelverteidiger vom VfB müssen dort enger am Mann sein.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
7
15:38
Der anschließende Freistoß bleibt ungefährlich. Kurz zuvor wurde Hrádecký jedoch das erste Mal geprüft. Gouweleeuw hatte den Ball von rechts nach innen gebracht und Frimpong konnte in der Mitte vor Pepi in die Arme des eigenen Keepers klären.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
6
15:37
Gelbe Karte für Karim Bellarabi (Bayer Leverkusen)
Bellarabi kommt rechts in der eigenen Hälfte zu spät gegen Pedersen und erwischt den Dänen mit der offenen Sohle auf dem Fuß. Dafür gibt es die frühe erste Verwarnung der Partie.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
8
15:37
In den Nachwehen der ersten Ecke probiert sich Becker aus halbrechten 19 Metern mit einer Direktabnahme per rechtem Spann. Wegen starker Rücklage rauscht sein wuchtiger Schuss weit über Sommers Gehäuse hinweg.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
6
15:36
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Erling Haaland
Haaland bringt den BVB in Sinsheim früh auf Kurs! Die Borussia kombiniert sich mit Tempo und Klasse über die linke Seite in den Sechzehner. Malen spielt den Ball von dort aus nach schnellen Pässen mit Guerreiro und Bellingham perfekt in den Rücken der Abwehr. Die Hoffenheimer sind überfordert, lassen Haaland laufen und schon steht es 0:1!
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
4
15:36
Mainz attackiert früh und setzt die Gegner unter Druck. Mit dem Ball fällt der Spielvereinigung dagegen noch nicht viel ein und so landet das Leder häufig schnell wieder bei den Mainzern.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
6
15:36
Auch Dortmund kann pressen! Hoffenheims Richards lässt sich an der Torauslinie etwas zu viel Zeit und lässt Bellingham sowie Haaland gefährlich anrennen. Baumann übernimmt ohne große Vorbereitungszeit und knallt die Kugel sofort ins Niemandsland.
SC Freiburg VfB Stuttgart
6
15:36
Der SC hat schon jetzt deutlich das Heft des Handelns in die Hand genommen. Stuttgart hatte bisher keine längeren Ballbesitzphasen.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
6
15:35
... Hofmann will den Ball mit dem rechten Innenrist direkt im nahen Winkel unterbringen. Seine Ausführung ist jedoch zu niedrig angesetzt und bleibt in der roten Mauer hängen.
SC Freiburg VfB Stuttgart
5
15:35
Schade bringt von der rechte Seite eine schöne Flanke in die Mitte. Eggestein kommt zum Kopfball. Sein Abschluss geht aber über das Tor. Der Mittelfeldspieler fordert eine Ecke, die ihm verwehrt wird.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
3
15:34
Jeffrey Gouweleeuw agiert heute anscheinend in neuer Rolle. Der Kapitän der Gäste sortiert sich im defensiven Mittelfeld neben Niklas Dorsch ein. Arne Maier kommt über die halblinke und Ruben Vargas über die rechte Seite. Vorne drin bilden Ricardo Pepi und Michael Gregoritsch die Doppelspitze.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
5
15:34
Embolo wird unmittelbar am linken Strafraumeck durch Knoches Kopf an der Stirn getroffen. Es gibt Freistoß für die Fohlen in gefährlicher Lage...
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
4
15:34
Die Rose-Elf beginnt mit Ballbesitz. Hoffenheim geht die Gäste allerdings früh an und steht in der Abwehr mit allen Defensiven sehr hoch.
SC Freiburg VfB Stuttgart
3
15:34
Freiburg kommt das erste Mal in Tornähe. Grifo spielt den Ball aus dem linken Halbraum hoch in den Strafraum, dort verlängert Schade in den Lauf von Eggestein, aber Sosa ist zuerst am Ball und klärt.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
3
15:33
Wer kommt besser rein? Nach dem Aus im Pokal ist die Anfangsphase für beide Teams gleich wichtig. Beim FC St. Pauli kassierte Dortmund bereits in der 4. Minute das 0:1...
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
1
15:33
Auf geht's! Mainz stößt an und das im gewohnt rot-weißen Dress. Fürths Jerseys sind heute in Weiß gehalten.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
3
15:32
Gelbe Karte für Grischa Prömel (1. FC Union Berlin)
Keine drei Minuten sind gespielt, als Prömel Ginter im Mittelfeld völlig ohne Not auf den rechten Knöchel steigt. Schiedsrichter Brych ahndet das Vergehen mit einer frühen Gelben Karte.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
1
15:32
Spielbeginn
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
1
15:32
Das Topspiel läuft! Der BVB gastiert in komplett in gelb gekleidet und stößt an. Die TSG Hoffenheim spielt in blauen Trikots. Um die Einhaltung der Spielregeln kümmert sich DFB-Schiri Deniz Aytekin.
SC Freiburg VfB Stuttgart
2
15:31
Die ersten Momente dieser Partie verstreichen mit Ballgeschiebe in der Freiburger Abwehrkette.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
1
15:31
Los geht's! Leverkusen stößt an und spielt im gewohnten Rot-Schwarz. Augsburg hält in komplett weißen Trikots dagegen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
1
15:31
Spielbeginn
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
1
15:31
Spielbeginn
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
1
15:30
Mönchengladbach gegen Union Berlin – Durchgang eins in der Hennes-Weisweiler-Allee ist eröffnet!
SC Freiburg VfB Stuttgart
1
15:30
Spielbeginn
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
1
15:30
Spielbeginn
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
15:27
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
15:24
Gibt es heute das erwartete Offensiv-Spektakel? Beide Teams wollen nach dem Pokal-Aus wieder in die Erfolgsspur zurück und sind gefordert. Gleich geht's in Sinsheim los!
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
15:22
Für Leverkusen ist der FCA der absolute Lieblingsgegner. Von 23 Aufeinandertreffen konnte die Werkself 15 für sich entscheiden. Dazu gab es acht Unentschieden und noch keine Niederlage. Aus den letzten sieben Duellen holte Bayer 19 von möglichen 21 Punkten. Die Bilanz könnte also fast nicht besser sein. Im Hinspiel feierten die Rheinländer einen ungefährdeten 4:1-Auswärtserfolg. Augsburg wird nun aber natürlich alles daran setzen, um endlich den ersten Dreier gegen Leverkusen einzufahren.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
15:16
Beim FC Augsburg nimmt Markus Weinzierl zwei Veränderungen gegenüber dem Remis gegen Frankfurt vor. Felix Uduokhai und Mads Pedersen beginnen für den angeschlagenen Iago und Andi Zeqiri. Dementsprechend ist es gut möglich, dass sie heute mit einer Dreierkette verteidigen. Sicher ist zumindest, dass Felix Uduokhai, Reece Oxford und Jeffrey Gouweleeuw zum ersten Mal in der laufenden Bundesliga-Saison gemeinsam in der Startelf stehen.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
15:13
Auf der Gegenseite wird Bo Svensson nach seiner Gelbsperre heute nicht am Rand stehen. Die Aufstellung dürfte trotzdem auf seine Kappe gehen und der Übungsleiter geht auf Nummer Sicher. Svensson schickt die gleiche Mannschaft ins Rennen, die in der Vorwoche mit 1:0 gegen Bochum gewann.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
15:09
Gerardo Seoane wechselt im Vergleich zum 2:1 gegen Gladbach nur einmal. Amine Adli rückt für den gelbgesperrten Kerem Demirbay in die Startelf. Damit entscheidet sich der 43-jährige Bayer-Coach für die offensive Variante und geht bei Charles Aránguiz kein Risiko ein. Der Chilene steht nach überstandener Muskelverletzung aber zumindest erstmals wieder im Kader.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
15:07
Bei den Köpenickern, die das Hinspiel Ende August im Stadion An der Alten Försterei dank der Treffer Gießelmanns (22.) und Awoniyis (41.) mit 2:1 für sich entschieden und die in der Fremde nur zwei ihrer bisherigen neun Ligamatches gewinnen konnten, stellt Coach Urs Fischer nach dem 3:2-Auswärtserfolg im DFB-Pokal bei Hertha BSC fünfmal um. Anstelle von Luthe, Ryerson, Oczipka, Heintz und Öztunali (allesamt auf der Bank) starten Rønnow, Jaeckel, Gießelmann, Trimmel und Becker.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
14:57
Auf Seiten der Elf vom Niederrhein, die ihren letzten Heimsieg noch vor dem Beginn der Adventszeit einfuhr und die nach diesem Wochenende im schlechtesten Fall nur noch einen Punkt vor der Abstiegszone liegt, hat Trainer Adi Hütter im Vergleich zur 0:3-Cup-Niederlage bei Hannover 96 vier personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Scally, Pléa, Thuram (allesamt auf der Bank) und Stindl (Innenbandverletzung im Knie) beginnen Netz, Zakaria, Hofmann und Embolo.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
14:54
Im Vergleich zum guten Auftritt in Bielefeld gibt es bei den Gastgebern heute nur einen Wechsel. Luca Itter nimmt auf der Bank Platz, für ihn rückt Willems zurück in die Startelf. Ansonsten bleiben die Kleeblätter unverändert.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
14:53
Solche Sorgen hat der FSV Mainz 05 nicht. Nach einer starken Hinrunde konnten die Gäste den Jahreswechsel ganz entspannt begehen. Zum Auftakt des Jahres gab es zwar eine deutliche Niederlage gegen Leipzig, das 1:0 gegen Bochum in der Vorwoche tröstete darüber aber schnell hinweg. Ein Wermutstropfen ist allerdings, dass man gegen eben diese Bochumer unter der Woche nach einem schwachen Spiel aus dem Pokal ausschied und das Viertelfinale verpasste. Gegen das Schlusslicht aus Fürth soll heute nach Möglichkeit Wiedergutmachung dafür her.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
14:48
Die aktuelle Form der Augsburger lässt sich von zwei Seiten betrachten. Einerseits sind die Fuggerstädter seit vier Partien sieglos. Andererseits haben sie nur eine der letzten fünf Begegnungen verloren. Beim Blick auf die Tabelle wird schnell klar, dass der FCA auf jeden Fall jeden Zähler braucht. Durch das gestrige 2:0 der Bielefelder belegen die Süddeutschen nur noch den Relegationsplatz und ihr Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz beträgt nur ein Pünktchen. Eine Niederlage gilt es für die Augsburger heute also um jeden Preis zu verhindern.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14:47
Ebenfalls einen Rückschlag im Pokal erlitt auch die TSG Hoffenheim mit einer 1:4-Pleite gegen den SC Freiburg. Die Kraichgauer schafften es auch nicht unter die letzten Acht, dürfen dank ihrer starken Leistungen in der Bundesliga dafür aber weiterhin von der Champions League träumen. Besiegt die TSG heute den BVB im Topspiel, winkt sogar der 3. Tabellenplatz. Trainer Sebastian Hoeneß tritt nach zwei Pflichtspiel-Niederlagen in Serie allerdings lieber auf die Euphorie-Bremse und liest die Tabelle eher als Momentaufnahme: „Wenn wir am 30. oder 31. Spieltag auch noch da oben stehen, werden sie mich auch ein bisschen forscher erleben“, sagte Hoeneß auf der Pressekonferenz.
SC Freiburg VfB Stuttgart
14:47
Beim VfB nimmt Pellegrino Matarazzo nur einen Wechsel im Gegensatz zur Niederlage gegen Leipzig vor. Sosa, der am vergangenen Wochenende nicht zur Verfügung stand, ist heute wieder dabei und rückt für Nartey auf der linken Außenbahn in die Startaufstellung.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
14:46
Der 1. FC Union Berlin geht hingegen euphorisiert in sein 31. Pflichtspiel der laufenden Saison, ist er doch durch einen 3:2-Sieg bei Stadtrivale Hertha BSC in die Runde der letzten acht des DFB-Pokals eingezogen. Auch in der Bundesliga bewegen sich die Eisernen weit über den Erwartungen: Nach dem jüngsten 2:1-Heimsieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim trennt sie nur das schlechtere Torverhältnis von einem Champions-League-Rang. Sie haben gute Chancen, auch in der kommenden Spielzeit wieder international vertreten zu sein.
SC Freiburg VfB Stuttgart
14:46
Obwohl der SC Freiburg eine englische Woche hinter sich hat, tauscht Christian Streich keinen einzigen Spieler in seiner Startaufstellung im Gegensatz zur Partie gegen Hoffenheim aus. Never change a winning team.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
14:44
Mit 12 Punkten Rückstand auf die Relegation sieht die Lage bei der SpVgg zwar weiterhin sehr prekär aus, allerdings machen die letzten Spiele durchaus Mut. Man verlor jahresübergreifend nur eine der letzten fünf Partien und holte in diesen Spielen sechs der bisherigen sieben Punkte. Allerdings kam man zuletzt nicht über Remis gegen direkte Konkurrenten hinaus, was zumindest die Chancen erhält, die Kleeblätter aber auch nicht wirklich weiter nach vorne bringt. Dementsprechend wird es langsam, aber sicher Zeit für den zweiten Saisonsieg.
SC Freiburg VfB Stuttgart
14:41
Bei den Gästen aus der Landeshauptstadt ist ein Sieg schon fast Pflicht. Der VfB holte in den vergangenen vier Partien nur einen Punkt und das gegen den abgeschlagenen Letzten aus Fürth. Am vorigen Wochenende verlor die Mannschaft von Pellegrino Matarazzo mit 0:2 gegen Leipzig. Ein kleiner Vorteil könnte für die Stuttgarter sein, dass sie unter der Woche nicht gespielt haben, weil sie bereits im Oktober aus dem Pokal ausgeschieden waren.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
14:40
Leverkusen hat am vergangenen Wochenende endlich wieder gewonnen. Die Werkself besiegte Borussia Mönchengladbach mit 2:1 und beendete dadurch den Negativlauf von fünf Pflichtspielen ohne volle Punkteausbeute. Durch den Derby-Erfolg haben sie sich zudem den dritten Rang wiedergeholt. Allerdings dürfen sie sich keine Ausrutscher mehr erlauben, wenn sie ihre Position behalten wollen. Schließlich ist der Kampf um die internationalen Plätze extrem umkämpft. Aktuell hat Bayer nur einen Vorsprung von vier Zählern auf den neunten Rang, den der 1. FC Köln belegt.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
14:37
Nachdem Borussia Mönchengladbach infolge der enttäuschenden Hinrunde durch den 2:1-Auswärtserfolg beim FC Bayern München äußerst vielversprechend in das neue Kalenderjahr gestartet war, gab es zuletzt wieder deutliche Rückschläge. So folgte der verdienten 1:2-Ligapleite gegen Bayer Leverkusen ein blamabler Auftritt im DFB-Pokal-Achtelfinale bei Hannover 96, der mit einer 0:3-Niederlage endete. Die Fohlen sind wieder auf dem Krisenniveau des Dezembers angekommen und müssen den Blick in der Tabelle weiterhin nach unten richten.
SC Freiburg VfB Stuttgart
14:36
Der SC geht mit Rückenwind in das Nachbarschaftsduell. Denn am Mittwoch besiegte die Mannschaft von Christian Streich die TSG Hoffenheim deutlich mit 4:1. Das war eine Wiedergutmachung für den missratenen Start ins Jahr 2022. Zunächst kamen die Breisgauer nicht über ein 2:2 gegen Arminia Bielefeld hinaus und am vergangenen Wochenende gingen sie dann mit 1:5 beim BVB unter. Gegen Stuttgart soll endlich der erste Sieg in der Bundesliga im neuen Jahr eingefahren werden, um den überragenden sechsten Tabellenplatz zu verteidigen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14:36
Es ist mal wieder passiert: Nach dem furiosen 5:1-Sieg gegen den SC Freiburg leistete sich der BVB im DFB-Pokal den nächsten unerklärlichen Aussetzer und schied im Achtelfinale gegen Zweitliga-Tabellenführer FC St. Pauli überraschend mit 1:2 aus. Damit ist für die Borussia die nächste Titelchance futsch und Trainer Marco Rose muss sich erneut den ungeliebten Fragen nach dem Charakter seiner Mannschaft stellen. „Wir dürfen die Klischees, die auf uns einprasseln, nicht ständig bedienen“, fordert der BVB-Coach nach der Pokal-Blamage.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
90
22:32
Fazit:
Dann ist Schluss! Arminia Bielefeld gewinnt zum Auftakt des 20. Spieltags bei Eintracht Frankfurt mit 2:0 und setzt damit ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf! Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber das spielbestimmende Team und kamen zu guten Chancen, jedoch wollte der Ball nicht über die Linie. Mit zunehmender Spieldauer ebbte der Angriffsschwung der Hessen ab und die Bielefelder konnten die Führung sicher über die Zeit bringen. Die Ostwestfalen hingegen traten offensiv nicht mehr groß in Erscheinung, sondern fokussierten sich auf eine konzentrierte Arbeit in der Defensive. Der DSC ist nun seit fünf Spielen ungeschlagen. Für beide Mannschaften geht es nach dem spielfreien Wochenende Anfang Februar in der Liga weiter. Frankfurt gastiert dann bei Stuttgart, während Bielefeld die Gladbacher empfängt. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
90
22:25
Spielende
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
90
22:24
Gelbe Karte für Joakim Nilsson (Arminia Bielefeld)
...als auch Nilsson werden nochmal verwarnt.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
90
22:24
Gelbe Karte für Gonçalo Paciência (Eintracht Frankfurt)
Im Anschluss kommt es zur Rudelbildung. Sowohl Gonçalo Paciência...
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
90
22:24
Gelbe Karte für Filip Kostić (Eintracht Frankfurt)
Kostić verliert den Ball gegen Brunner und setzt zum Frustfoul an.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
90
22:22
Nochmal die dicke Chance für Frankfurt. Borré taucht völlig frei vor Ortega auf, scheitert aber im direkten Duell an einem starken Reflex des Keepers.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
90
22:21
Es gibt nochmal vier Minuten obendrauf.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
90
22:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
87
22:17
Letzter Wechsel des Spiels. Hrustić ersetzt Kamada für die letzten Minuten.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
87
22:17
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ajdin Hrustić
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
87
22:17
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
85
22:16
Aktuell plätschert das Spiel dem Ende entgegen. Schwer vorstellbar, dass Frankfurt hier noch zurückkommt.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
83
22:13
Nochmal ein Doppelwechsel bei den Gästen. Laursen und Hack kommen für die Schlussphase.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
83
22:12
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Robin Hack
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
83
22:12
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Masaya Okugawa
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
83
22:12
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Jacob Laursen
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
83
22:12
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Florian Krüger
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
81
22:10
Ein langer Ball in den Frankfurter Strafraum wird nach rechts verlängert. Okugawa schließt aus spitzem Winkel per Dropkick ab, haut das Leder aber ans Außennetz.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
80
22:09
Gelbe Karte für Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt)
Hasebe muss gegen Schöpf das taktische Foul ziehen und wird verwarnt.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
77
22:07
Die Schlussviertelstunde ist bereits angebrochen. Frankfurt rennt verzweifelt an.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
74
22:05
Nächstes klares Zeichen von Glasner. Mit Ache für Chandler geht der SGE-Trainer all-in.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
74
22:04
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ragnar Ache
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
74
22:04
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
73
22:03
Gelbe Karte für Andrés Andrade (Arminia Bielefeld)
Andrade wird für ein Foul im Mittelfeld verwarnt.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
73
22:02
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Gonzalo Castro
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
73
22:02
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Patrick Wimmer
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
72
22:01
Wimmer! Der Österreicher dribbelt sich vor dem Strafraum an zwei Gegenspielern vorbei und kommt so halbrechts in der Box frei zum Abschluss vor Trapp. Die Kugel fliegt aber ein gutes Stück rechts drüber. Riesenchance!
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
70
22:01
Kostić treibt das Spiel über den linken Flügel an und flankt scharf in den Fünfmeterraum. Borré verpasst nur knapp.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
68
21:59
Krüger kommt nach einem Zuspiel von der linken Außenbahn in der Box zum Abschluss, scheitert aber an Trapp.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
66
21:56
Nächster Abschluss. Kostić probiert es links in der Box aus spitzemm Winkel, haut die Kugel aber ans Außennetz.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
65
21:56
Auch nach dem Seitenwechsel haben die Frankfurter mehr vom Spiel und kommt auch in aussichtsreiche Abschlusssituationen, doch weiterhin bleibt es bei der Zwei-Tore-Führung der Arminen.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
62
21:51
Wechsel auf beiden Seiten. Während es bei der SGE mit Gonçalo Paciência für Rode deutlich offensiver wird, wechselt Kramer zweimal positionsgetreu.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
61
21:51
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Kunze
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
61
21:51
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Sebastian Vasiliadis
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
61
21:51
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
61
21:51
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Janni-Luca Serra
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
61
21:50
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Gonçalo Paciência
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
61
21:50
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
58
21:48
Die SGE schnuppert am Anschluss! Wieder mal ist es Aktivposten Lindstrøm, der sich unwiderstehlich durch das Zentrum dribbelt, sich aber letztlich das Leder einen Ticken zu weit vorlegt. Ortega spielt stark mit und schnappt sich den Ball im Strafraum.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
56
21:46
Gute Chance für Frankfurt! Lindstrøm setzt sich über rechts stark gegen Vasiliadis durch und will Kamada im Rückraum anspielen. Der Ball prallt nochmal zum Dänen, der es nun aus spitzem Winkel selbst probiert. Ortega kann den Einschlag aber verhindern.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
53
21:42
Wimmer ist nach dem Foulspiel unglücklich auf der Schulter gelandet und muss länger behandelt werden. Für den Österreicher scheint es aber weiterzugehen.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
51
21:41
Gelbe Karte für Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt)
Rode sieht nachträglich die Gelbe Karte, weil er Wimmer im Mittelkreis voll abgeräumt hatte.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
49
21:40
Auch die Arminen melden sich offensiv an. Wimmer legt zurück an die Strafraumkante zu Krüger, dessen Abschluss aber links am Tor vorbei geht.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
47
21:37
Eine Kostić-Flanke versucht Chandler am rechten Pfosten artistisch aufs Tor zu bringen. Das Leder landet in hohem Bogen auf dem Netz.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
46
21:35
Weiter geht's! Glasner nimmt nach der Pause einen Wechsel vor. Hasebe rückt für Hinteregger in die Abwehrkette.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
46
21:35
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
46
21:35
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Martin Hinteregger
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
46
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
45
21:19
Halbzeitfazit:
Pause in Frankfurt! Nach 45 Minuten führt Arminia Bielefeld bei Eintracht Frankfurt mit 2:0! Die Ostwestfalen legen dabei bisher einen blitzsauberen Auftritt hin, agieren griffig in den Zweikämpfen und im Umschaltspiel blitzgefährlich. Bei den Treffern von Wimmer (5.) sowie Schöpf (27.) profitierten die Gäste aber auch vom unzureichenden Abwehrverhalten der SGE. Die Glasner-Elf hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz und durch Lindstrøm (16.) sowie Borré (35.) auch zwei große Chancen, um ihrerseits zum Torerfolg zu kommen. Erneut scheiterte man an der Effektivität. Nun wird die Aufgabe für die zweiten 45 Minuten enorm schwer. Wir sind gespannt, ob die Hessen nochmal ins Spiel zurückkommen. Bis gleich!
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
45
21:16
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
45
21:16
Es gibt nochmal 60 Sekunden obendrauf.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
45
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
42
21:13
Sows Abschluss aus der Distanz wird zunächst geblockt, landet aber bei Borré, der Kostić links durch die Gasse schicken möchte. Brunner und Nilsson haben das Zuspiel antizipiert und können die Gefahr bereinigen.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
40
21:10
Fünf Minuten noch bis zur Pause. Können die Bielefelder die Zwei-Tore-Führung mit in die Kabine nehmen?
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
37
21:07
Für Frankfurt wird der Weg zurück ins Spiel jetzt schon enorm schwer. Der DSC-Matchplan geht bislang perfekt auf.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
35
21:06
Erneut werden die Gastgeber gefährlich! Tuta tankt sich auf der rechten Außenbahn bis zur Grundlinie durch und spielt flach an den Elfmeterpunkt. Borré steht richtig und schließt sofort mit rechts ab, doch Ortega fährt reaktionsschnell den rechten Fuß aus und pariert stark.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
32
21:03
Jetzt wieder die SGE! Lindstrøm steckt von der rechten Seite zum einstartenden Borré durch, der aus spitzem Winkel abschließt, aber am gut reagierenden Ortega scheitert. Bielefelds Keeper macht das kurze Eck zu.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
29
21:01
Patrick Wimmer ist der herausragende Akteur der ersten halben Stunde. Neben dem Treffer zum 1:0, bereitete er das Schöpf-Tor mit einem sehenswerten Assist vor.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
27
20:57
Tooor für Arminia Bielefeld, 0:2 durch Alessandro Schöpf
Die Arminia nutzt die sich bietenden Chancen eiskalt aus! Schöpf leitet den Treffer selbst ein, indem er das Spiel auf die rechte Seite zu Wimmer verlagert. Der Österreicher zieht in den Sechzehner ein, legt sich den Ball nach innen und gibt das Leder technisch wunderbar per Rabona-Flanke ins Zentrum. Zentral am Fünfer kommt Schöpf eingelaufen und vollendet mit der Brust ins rechte Eck.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
26
20:57
Die Eintracht verbucht bisher knapp 66 Prozent Ballbesitz. Weiterhin lauern die Ostwestfalen auf ihre Gelegenheiten im Umschaltspiel.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
23
20:54
Wimmer und Referee Reichel prallen im Mittelfeld unglücklich zusammen. Der Bielefelder hat Schmerzen am linken Fuß, kann aber schnell weiterspielen.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
21
20:52
Die Intensität ist in den ersten 20 Minuten enorm hoch. Beide Teams agieren aggressiv in den Zweikämpfen und schenken sich nichts.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
18
20:49
Borré hält an der Außenlinie gegen Pieper den Fuß drüber und trifft seinen Gegenspieler voll im Zweikampf. Reichel lässt die Gelbe Karte nochmal stecken.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
16
20:47
Lindstrøm hat den Ausgleich auf dem Fuß! Aus dem Mittelkreis schickt Sow seinen Mitspieler mit einem überragenden Chip-Ball hinter die Kette auf die Reise. Lindstrøm zieht über halblinks in die Box ein und schließt aus 12 Metern per Dropkick ab. Die Kugel geht aber ein gutes Stück links über das Tor. Dicke Chance!
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
14
20:45
Und auf der anderen Seite die Abschlusschance für Bielefeld. Krüger wird infolge eins Konters links vor dem Strafraum angespielt und setzt aus 25 Metern zum Schlenzer an. Trapp hat den Aufsetzer im Nachfassen sicher.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
13
20:43
Gute Aktion von Kamada, der Pieper mit einem Haken vor dem Strafraum stehen lässt und aus 18 Metern abzieht. Ortega kann den zentralen Schuss parieren.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
11
20:42
Die Arminia zieht sich mit der Führung im Rücken nun erstmal in die eigene Hälfte zurück und überlässt den Gastgebern die Spielgestaltung.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
8
20:39
N'Dicka kommt nach einer Kostić-Ecke von links am Elfmeterpunkt zum Kopfball, aber Krüger hält den Kopf rein. Der Ball wäre sonst gefährlich auf das Tor gekommen.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
5
20:35
Tooor für Arminia Bielefeld, 0:1 durch Patrick Wimmer
Die frühe Führung für Arminia Bielefeld! Nach einem Zuspiel von der rechten Bahn schirmt Serra das Leder mit dem Rücken zum Tor ab und legt die Kugel zentral in die Box, wo Chandler per Fuß klären will, aber genau in die Füße von Wimmer grätscht. Der Österreicher übernimmt das Leder halblinks im Sechzehner und überwindet Trapp aus 10 Metern per Flachschuss in die rechte Ecke!
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
3
20:34
Erster Offensivvorstoß der Gastgeber. Chandler wird über die rechte Bahn geschickt und sucht Borré mit einem flachen Zuspiel am ersten Pfosten. Nilsson ist zur Stelle und kann klären.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
1
20:31
Der Ball rollt! Bielefeld hat in roten Trikots angestoßen, Frankfurt ist ganz in Schwarz gekleidet.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
1
20:30
Spielbeginn
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
20:24
Geleitet wird die Partie von Tobias Reichel. Ihm assistieren Christian Bandurski und Mark Borsch an den Seitenlinien. VAR ist Guido Winkmann.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
20:13
Die Statistik spricht für die Frankfurter. Seit acht Bundesliga-Spielen ist man gegen Bielefeld ungeschlagen (drei Siege, fünf Remis), was die längste Serie gegen alle aktuellen Bundesligisten ist. Im Hinspiel gab es auf der Alm ein 1:1.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
20:02
Bei den Bielefeldern nimmt Kramer nach dem 2:2 gegen Fürth eine Änderung vor. Serra ersetzt Lasme im Sturmzentrum.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
19:55
Zu den Aufstellungen: Bei der Eintracht rücken Trapp und Kostić nach überstandener Corona-Infektion in die Startelf zurück. Ramaj und Touré sind dafür auf der Bank. Zudem ersetzt Hinteregger in der defensiven Dreierkette Hasebe.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
19:48
Die Bielefelder starten mit zwei Remis in die Rückrunde. Sowohl in Freiburg als auch im Heimspiel gegen Greuther Fürth stand am Ende ein 2:2. Seit mittlerweile vier Ligaspielen ist der DSC nun ungeschlagen. Sollten heute in Frankfurt ebenfalls Punkte folgen, würde die Arminia mit drei ungeschlagenen Bundesliga-Auswärtsspielen in Serie einen Vereinsrekord einstellen. Coach Frank Kramer weiß aber um die Schwere der heutigen Aufgabe: "Die Frankfurter haben seit Saisonbeginn einen guten Weg bestritten. Kurz vor dem Winter sind sie in einen Lauf gekommen und haben viele Punkte gesammelt. Sie haben eine sehr gute Struktur, auf die wir uns vorbereitet haben."
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
19:37
Der Anspruch der Eintracht vor dem Heimspiel gegen Bielefeld ist klar: Nach der Niederlage gegen Dortmund (2:3) sowie dem Remis in Augsburg (1:1) soll nun der erste Sieg des neuen Jahres her. In beiden Spielen scheiterten die Adlerträger auch an der eigenen Chancenverwertung. "Es ist schön anzusehen, dass wir in jedem Spiel zu so klaren und schön herausgespielten Torchancen kommen", betont hingegen SGE-Coach Oliver Glasner, der zugleich aber auch den Kontrahenten aus Ostwestfalen lobte: "Bielefeld ist sehr laufstark und hat robuste Offensivspieler, zudem Schnelligkeit auf den Halbpositionen. Sie haben eine klare Struktur."
Hertha BSC FC Bayern München
Hallo und herzlich willkommen zur abschließenden Partie des 20. Bundesligaspieltags! Hertha BSC fordert den FC Bayern München heraus. Blau-Weiße und Rote stehen sich ab 17:30 Uhr auf dem Rasen des Olympiastadions gegenüber.
RB Leipzig VfL Wolfsburg
Hallo und herzlich willkommen zur vorletzten Partie am 20. Spieltag der Bundesliga. RB Leipzig trifft um 15:30 Uhr auf den kriselnden VfL Wolfsburg.
VfL Bochum 1. FC Köln
Hallo und herzlich willkommen zum Abendspiel des 20. Spieltags in der Bundesliga. Heute um 18:30 Uhr empfängt der VfL Bochum den 1. FC Köln im Ruhrstadion.
Bayer 04 Leverkusen FC Augsburg
Hallo und herzlich willkommen zum 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Bayer 04 Leverkusen empfängt den FC Augsburg. Anstoß ist um 15:30 Uhr in der BayArena.
SpVgg Greuther Fürth 1. FSV Mainz 05
Guten Tag und herzlich willkommen zur Bundesliga! Am heutigen Samstag steht der Großteil des 20. Spieltags auf dem Programm und der Nachmittag hält unter anderem das Duell der SpVgg Fürth und des 1. FSV Mainz 05 bereit, die wie gewohnt ab 15:30 Uhr um die Punkte kämpfen!
SC Freiburg VfB Stuttgart
Hallo und herzlich willkommen zum 20. Spieltag der Bundesliga. Heute um 15:30 Uhr treffen im Baden-Württembergischen-Duell der SC Freiburg und der VfB Stuttgart aufeinander.
Borussia Mönchengladbach 1. FC Union Berlin
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Borussia Mönchengladbach empfängt am 20. Spieltag den 1. FC Union Berlin. Fohlen und Eiserne stehen sich ab 15:30 Uhr in der Hennes-Weisweiler-Allee gegenüber.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
Herzlich willkommen zum Spiel 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 20. Spieltag der Bundesliga.
Eintracht Frankfurt Arminia Bielefeld
Herzlich willkommen zum Spiel Eintracht Frankfurt - Arminia Bielefeld! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 20. Spieltag der Bundesliga.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.