ZDFheute

Robin Gosens gibt Debüt im DFB-Team

Sie sind hier:

Fußball | Nations League - Robin Gosens gibt Debüt im DFB-Team

Datum:

Mit Kevin Trapp im Tor und Neuling Robin Gosens geht die DFB-Elf ins Spiel gegen Spanien. Die Nations-League-Partei wird am Donnerstag, 20.45 Uhr (ZDF), angepfiffen.

Viele Spieler werden geschont, Toni Kroos ist der Kapitän und Neuling Robin Gosens steht in der Startelf, die aber so nicht zu Ende spielt: Es wird viel gewechselt werden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Keeper Trapp von Eintracht Frankfurt kommt anstelle des geschonten Kapitäns Manuel Neuer und des verletzten Marc-André ter Stegen zum Einsatz und erhält den Vorzug vor Bernd Leno vom FC Arsenal. Leno sei zuletzt einige Zeit verletzt gewesen, während Trapp im August schon wieder in der Europa League Spielpraxis sammeln konnte, erklärte Bundestrainer Joachim Löw bei einer Pressekonferenz.

Neben Neuer wird nach dem Champions-League-Triumph auch dessen Münchner Teamkollegen Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Serge Gnabry eine Pause gegönnt - ebenso sowie den Leipzigern Marcel Halstenberg und Lukas Klostermann.

Die Nations League startet in die zweite Saison. Das Format hat in der vergangenen Spielzeit funktioniert und mittlerweile auch beim DFB Anklang gefunden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Süle und Sané geben Comeback

Dagegen werden die Bayern-Profis Niklas Süle und Leroy Sané nach langen Verletzungspausen bei der Partie am Donnerstag in Stuttgart ihr Comeback in der Nationalmannschaft geben. "Wie lange die Kräfte reichen, wird man dann sehen", sagte Löw. Er werde mit Rücksicht auf die Kräfte im Spiel voraussichtlich einige Wechsel vornehmen müssen.

Gosens habe mit Atalanta Bergamo eine gute Saison in der italienischen Serie A gespielt "und verdient, die Chance zu bekommen", so Löw.

Abwehr mit Dreierkette

Löw "tendiert" nach eigener Aussage zu einer Dreierkette, die mit Süle, Antonio Rüdiger und dem Gladbacher Matthias Ginter erwartet wird. Die Außenpositionen bekleiden Thilo Kehrer und Gosens.

Im Toni Kroos als Vertreter des geschonten Kapitäns Manuel Neuer gesetzt, als sein Partner wird Ilkay Gündogan erwartet. Im Dreiersturm ist neben Timo Werner und Rückkehrer Sané ein Platz frei, um den sich Kai Havertz und Julian Brandt rangeln dürten.

Löw kündigte an, er werde "sicher einige Wechsel vornehmen müssen". Zwar habe kein Spieler eine Blessur, aber: "Ich glaube nicht, dass alle Spieler in der Lage sind, über 90 Minuten einen hohen Rhythmus zu gehen."

DFB-Elf mit zehn Monaten Pause

Es ist ein besonderes Spiel unter besonderen Umständen. Mit fast zehn Monaten liegt die längste Länderspielpause seit 70 Jahren hinter der DFB-Elf. Und danach wird"s nicht einfacher, bis November stehen insgesamt noch acht Länderspiele auf dem Programm. Löw hält das für "grenzwertig". Toni Kroos allerdings betonte: "Jedes Spiel kann wichtig sein Richtung Europameisterschaft."

Der Bundestrainer sieht den Umbruch als vollzogen an, er verfüge bereits ein Dreivierteljahr vor dem Start der EM 2020 (11. Juni bis 11. Juli 2021) über "eine junge, gut funktionierende und hochmotivierte Mannschaft", betonte er: "Wir haben Großes vor!"

Löw: "Wertvolle Spiele"

Nicht zwingend in der Nations League, in der die DFB-Auswahl wegen der Aufstockung der Liga A trotz des sportlichen Abstiegs erstklassig blieb. Löw nannte sie zwar einen "sehr guten Wettbewerb gegen Mannschaften auf sehr hohem Niveau, das macht diese Spiele wertvoll".

Außerdem werden wertvolle Punkte für die Setzliste bei der WM-Qualifikation vergeben. Doch Löw betonte: "Über allem steht die Europameisterschaft."

So wollen sie spielen

Deutschland: Trapp (Eintracht Frankfurt) - Ginter (Borussia Mönchengladbach), Süle (Bayern München), Rüdiger (FC Chelsea) - Kehrer (Paris St. Germain), Gosens (Atalanta Bergamo) - Kroos (Real Madrid), Gündogan (Manchester City) - Brandt (Borussia Dortmund), Werner (FC Chelsea), Sane (Bayern München)

Spanien: De Gea (Manchester United) - Carvajal (Real Madrid), Ramos (Real Madrid), Pau Torres (FC Villarreal), Reguilon (Real Madrid) - Busquets (FC Barcelona) - Fabian (SSC Neapel), Thiago (Bayern München) - Ferran Torres (Manchester City), Fati (FC Barcelona) - Rodrigo (Leeds United)

Die Nations-League-Partie Deutschland - Spanien in Stuttgart. Reporter: Béla Réthy, Moderation: Jochen Breyer, Experte: Per Mertesacker.

Beitragslänge:
134 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.