Sie sind hier:

Nach Unentschieden gegen Italien : Viel Arbeit für Bundestrainer Flick

Datum:

Nach dem 1:1 der DFB-Elf gegen Italien zum Auftakt der Nations League wird klar: Gegen England braucht es eine Steigerung. Auf Bundestrainer Hansi Flick wartet viel Arbeit.

Hansi Flick spricht mit Nationalspielern
Hansi Flick spricht mit Nationalspielern
Quelle: reuters

Joshua Kimmich hatte nach dem 1:1 (0:0) beim Europameister Italien beide Hände auf die Knie gestützt, dann schnappte der Anführer nach Schlusspfiff kräftig nach Luft: Wie ein Maikäfer pumpte der Mittelfeldspieler der deutschen Nationalmannschaft im Stadio Denato Dall’ara in Bologna.

Weg in die Weltspitze für DFB-Elf offenbar noch weit

Der schülwarme Abend in der norditalienischen Region Emilia-Romagna hatte dem 27-Jährigen aber nicht nur den Atem geraubt, sondern auch vor Augen geführt, dass der Weg in die Weltspitze mit dieser Mannschaft weiter sein könnte, als viele dachten.

Wir haben es nicht geschafft, unser Spiel auf den Platz zu bringen. Wir haben nicht so intensiv gespielt, wie man das von uns gewohnt ist.
Joshua Kimmich

Gegen England braucht es mehr Intensität

Und wenn er sich mit Blick auf das nächste Nations-League-Spiel gegen England am Dienstag in München (20:45 Uhr/live im ZDF) etwas wünschen könne, dann "mehr Intensität".

Im zehnten Spiel noch immer ungeschlagen, die Serie unter Hansi Flick hält. Dennoch blieb die DFB-Elf beim 1:1 in der Nations League gegen Italien vieles schuldig.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Was ein bisschen komisch klang, wo sich die Mannschaft doch fast zwei Wochen lang erst mit einem Regenerationstrainingslager in Marbella, dann noch ausgiebig in Herzogenaurach auf die Nations-League-Aufgaben hat vorbereiten können. Trotzdem gelang es offenbar nicht, die richtige Spannung aufzubauen.

Immerhin die erste Niederlage unter Flick verhindert

Noch mehr als beim Härtetest gegen die Niederlande (1:1) geriet die DFB-Elf nach gutem Beginn zeitweise ziemlich aus der Spur und durch Lorenzo Pellegrini verdient in Rückstand, ehe Kimmich nach einer feinen Ballstafette immerhin die erste Niederlage im zehnten Länderspiel unter Regie von Hansi Flick verhinderte. Die Reaktion und das Resultat waren aber auch schon das Beste, was der Bundestrainer beim Kurztrip nach Bologna ausgemacht hatte.

Wir haben den Rhythmus verloren, haben uns den Schneid abkaufen lassen.
Bundesstrainer Hansi Flick

Der 57-Jährige bemängelte ferner "zu wenig Tempo, zu viele Fehler". Flick urteilte in der Pressekonferenz sehr deutlich: "Man muss es als Mannschaftsleistung sehen, die nicht unser Anspruch ist. Wir haben einfach mehr Qualität." Routinier Thomas Müller entlieh aus dem Tennis den Begriff der "unforced errors", also vermeidbare Fehler, um die Defizite zu beschreiben.

Leroy Sané enttäuscht abermals

Weder er selbst noch Serge Gnabry und erst recht nicht der teils teilnahmslos wirkende Leroy Sané waren in der offensiven Dreierreihe hinter Sturmspitze Timo Werner in der Lage, die Bälle zu behaupten; und da auch das Mittelfeld-Doppel mit Kimmich und Leon Goretzka schon bessere Tage erlebt hat, schwächelte der gesamte Bayern-Block, dem Flick nach langer Überlegung anfangs vertraut hatte.

Der Formverfall aus München schwappte nun direkt in die Nationalmannschaft; insofern wird ziemlich spannend, welche personellen Konsequenzen der ehemalige Bayern-Trainer Flick für den nächsten Klassiker gegen England eben in der Arena in München-Fröttmaning zieht. Einigen Bayern-Stars droht die Bank.

Es kündigen sich Veränderungen fürs Spiel gegen England an

Die am Ausgleichtor beteiligten Einwechselspieler Jonas Hofmann und Kai Havertz, dazu Jamal Musiala und David Raum auf der von Allzweckwaffe Thilo Kehrer nicht gut ausgefüllten Linksverteidigerposition dürften mindestens in die Mannschaft rücken. "Es geht jetzt darum, die Dinge besser zu machen. Mir ist da überhaupt nicht bange, ich denke, dass wir da wieder in die Spur kommen und mehr Tore machen", sagte Flick, der noch viel Arbeit mit seinem Ensemble bis zur WM-Form hat.

Doch knapp fünfeinhalb Monate vor der WM in Katar brachte das 36. Länderspiel gegen Italien eher ernüchternde Erkenntnisse mit sich. So ausgiebig die deutschen Protagonisten den von ihnen selbst aufgebauten Gegner auch lobten: Flicks Kollege Roberto Mancini hatte von jener Elf, die vergangenen Sommer im EM-Finale gegen England in Wembley den Titel gewann, einzig und allein Torwart Gianluigi Donnarumma dabei. Doch auch der Bundestrainer staunte: "Die Italiener wirkten teilweise ein bisschen eingespielter als wir."


Der Pokal der Nations League

Nations League - Liveticker - Alle Spiele, alle Tore, Tabellen und mehr 

Alle Spiele, alle Tore, Tabellen und mehr

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.