Sie sind hier:

Nach Fußball-EM 2022 : Vize-Europameisterinnen am Römer gefeiert

Datum:

Auch wenn das EM-Finale verloren wurde: Die deutschen Fußballerinnen sind am Montagnachmittag auf dem Frankfurter Römer von rund 7.000 Fans gefeiert worden.

Die deutschen EM-Finalistinnen werden offiziell in Frankfurt auf dem Römer begrüßt. Die englische Elf hat den Bann gebrochen und den Titel geholt. England ist im Freudentaumel.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Der Anblick tausender jubelnder Fans beim euphorischen Empfang in der Heimat zauberte den immer noch enttäuschten deutschen Fußballerinnen nach der verpassten EM-Krönung doch noch ein Lächeln ins Gesicht. "Das ist unglaublich und das, wovon wir geträumt haben. Es ist wunderschön erleben zu dürfen, dass die Menschen so begeistert sind", sagte Abwehrspielerin Giulia Gwinn bei der großen Willkommensparty auf dem Frankfurter Römer.

"Wir haben natürlich sehr gelitten", beschrieb Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg nach der Ankunft in der Heimat die Gefühle nach der 1:2-Niederlage im Endspiel am Sonntagabend gegen England im Londoner Fußball-Tempel Wembley.

Wir wollten eigentlich Europameister sein und nicht die Sieger der Herzen. Aber wenn die großartige Leistung dazu beigetragen hat, dass wir uns in die Herzen der deutschen Bevölkerung gespielt haben, sind wir gerne die Sieger der Herzen.
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg

Der Jubel-Empfang rührte auch die Bundestrainerin: "Es ist Wahnsinn, dass eine Leistung über mehrere Wochen anerkannt wird und nicht nur der Sieg."

DFB-Frauen sorgen für Rekordquote

Zwar wird der knapp verpasste neunte EM-Triumph noch einige Zeit nachwirken, wie Kapitänin Alexandra Popp anmerkte. Doch die DFB-Auswahl hat mit ihrem mitreißenden Fußball in den vergangenen vier Wochen enorm an Popularität hinzugewonnen. Fast 18 Millionen Menschen drückten am Sonntag vor den TV-Geräten die Daumen - eine Rekordquote für die Fußballerinnen.

Es ist toll, so viele Menschen erreicht und begeistert zu haben. Das fühlt sich einfach schön an.
Svenja Huth

Die Wolfsburgerin hatte Popp, die wegen einer Oberschenkelverletzung wenige Minuten vor dem Finale passen musste, als Kapitänin vertreten.

Auch der Kanzler gratuliert

Von Bundeskanzler Olaf Scholz über Innenministerin Nancy Faeser bis zu DFB-Boss Bernd Neuendorf gab es trotz der unglücklichen Niederlage Glückwünsche und aufmunternde Worte.

"Unsere Spielerinnen haben das ganze Land begeistert, sie sind sympathisch, authentisch und nahbar aufgetreten, sie leben echten Teamgeist vor", lobte Neuendorf.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Scholz twitterte: "Das war ein mitreißendes Turnier und ganz Deutschland ist stolz auf dieses Team!" Trösten konnte der SPD-Politiker die Spielerinnen bei seinem Kabinenbesuch nach dem Abpfiff zwar nicht, denn Popp & Co. verließen mit verweinten oder zumindest feuchten Augen das Wembley-Stadion.

Auch wenn sie das Finale verloren haben: Die DFB-Frauen haben bei der EM Werbung gemacht. DFB und DFL müssen es jetzt besser machen als nach der Heim-WM 2011 und Olympiagold 2016.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

MVT: Politik hilft dem Frauenfußball

Doch beim Bestreben, den Sport weiter voranzubringen und aus dieser EM etwas zu machen, hat der Verband nun auch die Politik mit im Boot. "Wir haben uns versprochen, dass wir das jetzt forcieren wollen. Olaf Scholz hat mir versprochen, dass wir uns auch treffen werden, um die Themen für die Zukunft anzugehen", sagte Voss-Tecklenburg. Die 54-Jährige wünscht sich nun, dass die "Werte, die wir vorgelebt haben», von den Menschen in die Gesellschaft getragen werden. «Dann werden wir ein Stück weit besser".

Ellen White mit dem EM-Pokal
Kommentar

Fußball-EM 2022 - Ein Turnier zum Verlieben 

Die 13. Fußball-Europameisterschaft der Frauen setzt völlig neue Maßstäbe - auf und außerhalb des Platzes.

von Claudia Neumann

Joti Chatzialexiou, Leiter Nationalmannschaften beim DFB, weiß, dass nun genau hingeschaut wird, ob und wie der Verband die Steilvorlage aus der EM verwandeln wird. Strategiepläne, um den Frauenfußball zu fördern, lagen schon vor der EM vor.

Es muss etwas passieren, definitiv. Da sind nicht nur der Bundeskanzler und die Politik. Sondern da müssen auch wir als Verband und die Vereine zusammenstehen.
Joti Chatzialexiou, Leiter Nationalmannschaften beim DFB

Sportlich stehen die DFB-Frauen jedenfalls wieder auf der großen Bühne, nachdem durch das Viertelfinal-Aus bei der WM 2019 auch die Olympischen Spiele in Tokio verpasst wurden. Die Chance, dauerhaft in der Öffentlichkeit präsent zu bleiben, ist groß - vor allem wenn die Bundesliga aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt werden kann.

Profitiert auch die Frauen-Bundesliga?

"Unsere Nationalmannschaft hat Herausragendes geleistet. Man muss jetzt abwarten, ob wir beim Interesse mittelfristig über die Eventisierung hinauskommen", sagte DFL-Aufsichtsratschef Hans-Joachim Watzke dem "Kicker". Sollte die Bundesliga beim Zuschauerzuspruch von der EM profitieren, wäre "der entscheidende Schritt" getan, so Watzke.

Turniere sind schön und wichtig, doch sie sollten im Optimalfall auf den sportlichen Alltag abstrahlen.
DFL-Aufsichtsratschef Hans-Joachim Watzke

Das Zugpferd bleibt vorerst die DFB-Auswahl. 2023 gibt es die WM, für die sich Deutschland im September noch endgültig qualifizieren muss, 2024 die Olympischen Spiele in Paris, 2025 wieder eine EM (Ausrichter noch nicht entschieden) - und 2027 möglicherweise eine WM im eigenen Land. Der DFB hat sich gemeinsam mit Belgien und den Niederlanden beworben.

Nach verlorenem Finale - Trauer, Wut Enttäuschung bei den DFB-Frauen 

Nach dem verlorenen Finale können die DFB-Frauen die Trauer nur schwer überwinden. Dazu kommt der Ärger über ein nichterkanntes Handspiel.

Videolänge

Alle Spiele, alle Tore

Englands Torschützin Beth Mead jubelt nach ihrem Treffer zum 1:0.

Fußball-EM 2022 - England nach Tore-Gala im Endspiel 

Die Gastgeberinnen aus England sind nach einem 4:0-Sieg erstmals seit 2009 wieder in ein EM-Endspiel eingezogen. Schweden war anfangs gefährlich - dann dominierten die "Lionesses".

26.07.2022
von Marcel Bergmann
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.