Sie sind hier:

DFB-Pokal | Achtelfinale - Regionalligist Essen wirft Leverkusen raus

Datum:

Rot-Weiss Essen hat Bayer Leverkusen aus dem DFB-Pokal geworfen. Der Regionalligist drehte die Achtelfinalpartie gegen den Vorjahresfinalisten in der Verlängerung zum Triumph.

Rot-Weiss Essen steht erstmals seit 27 Jahren wieder im Viertelfinale des DFB-Pokals. Der Regionalligist siegte im Achtelfinal-Duell gegen den haushohen Favoriten Bayer Leverkusen mit 2:1 (0:0, 0:0) nach Verlängerung. Leverkusen hatte gegen den Außenseiter Chancen am laufenden Band, konnte in der regulären Spielzeit aber kein Tor erzielen.

In der Verlängerung traf Leon Bailey dann zwar zunächst für Bayer (105.), doch Oguzhan Kefkir (108.) und Simon Engelmann (118.) sorgten für die Wende und den nächsten Pokal-Coup für RWE. Zuvor hatte der Traditionsverein bereits Arminia Bielefeld und Fortuna Düsseldorf ausgeschaltet. Die Fans in Essen feierten den Einzug ins Viertelfinale vor dem Stadion mit Feuerwerk und Autokorso.

"Was wir als Mannschaft geleistet haben, ist wirklich unfassbar", sagte der stark aufspielende Essener Torwart Daniel Davari bei Sky, den Freudentränen nahe. Etwas ungläubig fragte der Keeper:

Was sind wir gerade? Viertelfinale? Da müssen wir feiern. Zwei Wochen bin ich nicht mehr ansprechbar jetzt.
Essens Torwart Daniel Davari

Leverkusen wollte auf dem tiefen Rasen im Stadion an der Hafenstraße früh für klare Verhältnisse sorgen. Im 5-3-2-System des Regionalligisten fand Bayer immer wieder Lücken und blieb gefährlich, musste sich wie so häufig in dieser Spielzeit aber den Vorwurf gefallen lassen, zu wenig aus seinen vielen Chancen zu machen. Bei Patrik Schicks (24.) Kopfball rettete der Pfosten für Essen, gegen den strammen Flachschuss von Kapitän Charles Aranguiz war erneut der bärenstarke Davari zur Stelle (29.), der zum besten Essener avancierte.

Leverkusen mit Chancen, Essen mit Mann und Maus


Beim bis dahin vielversprechendsten offensiven Vorstoß des Außenseiters hatte Fosu-Mensah Glück, dass sein Trikotziehen gegen den davon eilenden Torjäger Simon Engelmann ungeahndet blieb. RWE-Kapitän Marco Kehl-Gomez verzog bei der besten Essener Chance in der Folge knapp (40.). Insgesamt ging Essen aber äußert glücklich mit dem Remis in die Pause.

Leverkusen Trainer Peter Bosz reagierte in der Halbzeit und brachte in Jungstar Florian Wirtz und Wendell frische Kräfte, Leverkusens Chancenfestival ging munter - und erfolglos - weiter. Auch in der Verlängerung spielte zunächst nur Leverkusen, Essen verteidigte bei immer schlechter werdenden Platzverhältnissen mit Mann und Maus. Baileys Treffer schien die Erlösung, doch Essen schlug zurück und machte die nächste faustdicke Pokal-Überraschung perfekt.

DFB-Pokal typical

DFB-Pokal | Liveticker - Das Halbfinale ist komplett 

Alle Spiele, alle Tore und die Ergebnisse des DFB-Pokals bis zum Finale im Liveticker

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.