Sie sind hier:

DFB-Pokal | Halbfinale - Dortmund mit Schaulaufen ins Finale

Datum:

Das ging ratzfatz: Borussia Dortmund ist mit einem 5:0-Sieg über Holstein Kiel ins DFB-Pokalfinale spaziert. Überschattet wurde der Sieg von Mateu Moreys schwerer Knieverletzung.

Dortmund kann's auch ohne Haaland. Der leicht angeschlagene Stürmer sah von der Tribüne ein 5:0 seines BVB im Pokalhalbfinale gegen Kiel. Dortmunds Morey verletzte sich schwer.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Borussia Dortmund hat seinen Halbfinalgegner Holstein Kiel überrumpelt und ist mit einem 5:0 (5:0)-Sieg über den Zweitligisten ins DFB-Pokalfinale eingezogen. Gegner ist dort am 13. Mai RB Leipzig.

Holstein Kiel hatte erst vor einer Woche nach einer Team-Quarantäne (die zweite des Klubs in dieser Saison) den Spielbetrieb wieder aufgenommen und den VfL Osnabrück 3:1 geschlagen. Für einen Gegner vom Schlage des BVB reichte die Substanz wohl noch nicht.

Reyna eröffnet Dortmunder Torreigen

Gegen die von der ersten Minute an in bester Spiellaune auftretenden Dortmunder hatte Holstein Kiel, Aufstiegskandidat in der 2. Bundesliga, nie eine Chance. Giovanni Reyna sorgte mit seinen Toren in der 16. und 22. Minute früh für klare Verhältnisse. Da war der Widerstand der Kieler, die im Viertelfinale Titelverteidiger Bayern München im Elfmeterschießen ausgeschaltet hatten, praktisch schon gebrochen.

DFB-Pokal | Halbfinale - Forsberg schießt RB Leipzig ins Finale 

RB Leipzig hat den Einzug ins DFB-Pokal-Finale geschafft. Die Sachsen siegten gegen Werder Bremen in der Verlängerung 2:1. Das Siegtor erzielte Emil Forsberg in der 120. Minute.

Videolänge
1 min

Nicht aber der Torhunger des BVB. Marco Reus (26.), Thorgan Hazard (32.) und Jude Bellingham (41.) setzten das Schaulaufen fort - und Dortmund konnte nach dem Wechsel getrost zwei Gänge zurückschalten.

Ein Umstand, der letztlich auch den Kielern zu Gute kam. Denn die Norddeutschen, die im Kampf um den Aufstieg nach ihrer Corona-Quarantäne noch drei Nachholspiele vor der Brust haben, blieb ein weiterer kräftezehrender Pokalfight erspart.

Wir können es einordnen und werden keine bleibenden Schäden mit in die nächsten Spiele nehmen, auch wenn wir alle sehr enttäuscht sind.
Ole Werner (Trainer Holstein Kiel)

Schock nach Moreys schwerer Verletzung

Die gemächliche zweite Halbzeit erlebte in der 72. Minute einen Schockmoment. Der Dortmunder Mateu Morey blieb bei einer schnellen Bewegung mit den Stollen im Rasen hängen und ging mit lautem Schmerzschrei zu Boden. Die Spieler beider Tams reagierten konsterniert, der offensichtlich schwer am Knie verletzte Morey wurde nach mehreren Minuten vom Platz getragen.

"Bis zur 75. Minute war es ein perfekter Abend", sagte Dortmunds Coach Edin Terzic: "Wir haben tollen Fußball gezeigt. Die Verletzung von Morey trübt den ganzen Abend."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.