Sie sind hier:

Termine, TV-Übertragung, Fakten : Was Sie zum DFB-Pokal 2022/23 wissen müssen

Datum:

Am 29. Juli beginnt die 80. Saison des DFB-Pokals. Was ist neu? Wer spielt gegen wen? Und wo wird live übertragen? Alles Wichtige zum Wettbewerb.

Fanfest von RB Leipzig nach dem Sieg im DFB-Pokal auf der Festwiese Leipzig (22.05.2022): Der DFB-Pokal wird in die Höhe gehalten
Das Finale des DFB-Pokals wird am 3. Juni 2023 aufgetragen.
Quelle: IMAGO / opokupix

Wann beginnt der DFB-Pokal? 

Die 1. Hauptrunde findet vom Freitag, 29. Juli, bis Montag, 1. August, statt. Vier Spiele sind für den Freitag angesetzt, am Samstag und Sonntag jeweils elf und am Montag vier Spiele.

Es gibt jedoch zwei Ausnahmen: Die Partie FC Teutonia Ottensen - RB Leipzig findet am Dienstag, 30. August, statt. FC Viktoria Köln - Bayern München am 31. August. Der Grund: Der DFL-Supercup zwischen Meister FC Bayern und Pokalsieger RB Leipzig wird am 30. Juli - also am ersten Pokal-Wochenende - gespielt.

Die Rahmentermine des DFB-Pokals 

  • 1. Runde: 29. Juli - 1. August und 30./31. August 
  • 2. Runde: 18./19. Oktober 
  • Achtelfinale: 31. Januar/1. Februar und 7./8. Februar 
  • Viertelfinale: 4./5. April 
  • Halbfinale: 2./3. Mai 
  • Finale: 3. Juni 

 Welche Spiele werden im Free-TV übertragen?  

ARD und ZDF zeigen 15 Spiele live, inklusive der Halbfinals und dem Finale. In der ersten Runde zeigt das ZDF am 29. Juli das Spiel zwischen dem TSV 1860 München und Borussia Dortmund. Außerdem ist das Spiel FC Teutonia 05 Ottensen - RB Leipzig im ZDF zu sehen. 

Die ARD überträgt die Spiele 1. FC Magdeburg - Eintracht Frankfurt und FC Viktoria Köln - Bayern München. Alle anderen Partien zeigt der Pay-TV-Sender Sky.

Gibt es in der ZDFmediathek Spielberichte des DFB-Pokals ?

In der ZDFmediathek und auf ZDFheute wird es an jedem Spieltag zahlreiche Spielzusammenfassungen auf der Website oder in der App als Video geben. In der ersten Runde wird der Großteil der Partien zur Verfügung stehen.

Was ändert sich diese Saison?  

Der DFB hat die Anstoßzeiten der ersten Runde angepasst und weiter zerstückelt. Am Samstag und Sonntag beginnen jeweils zwei Partien um 13 Uhr statt 15.30 Uhr.

Außerdem wurden die Achtelfinaltermine geändert. Bis zur letzten Saison wurden alle Achtelfinals innerhalb von zwei Tagen ausgespielt. Das wird sich jetzt ändern: Die Achtelfinalspiele werden auf zwei Wochen gestreckt, damit gibt es im Achtelfinale nur noch zwei Spiele pro Tag.

Archiv: DFB-Pokal am 25.07.2017

Sport - Livestreams, Ergebnisse, Zusammenfassungen 

Alles rund um den DFB-Pokal der Saison 2022/23

Wie qualifiziert man sich für den DFB-Pokal?  

64 Mannschaften sind in der Hauptrunde des DFB-Pokals dabei. Die 36 Mannschaften aus der 1. und 2. Bundesliga sind automatisch qualifiziert.

Dazu kommen die ersten vier Teams der 3. Liga und die Verbandspokalsieger der 21 Landesverbände plus jeweils ein Team aus den mitgliederstärksten Landesverbänden Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

Wer hat Heimrecht?  

Heimrecht haben alle Mannschaften aus dem zweiten Lostopf. Im ersten Lostopf befinden sich alle Mannschaften aus der 1. Bundesliga, sowie die ersten 14 Mannschaften der 2. Bundesliga. Alle anderen Mannschaften sind im zweiten Lostopf und genießen das Heimrecht.

Ab dem Achtelfinale werden alle Vereine in einen Topf geworfen, somit können auch zwei Vereine aus dem zweiten Topf zusammengelost werden. In diesem Fall hat der erstgezogene Verein Heimrecht.

Wer ist der Titelverteidiger und Rekordsieger? 

RB Leipzig gewann das Finale 2022 gegen den SC Freiburg im Elfmeterschießen. Für die Leipziger ist es der erste DFB-Pokal-Titel in der Vereinsgeschichte. Leipzig stand schon zum dritten Mal im Finale des DFB-Pokals, verlor aber 2019 gegen Bayern (0:3) und 2021 gegen Dortmund (1:4).

Der FC Bayern ist mit 20 Titeln der Rekordpokalsieger. Die Münchner standen 24 Mal im Finale - und verloren nur vier Mal. Am zweithäufigsten gewann Werder Bremen den DFB-Pokal (sechs Mal). 

Wie hoch sind die DFB-Pokal-Prämien? 

Die Einnahmen im DFB-Pokal bestehen aus den TV-Erlösen und den Zuschauereinnahmen. Die Zuschauereinnahmen werden in jedem Spiel aufgeteilt, die Heim- und Gastmannschaft bekommen jeweils 45 Prozent. Die restlichen zehn Prozent gehen an den DFB. Dieser zahlt damit unter anderem die Platzmiete, den Ordnungsdienst und die Schiedsrichter.

Jede Mannschaft erhält in der ersten Runde 209.247 Euro aus den Vermarktungserlösen. Das sind 30.000 Euro mehr als in der Spielzeit vor der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Kürzung.

Die übrige Verteilung: 418.494 Euro (zweite Runde), 836.988 Euro (Achtelfinale), 1.673.975 Euro (Viertelfinale), 3.347.950 Euro (Halbfinale), 2.880.000 Euro (Verlierer Finale). Für den Pokalsieg gibt es rund 4,3 Millionen Euro.

Zusätzlicher Lohn für den Pokalsieger: Die Teilnahme an der Europa League

Top Ten Bundesliga

Top 10: Niklas Dorsch ( Augsburg )

Bundesliga - Die schönsten Tore der Saison 2021/22 

Gerrit Holtmanns Solo-Tor gegen Mainz oder Niklas Dorschs Traumtor gegen den FC Köln. In der Bundesliga-Saison 2021/22 gab es viele spektakuläre Treffer. Hier sehen Sie die Top 10.

24.05.2022
von Kai Figgemeier
Videolänge

Best-of Bundesliga 2021/22, alle Folgen

Anthony Modeste (KOE) schnappt sich nach seinem Tor zum 2:2 Ausgleich die Mütze von Cheftrainer Steffen Baumgart (KOE)

Best-of Bundesliga - Mützen-Zoff und ein Klassiker mit Nachwehen 

Wichtig wird's nun auch neben dem Platz: Kimmichs Impfstatus und die Schirikritik nach BVB - Bayern sind die großen Aufreger. Dazu erste Trainerwechsel - und natürlich schöne Tore.

12.05.2022
von M. Kottkamp, K. Sommer, J. Lienen
Videolänge
Max Eberl gibt bei Pressekonferenz seinen Rücktritt bekannt

Best-of Bundesliga - Rücktritt-Blues und ein Hauch von Brazil 

Nachdenklichkeit kehrt ein angesichts Max Eberls Rücktritt bei Borussia Mönchengladbach. Gezaubert wird trotzdem - und der FC Bayern kassiert eine denkwürdige Klatsche.

13.05.2022
von M. Kottkamp, K. Sommer, J. Lienen
Videolänge
Stuttgarter Spieler feiern Klassenerhalt

Best-of Bundesliga - Fan-Ekstase und Abschiedsschmerz  

Wer steigt direkt ab? Wer rettet sich in die Relegation? Und wie werden die internationalen Plätze vergeben? Der letzte Teil des Best-of Bundesliga.

16.05.2022
von M. Kottkamp, K. Sommer, J. Lienen
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.