Sie sind hier:

Ex-Tennisprofi Stich zu Djokovic : "Ich finde das alles nur noch unsäglich"

Datum:

Ex-Tennisprofi Michael Stich hat Novak Djokovic wegen der Ungereimtheiten um seine Australien-Einreise kritisiert. Djokovic müsse sich endlich konkret äußern.

"Man muss mit der Konsequenz seiner Fehler leben", sagt Ex-Tennisstar Michael Stich mit Blick auf Novak Djokovic.

Beitragslänge:
11 min
Datum:

Ex-Wimbledon-Sieger Michael Stich hat die Verwirrung um die Teilnahme von Novak Djokovic an den Autralian Open als "Komödie" bezeichnet. Es werde irgendwann "albern und lächerlich", dass nicht "final eine Entscheidung getroffen“ worden sei, sagte der ehemalige Tennisprofi ZDFheute live.

Stich kritsierte: "Ein anderer Spieler wird benachteiligt." Denn wenn Djokovic nicht spielen sollte, wäre ein anderer Spieler ins Feld gekommen, agrumentierte der Wimbledon-Sieger von 1991.

Ich finde das alles nur noch sehr kläglich und sehr unsäglich.
Ex-Tennisprofi Michael Stich

Novak Djokovic zwischen Visum-Annullierung und Spielberechtigung: Nie zuvor waren die Australian Open schon vor dem ersten Aufschlag ein Krimi - einer der nur Verlierer produziert.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Stich: Nur Djokovic selbst kann Situation lösen

Als Spieler, der sich vor Ort auf die Australian Open vorbereite, konzentriere sich jeder Einzelne auf seine Turnier-Vorbereitung. Stich kann sich aber vorstellen, dass der Rummel um Djokovic Spieler dennoch ablenke. "Ich glaube das größte Problem ist, dass andere Top-Spieler immer wieder auf dieses Thema angesprochen werden." Damit sei das Thema Djokovic immer präsent.

Es ist so eine leidige Causa, weil es nicht mehr um Tennis geht, sondern nur noch um eine Person: Um Novak Djokovic. Wenn ich in Australien wäre und würde noch teilnehmen, würde es mich ziemlich nerven.
Ex-Tennisprofi Michael Stich

Es sei völlig unbestritten: Novak Djokovic sei ein sehr erfolgreicher Sportler, so Stich. Was er erreicht habe, sei "großartig". Aber Djokovic habe sich bis jetzt nicht zu dem Thema geäußert, kritisiert Stich. Er sei der Einzige, "der das Thema endlich mal auflösen und einen Schlussstrich ziehen" könnte.

ZDF-Sportexperte Aris Donzelli sagt, Djokovic hätte die Heimreise antreten sollen - aus Respekt vor den Australiern.

Beitragslänge:
10 min
Datum:

Djokovics Erklärungen überzeugen Stich nicht

"Seine letzten Erklärungen ergeben für mich gar keinen Sinn mehr", sagte Stich mit Verweis auf die Erklärung Djokovics bezüglich seines Verhaltens nach einem positiven Test Mitte Dezember 2021. Djokovic hatte damals einem Journalisten ein persönliches Interview gegeben, obwohl er kurz vorher ein positives Testergebnis erhalten haben soll. Der Tennisstar erklärte das damit, dass er den Journalisten nicht enttäuschen wollte.

Novak Djokovic hat wahrscheinlich in seinem Leben schon Hunderte Interviews abgesagt und Journalisten enttäuscht. Das ist das für mich albernste Argument.
Ex-Tennisprofi Michael Stich

Enttäuschte Journalisten interessierten Djokovic vermutlich "herzlich wenig".

Ihm fehle bei Djokovic letzendlich, dass er Verantwortung übernehme, "dass er sich hinstellt vor eine Kamera und ein persönliches Statement abgibt und nicht über Twitter und Instagram". Djokovic schiebe Verantwortung weg. Das funktioniere nicht, insbesondere angesichts seines Status'.

Er müsse sagen, letzendlich bin ich dafür verantwortlich, was ich tue:

Es wäre so schön, wenn er sagen würde: Ja ich habe einen Fehler gemacht. Dann würde auch der Mensch Novak Djokovic wieder zum Vorschein kommen.
Ex-Tennisprofi Michael Stich

Novak Djokovic darf aufgrund eines Richterentscheides vorerst in Australien bleiben - trotz aller Widersprüche.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.