Sie sind hier:

Tour de France - Razzia bei Bahrain-Team - Pogacar dominiert

Datum:

Bei der Tour de France sorgt eine Polizei-Razzia wegen Doping-Verdachts beim Team Bahrain Victorious für Aufsehen. Die letzte Pyrenäen-Etappe gewinnt der Mann in Gelb.

Eine Polizei-Razzia hat in der finalen Woche der Tour de France für Wirbel gesorgt. Die französischen Behörden durchsuchten wegen Doping-Verdachts am Mittwochabend das Teamhotel von Bahrain Victorious. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Marseille am Donnerstag mit.

Demnach sei bereits am 3. Juli eine Voruntersuchung wegen des möglichen "Erwerbs, des Transports, des Besitzes und der Einfuhr einer verbotenen Substanz oder Methode zur Verwendung durch einen Athleten ohne medizinische Rechtfertigung" eingeleitet worden, hieß es in einem Statement der Staatsanwaltschaft. Es handle sich dabei um einen Fahrer des Teams, der derzeit bei der Tour dabei ist. Die Ermittlungen sollen fortgesetzt werden - zunächst gilt die Unschuldsvermutung.

Alle Bahrain-Fahrer bei 18. Etappe am Start

Das Team aus dem Golfstaat bestätigte die Razzia, fügte aber hinzu, dass die Gründe für die Durchsuchung unbekannt seien. Das Team habe sich "zu höchster Professionalität und zur Einhaltung aller Vorschriften verpflichtet" und werde immer "auf professionelle Art und Weise kooperieren", hieß es in einer Mitteilung. Hotelzimmer der Fahrer und des Staffs wurden durchsucht, Verhaftungen habe es nicht gegeben.

Die sieben verbliebenen Bahrain-Victorious-Fahrer um den Niederländer Wout Poels traten am Donnerstag wie geplant zur 18. Tour-Etappe nach Luz Ardiden an. "Wir zahlen den Preis für unsere Leistung", sagte Teamfahrer Sonny Colbrelli. "Wenn man gute Ergebnisse erzielt, dann passiert so etwas. Wir haben nichts zu verbergen."

Tadej Pogacar am 15.07.2021 während der 18. Etappe der Tour de Fance
Tadej Pogacar gewinnt auch auf der letzten Bergetappe und steht vor dem neuerlichen Gesamtsieg.
Quelle: Reuters

Pogacar gewinnt 18. Etappe

Die 18. Etappe gewann Tour-Dominator Tadej Pogacar. Der Kapitän vom UAE Team Emirates führt nun mit 5:45 Minuten vor dem Dänen Jonas Vingegaard (Jumbo-Visma), der Ecuadorianer Richard Carapaz (Ineos/+5:51) liegt auf Rang drei.

Angesprochen auf die Razzia sagte Pogacar: "Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Es ist ein bisschen komisch. Wir haben Kontrollen, um zu sehen, dass keiner etwas versteckt. Die Ergebnisse waren zuletzt in Ordnung. Wir haben es erst am Morgen erfahren, es war seltsam."

Tagessiege und Führung in Teamwertung

Das Team Bahrain Victorious holte bei der laufenden 108. Großen Schleife bislang zwei Etappenerfolge durch Matej Mohoric (Slowenien) und Dylan Teuns (Belgien). Poels führte vor der 18. Etappe zudem die Bergwertung an, diese verlor er an Pogacar. In der Teamwertung liegt Bahrain Victorious weiter an der Spitze.

Bereits im Juni hatte Bahrain-Teamchef Erzen sein Team verteidigen müssen, nachdem in französischen Medien nach den jüngst starken Leistungen von Bahrain Victorious sowohl beim Giro d'Italia als auch beim Criterium du Dauphine über Dopingvorwürfe berichtet worden war.

Teamchef im Fokus des Weltverbands

Erzen war in der Vergangenheit bereits vom Weltverband UCI wegen angeblicher Verbindungen zur "Operation Aderlass" beobachtet worden. Bei dieser waren nach Aussagen des früheren österreichischen Ski-Langläufers Johannes Dürr die Blutdopingpraktiken des Erfurter Sportarztes Mark S. aufgedeckt worden.

Die Corona-Pandemie hat den Kampf gegen Doping erschwert und die Anzahl der Tests im Radsport reduziert. Die UCI hatte Anfang Juni aber versichert, dass die Tests außerhalb von Wettkämpfen "auf ein normales Niveau zurückgekehrt" seien.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.