ZDFheute

Star in Kanada - unbekannt im eigenen Land

Sie sind hier:

Eishockey-Profi Leon Draisaitl - Star in Kanada - unbekannt im eigenen Land

Datum:

In Nordamerikas Eishockeyliga NHL ist Leon Draisaitl ein Star, in der Heimat bleibt er oft unerkannt. Im aktuellen Sportstudio spricht der Top-Scorer über seine Karriere.

Leon Draisaitl
Leon Draisaitl
Quelle: imago/ZUMA Wire

Leon Draisaitl ist derzeit Deutschlands bester Sport-Export. Topscorer und Topstar in der Eishockey-Liga NHL. In Deutschland hält sich der Hype in Grenzen - das kommt ihm gelegen.

In Nordamerikas Eishockeyliga NHL ist Leon Draisaitl einer der großen Stars, in Deutschland hingegen nach wie vor nur einer von vielen. Selbst in Köln, wo er am 27. Oktober 1995 zur Welt kam und bei den Haien Jahre später erstmals mit Schlittschuhen auf dem Eis stand, könne er immer noch "sehr entspannt durch die Stadt laufen", sagte Draisaitl am Samstag im Sportstudio des ZDF.

In der NHL ist Leon Draisaitl als "MVP" ausgezeichnet worden, das Playoff haben seine Edmonton Oilers aber verpasst. Das liege auch an der Unerfahrenheit des Teams, so Draisaitl.

Beitragslänge:
23 min
Datum:

Draisaitl: Saisonpause in Deutschland

Doch dieser Kontrast zwischen Kanada, wo Eishockey "Religion" sei, wie Draisaitl betont, und der relativen Anonymität in seiner Heimatstadt, ach, das "sei ganz schön manchmal", so Draisaitl. Der Stürmer der Edmonton Oilers ist seit einigen Wochen in Deutschland. Hier verbringt er immer die Saisonpausen. Hier genießt er die Atmosphäre bei seiner Familie in Köln. Und hier kann er abschalten und seine Saison reflektieren.

Es war eine Spielzeit, wie sie in der NHL-Geschichte noch kein Deutscher erlebt hatte. Draisaitl gewann die drei wichtigsten Trophäen, die die stärkste Eishockey-Liga der Welt für Einzelspieler vergibt. Er wurde "wertvollster Spieler" (MVP), "herausragender Spieler" und "Topscorer". Beim Leon müsse man schon "die Superlative auspacken. Der hat komplett abgeräumt", sagt Uwe Krupp, langjähriger NHL-Profi und jetziger Trainer der Kölner Haie.

Draisaitl: Weltweit einer der besten Spieler

Am 24. Oktober 2014 hatte Draisaitl sein erstes NHL-Tor erzielt, gegen die Carolina Hurricanes sieben Minuten vor Spielschluss zur 4:3-Führung getroffen (Endstand 6:3). Damals galt er als vielversprechendes Talent - wie so viele zwischen Washington und Vancouver. Nun, auf den Tag genau sechs Jahre und weitere 176 NHL-Tore später, kam er als einer der besten Eishockeyspieler der Welt ins Sportstudio.

Draisaitl ist längst ein Gesicht der NHL. In Edmonton tragen tausende Oilers-Fans sein Trikot mit der Rückennummer 29. Von den rund 700 NHL-Profis hat in den vergangenen beiden Spielzeiten nur er jeweils mehr als 100 Punkte erzielt. Und dennoch ist Draisaitl bescheiden, bodenständig und wirkt manchmal so, als könne er dieses Medieninteresse an seiner Person gar nicht so recht nachvollziehen.

Playoffs mit den Oilers erneut verpasst

Obwohl der Sohn von Ex-Nationalspieler Peter Draisaitl die beste Saison seiner bisherigen NHL-Karriere hinter sich hat, blickt er auch kritisch auf die Spielzeit 2019/20 zurück. Mit den Oilers hatte Draisaitl die Playoffs erneut verpasst. Aufgrund der Corona-Pandemie hatte die NHL ihre Saison von der Außenwelt in zwei Blasen fortgesetzt - unter anderem auch in Edmonton.

Dennoch scheiterten die Gastgeber bereits in den Qualifikationsspielen, die zur Teilnahme an der K.o.-Runde berechtigten. Draisaitl und der noch bekanntere und mehr gehypte Oilers-Kapitän Connor McDavid hatten es abermals nicht geschafft, ihr Team in die entscheidende Phase der Meisterschaft zu führen - wie schon so oft in der Jahren zuvor.

Ich glaube, dass wir diese Gewinnermentalität als Mannschaft einfach noch lernen müssen.
Leon Draisaitl

Die Oilers seien als Team "noch relativ jung". Gleiches gelte für ihn und den 23-jährigen McDavid. Auch sie müssten "lernen, wie man konstant über ein Jahr lang Spiele gewinnt".

Draisaitl will in Deutschland begeistern

Neben den Oilers ist Draisaitl auch die deutsche Nationalmannschaft wichtig. Er weiß, dass seine Sportart in Deutschland durch und mit ihm wachsen und populärer werden kann. Und er ist bereit, die Rolle des Zugpferdes oder der Lokomotive zu übernehmen.

"Wenn ich dem deutschen Eishockey irgendwie helfen kann, besser zu werden und mehr Kinder dazu zu bringen, Eishockey zu spielen, dann würde ich das sehr gerne tun", sagt Draisaitl.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.