Sie sind hier:

Eishockey-WM - DEB-Team auf den Spuren von 2018?

Datum:

Die Top-Nationen haben Probleme, Deutschland siegt und siegt: Bei der Eishockey-WM erinnert das DEB-Team an den Olympia-Coup von 2018 und bekommt nun Verstärkung.

Dominik Kahun
NHL-Spieler Dominik Kahun wird das DEB-Team bei der WM verstärken.
Quelle: Imago

Das Olympia-Gefühl ist wieder da und wird durch die Anreise eines weiteren Silber-Helden von 2018 noch verstärkt. Nach dem historischen WM-Sieg gegen Kanada, der in der Intensität an das Jahrhundertspiel im olympischen Halbfinale von Pyeongchang 2018 erinnerte, schweben die deutschen Eishockey-Cracks bei der WM in Riga auf Wolke sieben.

Bereits am Mittwoch können sie in Riga einen Teamkollegen von 2018 begrüßen: Dominik Kahun stieg nach dem frühzeitigen Playoff-Aus seiner Edmonton Oilers in der NHL in den Flieger, auf Kahuns Vereinskollege und Weltklasse-Scorer Leon Draisaitl muss das DEB-Team dagegen verzichten.

"Dominik hat signalisiert, dass er unbedingt zur WM kommen möchte", sagte Bundestrainer Toni Söderholm:

Mit seiner Schnelligkeit, seinen technischen Fähigkeiten und der NHL-Erfahrung kann er unserem Spiel noch einmal ein besonderes Element geben.
Söderholm über Kahun

Der 25-jährige Kahun, der in den vergangenen beiden Spielen für Edmonton nicht mehr zum Einsatz kam, sollte noch am Dienstag aus Kanada abreisen. "Dass er so schnell ins Flugzeug steigen kann, war der ausschlaggebende Grund", sagte Söderholm. Für Kahun, der bei Olympia 2018 zu den Leistungsträgern zählte, ist es die fünfte WM-Teilnahme. Er kann nach einer erforderlichen Corona-Quarantäne kommende Woche das DEB-Team verstärken.

Mehr oder weniger zeitgleich zu Kahuns Ankunft soll der verheißungsvolle WM-Auftakt mit dem vierten Sieg im vierten Spiel gegen Kasachstan (15.15 Uhr) weiter gehen. Spieler, Trainer und Funktionäre glauben fest an einen Coup wie vor drei Jahren, als die DEB-Auswahl - auch damals ohne Draisaitl - Silber gewann. Wie bei dieser WM überzeugte Deutschland auch damals als Kollektiv. Dies scheint die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm in diesem Jahr noch einmal zu toppen.

Draisaitls Traum erneut geplatzt

Bei Draisaitl war die Enttäuschung nach dem Playoff-Aus riesengroß. Nach starker Hauptrunde hatte sich der Kölner, Topscorer und MVP der Vorsaison, in diesem Jahr "gute Chancen" auf den Stanley Cup ausgerechnet.

Leon Draisaitl
Traum vom Stanley Cup erneut geplatzt. Leon Draisaitl
Quelle: Imago

Aus organisatorischen Gründen war eine schnelle Anreise Draisaitls, der am Montag beim vierten Spiel der Oilers gegen die Winnipeg Jets in die dritte Verlängerung gehen musste, nicht möglich. "Daher haben wir miteinander beschlossen, dass er nicht nach Lettland reist. Er hat sich für unser Interesse bedankt und wünscht der Mannschaft ganz viel Erfolg", sagte Söderholm. Draisaitl fehlt damit erstmals seit 2015 wieder bei einer WM.

Offenbar fehlte bei Draisaitl nach einer anstrengenden Saison und der großen Enttäuschung diesmal die Kraft. "Die mentale Belastung ist wahnsinnig groß bei Leon", zeigte der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes, Franz Reindl, Verständnis.

Das richtige Gefühl gefunden

Die Nationalspieler in Riga empfangen die Verstärkung aus der NHL mit offenen Armen. Kahun sei wie Draisaitl ein Spieler, "der jeder Mannschaft gut zu Gesicht steht", sagte Verteidiger Korbinian Holzer, es sei "schon eine Hausnummer, solche individuelle Klasse dabei zu haben".

Neben der spielerischen Klasse kommt es für den Bundestrainer bei diesem Turnier auf eines an: "Wichtig ist, dass wir ein Gefühl gefunden haben, dass für diese Spieler alles möglich ist." Auch der gegen Kanada überragend spielende Goalie Mathias Niederberger beschwor den Teamgeist: "Der ist Teil unserer DNA." Wie schon 2018 beim silbernen Olympia-Coup.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.