Sie sind hier:

Eishockey-WM | Vorrunde - Erste Niederlage für DEB-Team

Datum:

Erster Rückschlag für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM in Riga. Das DEB-Team verlor im vierten Vorrundenspiel gegen Kasachstan.

Siegesserie gerissen: Das DEB-Team kassiert gegen Kasachstan die erste Niederlage bei der WM in Riga.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nach zuvor eindrucksvollen Auftritten hat Deutschlands Eishockey-Nationalteam bei der Weltmeisterschaft in Riga einen unerwarteten Rückschlag im Rennen um den Viertelfinal-Einzug hinnehmen müssen.

Zwei Tage nach dem historischen WM-Coup über Kanada bestand die DEB-Auswahl die Geduldsprobe gegen das unbequeme Kasachstan nicht. Das 2:3 (0:0, 2:1, 0:2) am Mittwoch in Riga bedeutete die erste Niederlage im vierten WM-Spiel.

Wir wussten, dass es kein einfaches Spiel wird. Wir hatten genug Chancen, aber dann war es am Ende unglücklich.
Verteidiger Marco Nowak

Damit muss die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm in den folgenden schwereren Gruppenspielen gegen Finnland am Samstag (19.15 Uhr), die USA am Montag (15.15 Uhr) sowie gegen Gastgeber Lettland am Dienstag (19.15 Uhr) noch punkten, um die K.o.-Runde zu erreichen.

Reichel nach Check draußen

Durch Alexander Schin (27. Minute) gerieten die Deutschen erstmals im Turnierverlauf in Rückstand. Tom Kühnhackl (30.) und Markus Eisenschmid (35.) drehten zwar zwischenzeitlich die Partie. Roman Startschenko (41.) per Penalty und Pawel Akolzin (56.) sorgten aber für die nächste Überraschung der Kasachen. Der Aufsteiger hatte sich bei dieser WM bereits als unbequemer Gegner erwiesen und Gastgeber Lettland sowie Titelverteidiger Finnland jeweils im Penaltyschießen besiegt.

Die Defensivstärke des Außenseiters, erstmals seit 2016 wieder bei der A-WM dabei, bekamen auch die Deutschen zu spüren, diese fanden in der Offensive wenig Platz.

Sie haben gemauert, sie haben uns keine hochqualitativen Torchancen gegeben.
Marcus Eisenschmid

Bitter für die deutsche Mannschaft war zudem, dass Top-Talent Lukas Reichel nach einem nicht geahndeten Check gegen den Kopf ausfiel.

Nicht ganz so stark wie 2019

Mit der Schlappe verpasste Deutschland einen solch starken Auftakt wie beim WM-Debüt von Bundestrainer Toni Söderholm 2019, als vier Siege in den ersten vier Spielen glückten und am Ende Rang sechs heraussprang.

Diesmal liebäugelt das DEB-Team sogar mit mehr: Der Olympia-Zweite Dominik Kahun als Verstärkung soll die Halbfinal-Chance noch vergrößern. Sein Einsatz wird aufgrund der Corona-Vorschriften erst zum Vorrundenabschluss in der kommenden Woche realistisch.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.