Sie sind hier:

Eishockey-WM : DEB-Team mit knappem Sieg gegen Frankreich

Datum:

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der WM das Viertelfinale weiter im Visier. Beim 3:2-Sieg über Frankreich verletzte sich aber Ausnahmestürmer Tim Stützle.

Mit großen Sorgen um Ausnahmestürmer Tim Stützle und einem hart erkämpften Sieg nimmt Deutschlands Eishockey-Nationalteam bei der WM in Finnland Kurs aufs Viertelfinale. Nach dem 3:2 (2:1, 0:1, 1:0) gegen Außenseiter Frankreich muss die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm den Ausfall des NHL-Angreifers von den Ottawa Senators und damit einen herben Rückschlag fürchten.

Stützle erwischt es am Knie

Für wichtige Punkte sorgte am Montag in Helsinki dennoch Angreifer Leo Pföderl (46. Minute) vom Meister Eisbären Berlin mit seinem Siegtor im Schlussdrittel. Da war der 20 Jahre alte Stützle nach einem Check gegen sein Knie schon lange mit schmerzverzerrtem Gesicht in der Kabine verschwunden. Eine Diagnose lag nach Angaben des Deutschen Eishockey-Bundes zunächst nicht vor.

Das entscheidet sich wohl in den nächsten Stunden bei ihm. Wir hoffen sehr, dass es für ihn weiter geht.
Marcel Noebels über den verletzten Stützle

Neben Pföderl trafen nach starkem deutschen Beginn die beiden Düsseldorfer Daniel Fischbuch (3. Minute) und Alexander Ehl (18.). Doch die bissigen Franzosen kämpften sich immer wieder zurück und glichen durch NHL-Profi Alexandre Texier von den Columbus Blue Jackets (15.) und Hugo Gallet (32.) zweimal aus.

Nun geht es gegen Dänemark

Mit dem zweiten Erfolg im dritten Gruppenspiel schaffte die DEB-Auswahl dennoch den nächsten Schritt zum erhofften Weg in die K.o.-Runde. Nach zwei freien Tagen geht es erst am Donnerstag gegen Dänemark weiter.

Sollte Stützle tatsächlich ausfallen, wäre weitere Verstärkung aus Nordamerika umso wichtiger: Mit Lukas Reichel von den Rockford IceHogs und Leon Gawanke von den Manitoba Moose nahm der DEB nach deren Saisonende in der zweitklassigen nordamerikanischen AHL Kontakt auf. Ob beide gesund sind und kurzfristig nach Finnland reisen, wusste Söderholm vor dem Spiel gegen Frankreich aber noch nicht.

Mehr zur Eishockey-WM

DEB-Team in Peking im Training

Eishockey-WM in Finnland - DEB-Team startet ins Ungewisse 

Nach der Olympia-Enttäuschung gibt das deutsche Eishockey-Team vor der WM kein offizielles Ziel aus. Die Vorbereitung war schwierig, aber drei Spieler machen Hoffnung.

von Bernd Schwickerath
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.