Sie sind hier:

Kampf gegen Corona - Für Olympia: EU gibt 100 Millionen Impfdosen

Datum:

Corona-Impfstoff für Olympia: Die Europäische Union wird das Gastgeberland Japan im Kampf um die Durchführung der Sommerspiele mit 100 Millionen Impfdosen unterstützen.

Ein Mann, der eine Gesichtsmaske trägt, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, geht nahe der Olympischen Ringe in der Bucht von Tokio am 01.12.2020.
Tokio streicht Public Viewing
Quelle: dpa

Mit dieser Anzahl an Dosen können rund 40 Prozent der japanischen Bevölkerung zweimal gegen das Corona-Virus geimpft werden.

Wir unterstützen die sichere Austragung der Olympischen und Paralympischen Spiele in Tokio als Symbol der globalen Gemeinschaft im Kampf gegen COVID-19.
Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission

Derzeit haben gerade erst rund fünf Prozent ihre Erstimpfung erhalten.

Nicht zuletzt deshalb stehen die Olympischen und Paralympischen Spiele in dem Land mit 126 Millionen Einwohnern nach wie vor stark in der Kritik. Der Widerstand gegen die Durchführung der von 2020 auf diesen Sommer verlegten Großereignisse wächst.

Seit Monaten gibt es wegen der Corona-Pandemie in Japan Proteste gegen die Austragung der Spiele in Tokio. Stattfinden soll das Großereignis aber dennoch.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Japan kämpft mit vierter Welle der Pandemie

Japan kämpft derzeit gegen die vierte Welle der Corona-Pandemie. Die Bevölkerung befürchtet eine weitere Verbreitung des Virus durch die ausländischen Gäste. Zuschauer aus dem Ausland sind zwar nicht zugelassen, allerdings reisen Sportler und Betreuer aus rund 200 Ländern nach Nippon. Die Impfstoff-Produzenten Biontech und Pfizer hatten im Mai angekündigt, das Vakzin für alle Olympiateilnehmer zu spenden.
Ob japanische Fans die Wettbewerbe vor Ort verfolgen können, steht indes noch nicht fest.

Japans Premierminister Yoshihide Suga steht wegen seiner schlechten Corona-Politik massiv in der Kritik. Sein Festhalten an der Durchführung der Spiele dürfte den Regierungschef bei den bevorstehenden Parlamentswahlen im September Stimmen kosten. Seine Beliebtheitswerte waren zuletzt auf einen Tiefstand von 33 Prozent gesunken.

Koike Yuriko spricht.

Tokio 2021 - Olympia droht der Absturz in den Wahlkampf 

Miese Impfquote, maue Stimmung - und eine Parlamentswahl mit Symbolcharakter. Rufe nach einer Olympiaabsage versprechen da Stimmenfang. Schließt sich Tokios Gouverneurin dem an?

von Tobias Landwehr
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.