Sie sind hier:
Kommentar

Fußball in Europa - Na dann mach doch, Super League

Datum:

Die Super League hat sich gegründet, und der Aufschrei ist groß. Die selbstausgerufene Fußball-Elite wird nicht lange ihren Spaß haben.

Vor dem Fußballstadion Anfield, Heimat des FC Liverpool, ist ein Liverpool-Trikot in einen Mülleimer geworfen und Protestbanner an einen Zaun gehangen worden.
Prostest der Liverpool-Fans gegen die Super League
Quelle: Peter Byrne/PA Wire/dpa

Menschen, Institutionen, Vereine haben ihre Seele schon deutlich billiger verkauft. 3,5 Millarden Dollar bietet eine US-Bank den Gründungsmitgliedern einer europäischen Super League. Dazu jährliche Erlöse im dreistelligen Millionenbereich.

Die Zwölf, die sich auserwählt haben

Zwölf Klubs haben sofort "hier!" geschrien: Liverpool, beide Manchesters, Chelsea, Arsenal, Tottenham, Juve, beide Mailands, Barcelona und beide Madrids. Die jetzt aufbrausende Kritik ist ebenso verständlich wie wohlfeil.

Dem europäischen Fußball droht eine Zerreißprobe: Zwölf Spitzenklubs wollen sich künftig in einer eigenen Super League messen. Das wollen sich UEFA wie Fans nicht bieten lassen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Profifußball ist die Spitze des Turbokapitalismus und hat mit all der Solidarromantik nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun - und das schon lange, bevor es diese größenwahnsinnigen Pläne gab.

Champions League drastisch genug

Allein schon die Champions League in ihrer jetzigen Form vergrößert den Abstand zwischen Bayern München und zum Beispiel Freiburg Jahr für Jahr auf uneinholbare Weise.

Es gibt keine Solidarität; höchstens so ein bisschen zum Schein bei der Verteilung der Fernsehgelder, die die Bundesliga erwirtschaftet. Aber der große Scheck - der, der den wesentlichen Unterschied ausmacht - kommt Jahr für Jahr von der UEFA - und der wird nicht geteilt.

Fußball | Europa - UEFA will Super-League-Spieler verbannen 

Spieler, die an der neuen Super League teilnehmen, sollen nicht mehr in der Nationalmannschaft ihres Landes spielen dürfen. Damit droht die UEFA.

Videolänge
1 min

Hochleistungssport in einer Leistungsgesellschaft

Zwölf Klubs glauben nun, sich die prallen Taschen noch voller machen zu können. Sollen sie. Aber - wie Rudi Völler sagt - dann ganz alleine.

Also am besten ohne den gesamten Rest, ohne nationale Liga, ohne, dass die betreffenden Spieler für ihre Nationalmannschaften auf internationalem Parkett antreten dürften, ohne jegliche Unterstützung aus der öffentlichen Hand (was zum Beispiel die Sicherheit angeht). Und das ohne sofortiges Rückkehrrecht.

Super League: Machen, bitteschön

Auf die Tränendrüse zu drücken, halte ich für sinnlos, ebenso das Beschwören der alten Erkenntnis, dass der Fußball mal unser aller Sport war und das besser auch bleiben sollte. Ist er ja eh schon längst nicht mehr.

Also machen! Ich wäre sehr gespannt, wie lange die Beteiligten Spaß an einem solchen Zirkus haben würden.

UEFA logo

Fußball | Europa - Top-Klubs wollen Super League gründen 

Zwölf Top-Klubs haben mit ihrem Entschluss, eine Super League zu gründen, ein Erdbeben im Fußball ausgelöst. FIFA und UEFA missbilligen den Schritt. Der BVB will nicht mitmachen.

Das Ego auf dem Vormarsch

Wir leben gerade in einer Zeit, in der Zusammenhalt das Allerwichtigste wäre, müssen aber mitansehen, wie sich auf allen Ebenen das Egoistische systematisch nach vorne drängt und die Richtung bestimmt: in der Politik, in der Wirtschaft und im Profifußball. Dort - seien wir ehrlich - überrascht das doch niemanden mehr wirklich.

"Mein A... in der Sonne ist besser als Dein A... in der Sonne", so funktioniert das hier - das hat mir ein weiser Kollege vor 30 Jahren gleich zur Begrüßung mit auf den Weg gegeben, als ich nach der Wende angekommen bin in der für mich neuen Welt.

Hat regelmäßig Recht behalten der Mann. Von der Super League ahnten wir beide damals allerdings noch nichts.

Was hinter der geplanten Fußball-Superliga steckt:

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.