Sie sind hier:

Strittige Elfmeterszene im Video : DFB-Kritik nach EM-Finale: "Klares Handspiel"

Datum:

Nach der bitteren Final-Niederlage haben die DFB-Verantwortlichen Kritik am Videoschiedesrichter geübt. Grund ist ein nichtgeahndetes Handspiel.

Deutschland hat das EM-Finale im Wembley-Stadion gegen die Gastgeberinnen aus England verloren – doch eine strittige Szene im Strafraum sorgt für Diskussionen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Verantwortlichen des deutschen Frauen-Teams bei der Fußball-Europameisterschaft haben nach dem verlorenen EM-Finale mit den Videoassistenten gehadert. Dabei ging es um die Szene in der 26. Minute beim Stand von 0:0, als ein mögliches Handspiel von Englands Kapitänin Leah Williamson im Strafraum überprüft wurde. Einen Elfmeter gab es aber nicht.

Voss-Tecklenburg sieht "klares Handspiel"

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg sprach nach der 1:2-Niederlage nach Verlängerung am Sonntagabend im Wembley-Stadion von einem "klaren Handspiel". Auf die Frage, ob ihr Team da betrogen wurde, antwortete die 54-Jährige: "Das Wort will ich nicht in den Mund nehmen."

Aber auf dem Niveau bei einem Finale bei der Europameisterschaft darf das nicht passieren.
Martina Voss-Tecklenburg, Bundestrainerin

Sie kritisierte, dass sich die ukrainische Schiedsrichterin Kateryna Monzul die Szene nicht auf dem Bildschirm am Spielfeldrand angeschaut habe.

Im Finale der Fußball-EM haben die DFB-Frauen gegen Gastgeber England 1:2 nach Verlängerung verloren.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Joti Chatzialexiou, Leiter der Nationalmannschaften beim Deutschen Fußball-Bund, bemängelte die Arbeit der Videoassistenten generell bei der EM. "Das war jetzt das dritte oder vierte Mal bei diesem Turnier, dass nicht eingegriffen wurde. Das ist sehr enttäuschend. Wenn einem das so weggenommen wird, dann tut's weh", sagte er.

Alle Spiele, alle Tore

Englands Torschützin Beth Mead jubelt nach ihrem Treffer zum 1:0.

Fußball-EM 2022 - England nach Tore-Gala im Endspiel 

Die Gastgeberinnen aus England sind nach einem 4:0-Sieg erstmals seit 2009 wieder in ein EM-Endspiel eingezogen. Schweden war anfangs gefährlich - dann dominierten die "Lionesses".

26.07.2022
von Marcel Bergmann
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.