Sie sind hier:

3:0-Erfolg gegen Finnland : Deutschland siegt wieder ohne Gegentreffer

Datum:

Drittes Spiel, dritter Sieg und wieder zu Null: Deutschlands Fußballerinnen gewinnen zum Abschluss der Vorrunde gegen Finnland mit 3:0 (1:0).

Trotz Änderungen in der Startelf geben sich die deutschen Fußballerinnen auch im bedeutungslosen Spiel gegen Finnland keine Blöße. Nach 90 einseitigen Minuten heißt es 3:0.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Die deutschen Fußballfrauen haben auch ihr drittes Spiel bei der EM in England gewonnen. In Milton Keynes setzte sich das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ungefährdet mit 3:0 (1:0) gegen Finnland durch und blieb dabei zum dritten Mal ohne Gegentreffer.

Wir haben es seriös gelöst.
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg

Kleinherne und Popp treffen per Kopf

Die ersten beiden Tore für die deutsche Elf erzielten Sophia Kleinherne nach feiner Vorarbeit von Giulia Gwinn (40.) und Kapitänin Alexandra Popp (48.) jeweils per Kopf. Den Schlusspunkt setzte Nicole Anyomi (63.).

Nach den beiden Auftaktsiegen gegen Dänemark (4:0) und Spanien (2:0) standen die DFB-Frauen bereits vor der bedeutungslosen Partie als Gruppensieger fest.

Vier Neue in der deutschen Startelf

Mit vier neuen Spielerinnen startete die deutsche Auswahl. Für die gelbgesperrten Lena Oberdorf und Felicitas Rauch liefen Lena Lattwein auf der Sechs und Sophia Kleinherne als Linksverteidigerin auf. Außerdem rückten Innenverteidigerin Sara Doorsoun und Mittelfeldspielerin Linda Dallmann in die Anfangsformation.

Der Angriff um Popp, die erneut ganz vorne für Torjägerin Lea Schüller nach deren positivem Corona-Test spielte, machte vom Anpfiff an Druck. Die Wolfsburgerin vergab nach nur 30 Sekunden die erste Kopfballchance.

Alle Feldspielerinnen mit Einsatzzeit

Vor allem die quirlige Dallmann riss immer wieder Lücken in die finnische Abwehr. Doch die letzten Zuspiele gerieten alle zunehmend schlampiger - und die Torschüsse waren zunächst viel zu harmlos.

Erst die starke Kleinherne setzte sich aus kurzer Entfernung entscheidend durch und jubelte über den Führungstreffer. Nachdem zur zweiten Halbzeit Anyomi und später auch noch Laura Freigang kamen, können nun alle Feldspielerinen aus dem Kader EM-Minuten vorweisen.

Popp trifft gleich nach Wiederbeginn

Popp sorgte unmittelbar nach dem Wiederanpfiff für das fünfte Kopfballtor Deutschlands bei diesem Turnier, ehe Anyomi mit einem Flachschuss auf 3:0 erhöhte.

Der Hoffenheimerin Nicole Billa sei Dank: Österreich hat das entscheidende Gruppenspiel gegen Norwegen 1:0 gewonnen und spielt nun im Viertelfinale gegen Deutschland.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Im Viertelfinale geht es für die Deutschen als Gewinner der Gruppe B am Donnerstag in London-Brentford (21:00 Uhr/ARD) gegen die Österreicherinnen, die überraschend als Zweiter der Gruppe A weitergekommen sind.

Alle Spiele, alle Tore

Englands Torschützin Beth Mead jubelt nach ihrem Treffer zum 1:0.

Fußball-EM 2022 - England nach Tore-Gala im Endspiel 

Die Gastgeberinnen aus England sind nach einem 4:0-Sieg erstmals seit 2009 wieder in ein EM-Endspiel eingezogen. Schweden war anfangs gefährlich - dann dominierten die "Lionesses".

26.07.2022
von Marcel Bergmann
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.