ZDFheute

Vettel Zehnter - Hamilton auf der Pole

Sie sind hier:

Großer Preis der Steiermark - Vettel Zehnter - Hamilton auf der Pole

Datum:

Weltmeister Lewis Hamilton hat sich die Pole Position für das zweite Formel-1-Rennen des Jahres in Österreich gesichert. Sebastian Vettel wurde Zehnter.

Sebastian Vettel am 11.07.2020 in Spielberg, Österreich.
Sebastian Vettel im Ferrari
Quelle: ap

Meisterhaft hat sich Lewis Hamilton im Regen von Spielberg die Pole Position für den Großen Preis der Steiermark (Sonntag, 15.10 Uhr/Liveticker) gesichert. Der englische Weltmeister ließ der Konkurrenz in der Qualifikation auf dem Red-Bull-Ring keine Chance und distanzierte Max Verstappen im Red Bull auf den zweiten Platz, Dritter wurde McLaren-Mann Carlos Sainz.

Ferrari auf Platz 10 und 11

Sebastian Vettel kam im Ferrari nicht hinterher. Nach Platz elf vor einer Woche reichte es für den Deutschen auch nur zu Rang zehn. Sein Rückstand auf Hamilton betrug fast 2,4 Sekunden (2,378). Vettels Stallrivale Charles Leclerc startet in das Rennen am Sonntag (15.10 Uhr) von direkt dahinter.

"Ich habe natürlich mit mehr gerechnet. Wir haben uns in allen drei Sessions ungeheuer schwer getan", resümierte Vettel, der in der letzten K.o.-Runde sogar einen Dreher hinlegte. "Unter dem Strich waren wir nicht schnell genug."

Hamilton war dagegen überglücklich. "Ich hatte einen großen Moment in der vorletzten Runde, da ist mir das Herz fast in die Hose gesackt", berichtete er:

Ich liebe diese Tage.
Lewis Hamilton

Starkregen bringt Plan durcheinander

Auf ein letztes Warmup hatten Vettel & Co. verzichten müssen. Aus Sicherheitsgründen wurde das Abschlusstraining abgesagt. Das war letztmals im Oktober vergangenen Jahres der Fall gewesen, als Taifun Hagibis die Königsklasse des Motorsports in Japan sogar für einen kompletten Tag zum Stillstand gebracht hatte.

Um 15.46 Uhr erteilten die Stewards die ersehnte Freigabe. Und als erster Pilot wagte Vettel die Ausfahrt. Er sicherte sich auch die erste schnellste Runde (1:24,235 Minuten). Die Zeiten verbesserten sich in der Folge.

Ohne Zwischenfälle liefen die K.o.-Phasen nicht ab. So schlitterte Antonio Giovinazzi in seinem Alfa Romeo zum Ende des ersten Qualifikationsabschnitts von der Strecke.

Vettel in letzter K.o.-Phase dabei

Vettel behielt hingegen die Kontrolle über seinen roten Rennwagen, auch wenn es ihn mal über die Randsteine hinaustrug. Nachdem er vor einer Woche noch mit Platz elf den Einzug in den Entscheidungsdurchgang verpasst hatte, blieb ihm dies im Regen nun erspart.

Gerade noch als Zehnter zog Vettel in die letzte K.o.-Phase ein, sein Stallrivale Leclerc verpasste dagegen als Elfter eine Position in den Top Ten.

«Wir waren einfach nicht schnell genug, wir konnten nichts dagegen tun», resümierte der Monegasse. Der Regen ließ dann nicht mehr nach. «Es kommt viel mehr Wasser runter», berichtete Weltmeister Hamilton zu Beginn des entscheidenden Durchgangs. In überragender Manier sicherte er sich aber Startplatz eins.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.