Sie sind hier:

Formel 1 - Aufholjagd: Hamilton triumphiert in Brasilien

Datum:

Allen Widrigkeiten zum Trotz gewinnt Lewis Hamilton den Großen Preis von Brasilien: Damit kann er den Rückstand auf WM-Spitzenreiter Max Verstappen verkürzen.

Lewis Hamilton beim Großen Preis von Brasilien am 14.11.2021 in Sao Paulo.
Lewis Hamilton zeigte beim Großen Preis von Brasilien eine überragende Vorstellung.
Quelle: Reuters

Nach einer grandiosen Aufholjagd hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton den Großen Preis von Brasilien in Sao Paulo gewonnen. Unbeeindruckt von zwei Rückversetzungen setzte sich der Brite dank einer überragenden Überholshow kurz vor Schluss vor seinen Widersacher Max Verstappen und ist vor den letzten drei Saisonrennen wieder voll im Rennen um den WM-Titel.

Es lief alles gegen uns. Aber das zeigt, dass wir niemals aufgeben dürfen.
Lewis Hamilton

Hamilton macht insgesamt 24 Positionen gut

Mercedes-Star Hamilton machte in Sprint am Samstag und Rennen am Sonntag insgesamt 24 Positionen gut und verkürzte durch seinen 101. Grand-Prix-Sieg den Rückstand auf Red-Bull-Star Verstappen auf 14 WM-Punkte. Rang drei ging an Valtteri Bottas im zweiten Mercedes.

Sebastian Vettel im Aston Martin verpasste auf Rang elf knapp die Punkte. Haas-Pilot Mick Schumacher landete nach einer frühen Kollision auf dem 18. und letzten Platz.

Weil er auf seiner Ehrenrunde seinen Sicherheitsgurt vorzeitig öffnete, erhielt Hamilton von den Rennkommissaren eine Strafe in Höhe von 5.000 Euro. Eine weitere Geldstrafe von 20.000 Euro wurde bis Ende 2022 ausgesetzt.

Dritter Sieg in Interlagos

Für Hamilton war es der bereits 101. Grand-Prix-Sieg seiner Karriere und der sechste im 19. Saisonrennen. Zudem gewann der Engländer bereits zum dritten Mal in Interlagos nach 2016 und 2018.

Dabei hatte das Rennwochenende für den Mercedes-Star alles andere als günstig begonnen. Zunächst bekam Hamiltons Dienstwagen wegen nachlassender Motorenpower regelwidrig ein neues Aggregat. In der Qualifikation ließ der Engländer die Konkurrenz zwar deutlich hinter sich, wegen des Motorenwechsels kassierte er aber eine Fünf-Plätze-Strafe für das Rennen.

Hamilton angriffslustig: "Ist noch nicht vorbei"

Und es kam für den 36-Jährigen noch heftiger. Aufgrund eines irregulären Heckflügels wurde er in der Startplatzjagd disqualifiziert, was Hamilton am Samstag aber nicht daran hinderte, im Sprint von Position 20 auf fünf nach vorne zu rasen. "Es ist noch nicht vorbei", meinte der siebenmalige Weltmeister beschwörend.

Im Rennen am Sonntag arbeitete sich der Titelverteidiger dann von Platz zehn immer weiter nach vorne. In Runde fünf lag er schon auf Position drei, nachdem ihn sein finnischer Teamkollege Bottas vorbeigelassen hatte. "Lass uns diese Jungs schnappen", rief Hamilton über Funk.

Wir haben alles getan, was wir konnten, es war ein guter Kampf, aber am Ende hat ein bisschen Geschwindigkeit gefehlt.
Max Verstappen

Großer Showdown kurz vor Schluss

Zum großen Showdown mit WM-Spitzenreiter Verstappen kam es dann in Runde 48. Hamilton konnte außen fast vorbeiziehen, doch der Verstappen ließ ihm keinen Platz. Beide Piloten rasten über den Randstein hinaus. Die Rennkommissare untersuchten den Vorfall, das Verteidigungsmanöver blieb jedoch ohne Konsequenzen.

Dem nächsten Angriff in Runde 59 hatte Verstappen dann allerdings nichts mehr entgegenzusetzen. Hamilton fuhr den Sieg in den Schlussrunden sicher nach Hause und machte das vermeintlich schon entschiedene WM-Duell doch wieder spannend.

Max Verstappen aus den Niederlanden vom Team Red Bull am 11.12.2021 in Aktion.

Motorsport in Zahlen - Formel 1 in Zahlen 

Liveticker, Ergebnisse, Wertungen, Rennkalender

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.