Sie sind hier:

Formel 1 | GP von Belgien - Hamilton gewinnt Qualifying in Spa

Datum:

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ist auch in Spa/Belgien auf die Pole-Position gefahren. Abgeschlagen geht Sebastian Vettel am Sonntag von Platz 14 ins Rennen.

Formel-1-Pilot Lewis Hamilton ist in Spa auf die Pole-Position gefahren. Abgeschlagen geht Sebastian Vettel am Sonntag von Platz 14 ins Rennen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Lewis Hamilton hat sich mit Streckenrekordzeit die Pole Position für den Formel-1-Klassiker in Spa-Francorchamps geholt. Der WM-Spitzenreiter und sechsmalige Weltmeister verwies am Samstag in der Qualifikation zum Großen Preis von Belgien seinen Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas mit einem Vorsprung von über einer halben Sekunde auf den zweiten Platz.

Mercedes holte damit in dieser Saison bisher alle Pole Positions. Für Hamilton ist es die 93. seiner Karriere und die fünfte in diesem Jahr. In Spa startet Hamilton zum sechsten Mal von der Pole. Auf Rang drei kam der WM-Zweite Max Verstappen im Red Bull, er war nur 15 Tausendstelsekunden langsamer als Bottas.

Vettel fährt auch in Spa hinterher

Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel kämpfte ganz hinten gegen Williams, Alfa Romeo und Haas: Ferrari hat im Qualifying in Spa den Tiefpunkt einer ohnehin enttäuschenden Saison erreicht. "Wir haben alles probiert, mehr war nicht drin", sagte Vettel bei Sky: "Was soll man da noch groß einschätzen?"

Wir wissen, dass wir im Moment nicht sonderlich stark sind, wenn uns dann die Strecke nicht liegt, kommt so etwas dabei heraus.
Sebastian Vettel

So etwas, das war in diesem Fall Startplatz 14 für Vettel und 13 für seinen Teamrivalen Charles Leclerc im Rennen am Sonntag (15:10 Uhr). "Ich habe keine Erklärung, warum wir so weit hinten sind", sagte der Monegasse bei RTL: "Ich würde mir einfach wünschen, dass wir die Probleme lösen. Das haben wir bislang nicht geschafft."

Tiefpunkt für Ferrari

Für Ferrari ist Spa schon jetzt ein entblößender Tiefpunkt. Bereits über die gesamte Saison tun sich die Roten schwer, landeten dabei aber meist noch im Mittelfeld. Am Freitag im Training rutschte die Scuderia weiter ab, im Abschlusstraining am Samstagmittag kam sie ganz unten an: Vettel wurde Letzter, Leclerc landete auch nur auf Platz 17.

Hamilton hingegen zeigte gleich nach seiner schnellen Runde in Richtung Himmel und widmete die Pole Position dem am Freitag verstorbenen Schauspieler Chadwick Boseman. "Das war heute sehr wichtig für mich", erläuterte der Weltmeister.

Die Nachricht seines Todes hat mich wirklich gebrochen, es war nicht einfach, mich zu konzentrieren.
Lewis Hamilton zum Tode von Chadwick Boseman
Lando Norris beim Qualifying des Grand Prix von Russland

Ticker, Ergebnisse, Rennen - Formel 1 in Zahlen 

Liveticker, Ergebnisse, Wertungen, Rennkalender

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.