ZDFheute

Hamilton auf Pole Position in Ungarn

Sie sind hier:

Formel 1 - Qualifying - Hamilton auf Pole Position in Ungarn

Datum:

Mercedes dominiert die Formel-1-Saison weiter nach Belieben. Im Qualifying zum Grand Prix von Ungarn holt Lewis Hamilton die Pole Position vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas.

Lewis Hamilton ist zum 90. Mal in seiner Karriere auf die Pole Position gefahren. Der 35 Jahre alte Brite raste in der Formel-1-Qualifikation zum Großen Preis von Ungarn auf den ersten Platz.

Siebte Pole für Hamilton in Ungarn

Der sechsmalige Weltmeister verwies auf seiner schnellsten Runde seinen Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas auf den zweiten Rang. Für Hamilton ist es die siebte Pole auf dem Hungaroring, so viele holte dort vorher nur Rekordweltmeister Michael Schumacher.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gewinnt Hamilton an diesem Sonntag (15:10 Uhr) auch das Rennen, stellt er mit dem achten Triumph in Ungarn die Schumacher-Bestmarke von acht Siegen auf der gleichen Strecke ein (Großer Preis von Frankreich in Magny Cours).

Famose Vorstellung mit Streckenrekord

"Das ist wahnsinnig, ich musste mich selbst mal zwicken, um das zu realisieren", sagte Hamilton zu seiner nächsten famosen Vorstellung. Seine 1:13,447 Minuten sind Streckenrekord auf dem Hungaroring: "In dieser einen Runde ist die Perfektion zusammengekommen."

Dritter wurde in der K.o.-Ausscheidung Lance Stroll (Kanada) vor seinem Teamkollegen Sergio Perez (Mexiko). Damit bestätigte das Duo die starke Verfassung der Racing-Point-Rennwagen, die ebenfalls mit Mercedes-Motoren fahren.

Ferrari mehr als eine Sekunde langsamer

Danach reihte sich Sebastian Vettel im Ferrari vor seinem Ferrari-Rivalen Charles Leclerc ein. Der Rückstand der beiden auf Hamilton betrug erschreckende rund 1,3 Sekunden, wobei Vettel zumindest einen Aufwärtstrend im Vergleich zu den letzten beiden Wochenenden feststellte.

Lange Gesichter gab es auch bei Red Bull, das eigentlich angetreten war, Mercedes in dieser Saison das Leben schwer zu machen. Für Max Verstappen (Niederlande) reichte es nur für Platz sieben, Alex Albon (Thailand) kam als 13. nicht in Q3.

Valtteri Bottas beim Grand Prix der Eifel, am 10.10.2020.

Formel 1 in Zahlen -
Liveticker, Ergebnisse, Wertungen
 

Liveticker, Ergebnisse, Wertungen, Rennkalender

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.