Sie sind hier:

Rekordkalender wackelt : Formel 1: Auch Japan-Rennen abgesagt

Datum:

Die Corona-Pandemie wirbelt den Rennkalender der Formel 1 weiter durcheinander. Nun kam das Aus für den Großen Preis von Japan. Die geplante Rekordserie wackelt gewaltig.

Start des Formel-1-Rennens 2019 in Suzuka, Japan
Zuletzt fand 2019 ein Formel-1-Rennen im japanischen Suzuka statt.
Quelle: imago

Das für den 10.Oktober in Suzuka geplante Rennen ist von der japanischen Regierung abgesagt worden. Grund sei die anhaltend komplexe Pandemie-Lage, teilte die Formel 1 mit. In Japan wurde jüngst der Corona-Notstand für die Hauptstadt Tokio abermals verlängert und auf weitere Präfekturen ausgeweitet. Bereits zuvor wurde entschieden, bei den Paralympics wie schon bei den Olympischen Spiele die Zuschauer auszuschließen.

Formel 1: Suzuka ist bereits fünfte Absage

Nach China, Kanada, Singapur und Australien fällt damit bereits der fünfte WM-Lauf wegen der Corona-Pandemie aus. Der Plan der Formel 1, mit der Rekordzahl von 23 Rennen nach den Corona-Einbußen des Vorjahres möglichst hohe Einnahmen zu erzielen, wackelt damit gewaltig.

Formel 1 will an 23 Rennen festhalten

Die Königsklasse will in den kommenden Wochen die neuen Pläne für einen umgebauten Kalender vorlegen, hieß es. Ob es einen Ersatz für Japan oder für den noch offenen Platz von Australien am 21. November gibt, ist ungewiss. Die Rennserie gab sich in einer Mitteilung zuversichtlich:

Die Formel 1 hat dieses Jahr bewiesen, dass wir uns anpassen können und Lösungen für die anhaltende Unsicherheit finden.

Geschäftsführer Stefano Domenicali hatte mehrfach versichert, an der Zahl von 23 Rennen festhalten zu wollen.

Japan sollte eigentlich den Abschluss eines Dreierpacks bilden, an den beiden Wochenenden davor sind der Auftritt in Russland und der Nachholtermin in der Türkei angesetzt. Nach der derzeitigen Sommerpause fährt die Rennserie am 29. August im belgischen Spa-Francorchamps. Das Saisonfinale ist für den 12. Dezember in Abu Dhabi geplant. In der WM-Wertung führt der siebenmalige Weltmeister Lewis Hamilton.

Die verbleibenden und noch bestätigten Rennen:

29. August: Belgien, Spa-Francorchamps
5. September: Niederlande, Zandvoort
12. September: Italien, Monza
26. September: Russland, Sotschi
3. Oktober: Türkei, Istanbul
24. Oktober: USA, Austin
31. Oktober: Mexiko, Mexiko-Stadt
7. November: Brasilien, Sao Paulo
5. Dezember: Saudi-Arabien, Dschidda
12. Dezember: Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi

Abu Dhabi Grand Prix, 19.11.2022 in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate. Sebsatian Vettel vom Team Aston Martin in Aktion

Ergebnisse und WM-Wertung - Formel 1 in Zahlen 

Liveticker, Ergebnisse, Wertungen, Rennkalender

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.