Sie sind hier:

Rekord von 98.000 Fans erwartet : So will der VfL Wolfsburg Camp Nou erobern

Datum:

98.000 Zuschauer erwartet: Wolfsburgs Fußballerinnen wollen sich von einer Rekordkulisse im Camp Nou nicht einschüchtern lassen. Schließlich liegt der VfL auf Triple-Kurs.

Alexandra Popp
Alexandra Popp
Quelle: Imago

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg wollen sich von der erwarteten Weltrekordkulisse beim FC Barcelona nicht einschüchtern lassen. "Das ist eine Situation, die sich jede Fußballerin und jeder Fußballer mal erhofft oder erwünscht", sagte Alexandra Popp.

Natürlich könne die Weltrekordkulisse Einfluss haben, "aber genau dafür sind wir erfahrenen Spielerinnen, die die eine oder andere Situation in gefüllten Stadien schon kennen, dann da. Wir wollen die Jüngeren an die Hand nehmen und versuchen, ihnen ein gutes Gefühl zu geben", sagte die Kapitänin vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League am Freitag (18:45 Uhr).

Barcelona hofft auf neuen Zuschauerrekord

Der Titelverteidiger aus Spanien erwartet im Camp Nou 98.000 Zuschauer. Das wären mehr als die 91.553 im Viertelfinale gegen Real Madrid. So viele Fans gab es noch nie bei einem Frauen-Spiel.

Anzeigetafel
Barcelona: Weltrekordkulisse gegen Real Madrid
Quelle: dpa
Ich glaube, dass das Spiel wirklich ein Beispiel für den Frauenfußball sein kann. Da wird morgen ganz, ganz viel passieren - auf allen Ebenen.
Wolfsburg-Trainer Tommy Stroot

Barcelona mit Weltfußballerin Alexia Putellas steht bereits als spanischer Meister fest. Das Team hat bisher alle 27 Liga-Spiele gewonnen bei einem Torverhältnis von 146:8. "Barcelona ist in den Spielen ganz klarer Favorit. Sie sind momentan die beste Klubmannschaft", sagte Stroot, betonte aber mit Blick auf die Erfolge seines Teams in der Königsklasse gegen Arsenal und Chelsea sowie zuletzt gegen den FC Bayern:

Die andere Seite ist, dass wir in ganz, ganz vielen Spielen bewiesen haben, was möglich ist.
Tommy Stroot

VfL kann noch das Triple holen

Die Wolfsburgerinnen, die in der Bundesliga auf Titelkurs liegen und im DFB-Pokalfinale stehen, können sogar das Triple in dieser Saison schaffen. Schon 2013 und 2014 hatten sie in der Königsklasse triumphiert. Zuerst müsse man jedoch gegen Barcelona spielen, meinte Alexandra Popp. Gegen den Titelverteidiger brauche es "gute Defensivarbeit", sagte die DFB-Kapitänin: "Aber auch nach vorne dürfen wir uns nicht verstecken". Dabei steht Nationalspielerin Lena Oberdorf aufgrund einer Knieverletzung nicht zur Verfügung.

Für das Rückspiel am 30. April (18 Uhr) in Wolfsburg hofft Popp auf 20.000 Besucher. Die Bestmarke für ein Heimspiel der Wolfsburgerinnen liegt bei 12.464.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.