Sie sind hier:

Frauenfußball - Champions League - VfL-Frauen droht das Aus, FC Bayern auf Kurs

Datum:

Den Fußballerinnen des VfL Wolfsburg droht das Aus im Viertelfinale der Champions League. Nichts anbrennen ließ hingegen der FC Bayern.

Die Ex-Wolfsburgerin Pernille Harder (l.) im Duell mit VfL-Kapitänin Alexandra Popp
VfL-Kapitänin Alexandra Popp (r.) im Duell mit ihrer Ex-Teamkollegin Pernille Harder.
Quelle: epa

Dem deutschen Frauenfußball-Meister droht nach einem schmerzhaften Wiedersehen mit Ex-Spielerin Pernille Harder und jeder Menge Pfosten-Pech das vorzeitige Aus in der Königsklasse.

Der Vorjahresfinalist aus Wolfsburg unterlag im Viertelfinal-Hinspiel gegen den FC Chelsea in Budapest mit 1:2 (0:0). Chelseas Superstar Sam Kerr (55.) sowie Harder (66.), die im Sommer für eine Rekordsumme vom VfL auf die Insel gewechselt war, trafen für den gnadenlos effizienten englischen Meister um die deutschen Nationalspielerinnen Melanie Leupolz und Ann-Katrin Berger.

Wolfsburg besser, Chelsea trifft

Wolfsburg war bis zum Rückstand die klar bessere Mannschaft. Doch Kapitänin Alexandra Popp (14.) und Fridolina Rolfö (49.) scheiterten jeweils am Pfosten. Chelsea-Torhüterin Berger parierte zudem stark gegen Rolfö (63.).

Nach einem Foul an Svenja Huth konnte Dominique Janssen per Elfmeter immerhin noch verkürzen (70.).

VfL-Coach Stephan Lerch zeigt sich angesichts der "ganz, ganz starken Leistung" seiner Mannschaft enttäuscht. Sein Team habe es "absolut nicht verdient, das Spiel zu verlieren", so Lerch. "Es war unsere beste Saisonleistung, und das macht auch Mut für das Rückspiel."

FC Bayern auf Kurs

Dieses findet am 31. März erneut in Budapest statt. Sollte der VfL ohne die dann gelbgesperrte Lena Oberdorf doch noch ins Halbfinale einziehen, könnte es dort zum deutschen Duell mit Bayern München kommen. Der Spitzenreiter der Frauen-Bundesliga gewann sein Viertelfinal-Hinspiel gegen den FC Rosengaard aus Schweden mit 3:0 (2:0).

Linda Dallmann (9. Minute) und Klara Bühl (28.) trafen früh für die souveränen Münchnerinnen. Nach der Pause erhöhte Lineth Beerensteyn (65.) mit einer Energieleistung und verschaffte dem FC Bayern zuhause eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am 1. April.

Profifußball, Führungsposition, Frau: Eine Konstellation, die in Deutschland fast nicht vorkommt. Warum? Wir haben uns auf die Suche gemacht nach Frauen mit jeder Menge Expertise.

Beitragslänge:
35 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.