Sie sind hier:

Champions League der Frauen : Wolfsburg folgt Bayern in die K.-o.-Runde

Datum:

Nach dem FC Bayern hat auch der VfL Wolfsburg das Viertelfinale der Champions-League erreicht. Den Fußballerinnen gelang gegen Topteam Chelsea ein Kantersieg.

Wolfsburgs Lena Oberdorf (li.) gegen Millie Bright vom FC Chelsea
Lufthoheit: Wolfsburgs Lena Oberdorf (li.) gegen Millie Bright vom FC Chelsea
Quelle: reuters

Die Nationalspielerinnen Svenja Huth und Tabea Waßmuth haben die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg in die K.-o.-Runde der Champions League geführt. Dank ihres Doppelpacker-Duos gewann die Mannschaft von Trainer Tommy Stroot vor 1.107 Zuschauern gegen den FC Chelsea 4:0 (2:0) und schaffte damit als Gruppensieger den Einzug in die Runde der besten Acht.

Huth und Waßmuth mit Doppelpack

Mit ihren beiden Treffern vor der Pause (16., 23.) leitete Huth den aus Sicht der Wölfinnen wichtigen Sieg gegen die Finalistinnen der Vorsaison ein. Waßmuth (60., 78.) legte in der zweiten Hälfte nach. Wegen Sprunggelenksproblemen hatte Stroot Huth eigentlich erst von der Bank bringen wollen. Er entschied sich für einen Startelfeinsatz - und wurde belohnt.

Der VfL dominierte die Partie von Beginn an und drängte mit viel Offensivdrang auf die Führung. Nach Huths Doppelpack blieb Wolfsburg mutig. Nach einer Stunde spitzelte die Co-Kapitänin den Ball in den Lauf von Waßmuth, die für die endgültige Entscheidung und Platz eins in Gruppe A sorgte.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Hoffenheim trotz Sieg ausgeschieden

Die bereits für das Viertelfinale qualifizierten Fußballerinnen von Bayern München verpassten im Fernduell mit Olympique Lyon den Gruppensieg in der Champions League. Die deutschen Meisterinnen schlossen die Gruppe D zwar mit einem 4:0 (2:0) gegen Benfica Lissabon ab, blieb mit 13 Punkten aber Zweiter hinter Rekordsieger Lyon (15), der ebenso 4:0 (1:0) gegen BK Häcken gewann.

Für die TSG Hoffenheim ist das erstmalige Abenteuer Königsklasse nach einem famosen Schlussakt beendet. Gegen den zweitplatzierten FC Arsenal gewann das Team von Trainer Gabor Gallai 4:1 (1:1) und verpasste als Dritter der Gruppe C punktgleich mit den Londonerinnen (9) das Weiterkommen um zwei Tore. Ein Sieg mit fünf Treffern Vorsprung hätte die TSG nach dem 0:4 im Hinspiel ins Viertelfinale gebracht.

Monika Staab ist eine Pionierin des Frauenfußballs. Jetzt ist sie Nationaltrainerin Saudi-Arabiens und trainiert junge Frauen, die lange nur im Geheimen spielen konnten.

Beitragslänge:
14 min
Datum:
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.