Sie sind hier:

Frauenfußball-Länderspiel - DFB-Frauen besiegen Norwegen

Datum:

Die DFB-Frauen haben das Testländerspiel in Wiesbaden gegen Norwegen 3:1 (2:1) gewonnen. Dabei war die deutsche Elf bereits kurz nach dem Anpfiff in Rückstand geraten.

Deutschland - Norwegen 3:1 - das Spiel und die Tore - zusammengefasst von Peter Leissl.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Laura Freigang (8.) und Linda Dallmann (17.) drehten die Gäste-Führung durch Guro Reiten (4.). Eine Traumkombination führte zum 3:1 durch das erste Länderspieltor von Pauline Krumbiegel (62.).

Popp: Selbstbewusstsein getankt

Damit haben die deutschen Fußballerinnen den Länderspiel-Doppelpack in Wiesbaden erfolgreich gestaltet. Dem 5:2 gegen Australien ließ das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg den Sieg gegen Norwegen folgen und wies dabei erneut die bereits gezeigten Fortschritte beim Aufbau einer schlagkräftigen Mannschaft für die Europameisterschaft 2022 in England nach.

"Wir sind auf einem sehr guten Weg, haben uns sehr gut entwickelt und Selbstbewusstsein getankt", sagte Kapitänin Alexandra Popp im ZDF:

Das wollen wir fortsetzen, um bei der EM nächstes Jahr ein großes Wörtchen mitzureden,
Alexandra Popp

Stimmen und Analyse der Bundestrainerin zum 3:1-Sieg der DFB-Frauen im Test gegen Norwegen. Vor allem die jungen Spielerinnen überzeugten.

Beitragslänge:
10 min
Datum:

Voss-Tecklenburg hatte das DFB-Team nur auf wenigen Positionen im Vergleich zum Samstag verändert. Ann-Katrin Berger hütete wie angekündigt das Tor, Linda Dallmann ersetzte Lina Magull im Mittelfeld, Alexandra Popp kam nach überstandener Verletzung für Sjoeke Nüsken ins Spiel und Laura Freigang erhielt im Angriff den Vorzug vor Lea Schüller.

Norwegen entpuppte sich bereits in der Anfangsphase als deutlich hartnäckigerer Gegner, als es Australien war. Nachdem ein Missverständnis zwischen Berger und Dallmann in der 3. Minute noch ohne Folgen geblieben war, nutzte Reiten eine Minute später einen Aussetzer der deutschen Hintermannschaft und schoss zur Führung ein.

Die Bundesligen und die großen Vereine müssen mehr für den Frauenfußball tun, fordert DFB-Präsident Fritz Keller. Bezüglich EM-Spiele in München vor Fans ist er zuversichtlich.

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Früher Rückstand spornt DFB-Frauen an

Das Selbstvertrauen, das sich die DFB-Spielerinnen gegen Australien geholt hatten, zeigte sich danach. Mit wütenden Angriffen setzten sie die Gäste unter Druck. Nachdem Freigang einen Schuss noch knapp neben das Tor gesetzt hatte, führte der nachfolgende Eckball zum Ausgleich. Und mehr noch: Die deutsche Elf blieb am Drücker und die wiederum überragende Sara Däbritz leitete mit einer starken Abwehraktion mit anschließendem öffnenden Pass sehenswert die Führung ein.

Norwegen aber blieb gefährlich. Vor allem auch, weil die Abstimmung im deutschen Spiel in der Rückwärtsbewegung zu wünschen übrig ließ. Die linke Abwehrseite war oftmals verwaist, da es sowohl Leonie Maier als auch Krumbiegel immer wieder in die Mitte zog.

Voss-Tecklenburg wechselt Spielerinnen und Taktik

Zur Halbzeit wechselte Voss-Tecklenburg, nahm Däbritz und Kathrin Hendrich vom Feld und brachte die gegen Australien überzeugenden Jule Brand und Nüsken. Die DFB-Auswahl agierte nun mit einer Dreierkette in der Abwehr, die schnelle Brand agierte zwischen den Linien. Mit Erfolg: Die Hoffenheimerin mit einem sehenswerten Pass in den Rücken der norwegischen Abwehr Krumbiegel, die überlegt vollendete.

Die DFB-Frauen empfangen Norwegen zum Testländerspiel in Wiesbaden. Die Partie in voller Länge.

Beitragslänge:
114 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.