Sie sind hier:

Deutschland - Chile live im ZDF - DFB-Frauen: Tore schießen im Männer-Trikot

Datum:

Die deutschen Fußballerinnen wollen sich am Dienstag mit einem Sieg gegen Chile in den Urlaub verabschieden. Die DFB-Frauen müssen dabei viel experimentieren.

Laura Freigang im Training vor dem DFB-Frauen-Länderspiel gegen Chile in Offenbach
Will gewinnen: DFB-Stürmerin Laura Freigang
Quelle: imago/Hartenfelser

Die Trikots sind gleich, das Ziel sowieso: Sechs Stunden vor dem EM-Auftakt ihrer Kollegen gegen Frankreich wollen die deutschen Fußballerinnen im geborgten schwarzen EURO-2020-Outfit mit einem Sieg vorlegen. Ein Test noch gegen Chile am Dienstag (15 Uhr/live im ZDF ab 14:50 Uhr), dann können sich die ersatzgeschwächten DFB-Frauen - anders als die DFB-Männer - in den Sommerurlaub verabschieden.

Wir wollen die Saison auf sehr positive Weise abschließen, gewinnen und umsetzen, was wir uns vorgenommen haben.
Laura Freigang

Da am Abend das Frankreich-Spiel der DFB-Männer ansteht, soll aus Offenbach ein Signal nach München geschickt werden. "Die Aktion mit den Trikots ist ein starkes Zeichen dafür, dass wir alle ein Team sind und es um einen Fußball geht", meinte Kapitänin Svenja Huth. "Wir wünschen den Jungs viel Erfolg und hoffen auf eine tolle EM."

DFB-Frauen mit Niederlage gegen Frankreich

Die Frauenfußball-EM findet wegen der Corona-Pandemie erst im nächsten Jahr in England statt. Dass auf dem Weg zur eigenen Titeljagd noch einiges zu tun ist, zeigte das phasenweise sehr holprige 0:1 der DFB-Frauen zuletzt im Prestigeduell in Frankreich.

"Alles, was wir machen, machen wir für die EM, um uns weiterzuentwickeln und bestmöglich vorbereitet zu sein", sagte die 19-jährige Abwehrchefin Lena Oberdorf. Gegen den Olympia-Teilnehmer Chile, dazu noch vor bis zu 1.000 zugelassenen Zuschauern, soll es besser laufen. "Gegen Chile wollen wir ein paar Tore machen", sagte Eintracht-Stürmerin Freigang, die zugleich "eklige" Gegenwehr durch den Weltranglisten-37. erwartet.

Chance für Jule Brand

Personell wird Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg experimentieren müssen. Es fehlen ohnehin zahlreiche Stammkräfte wie Alexandra Popp, Dzsenifer Marozsan oder Melanie Leupolz - nun ist auch das hochbelastete Trio Lea Schüller, Marina Hegering (beide FC Bayern München) und Sara Däbritz (Paris St. Germain) wie geplant abgereist.

Daraus ergeben sich aber auch Chancen für neue Gesichter, wie etwa Jule Brand. Die 18-Jährige von der TSG Hoffenheim, im vergangenen Jahr noch Zweitliga-Spielerin, brachte gegen Frankreich in ihrem erst dritten Länderspiel viel frischen Wind von der Bank, verdiente sich ein Lob der Bundestrainerin.

"Das freut mich natürlich sehr", sagte die jüngste Spielerin im Kader gegen Chile. Sie "genieße es einfach, auf dem Platz zu stehen". Und genau diese Unbekümmertheit soll auch auf die Kollegen in München übergehen.

Deutschland - Chile

Frauenfußball | Testspiel - Deutschland - Chile in voller Länge 

Das Test-Länderspiel der DFB-Frauen in Offenbach gegen Chile. Live-Reporter Norbert Galeske.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.