Sie sind hier:

Sexismus im Fußball der Frauen : Spielerinnen berichten von Belästigungen

Datum:

Die deutschen Fußballerinnen erhalten bei der EM derzeit viel Anerkennung. Für viele Spielerinnen gehören sexistische und herabwürdigende Kommentare aber weiter zum Alltag.

Almuth Schult
Unter anderem Almuth Schult schildert in dem ARD-Bericht ihre Erfahrungen mit sexistischen und herabwürdigenden Sprüchen.
Quelle: imago

Sexistische und herabwürdigende Kommentare gehören einem Bericht von NDR und "Süddeutscher Zeitung" zufolge weiter zum Alltag im deutschen Frauenfußball.

Anzügliche Bemerkungen sogar von Trainern und Betreuern

In einem Bericht des ARD-Magazins "Panorama", der an diesem Donnerstag (23:15 Uhr) ausgestrahlt wird, beklagt unter anderem die frühere Welttorhüterin Almuth Schult anzügliche Bemerkungen von Zuschauern und sogar von Trainern und Betreuern sowie sexistisches Verhalten.

Wer als Frau Fußball spielt, ist sexistische und homophobe Sprüche gewohnt. Die Rekordtorschützin des walisischen Nationalteams Helen Ward spricht u.a. über ihre Erfahrungen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Schult berichtet laut Vorankündigung des Senders auch von der Frage eines Journalisten, wie es sich anfühle, "wenn man als eine der wenigen in der Mannschaft einen Mann liebt und keine Frau?" Frauen werde zudem oft die Kompetenz im Fußball abgesprochen. Sie fühlten sich ignoriert und belächelt.

Ex-Nationalspielerin Tabea Kemme, die für das ZDF vor der EM in England durch das Gastgeberland reiste, hörte demnach diesen Satz über eine Mitspielerin: "Die ist auch richtig heiß, ne? Die würde ich auch mal wegbügeln wollen."

DFB-Generalsekretärin: Kein spezifisches Fußball-Problem

Jeder Fall der "auch wahrgenommenen Grenzüberschreitungen ist einer zu viel", sagte Generalsekretärin Heike Ullrich vom Deutschen Fußball-Bund. "Das muss angesprochen werden." Sie nehme Sexismus nicht als spezifisches Problem des Fußballs wahr, sondern als gesellschaftliches Thema.

Es ist unser aller Aufgabe, nicht nur die des Fußballs, des Sports, sondern unserer Gesellschaft, auf diese Grenzüberschreitungen aufmerksam zu machen.
DFB-Generalsekretärin Heike Ullrich

Solche Aussagen müssen konsequent gekennzeichtet werrden, so Ullrich weiter. "Egal ob Junge oder Mädchen, Mann oder Frau, zu sagen: Ich fand das nicht gut, was du gerade gesagt hast."

Grenzüberschreitungen eines Trainers

Eine weitere Bundesligaspielerin spricht in dem "Panorama"-Bericht anonym von Grenzüberschreitungen eines Trainers. "Er hat immer wieder Kommentare zu dem Hintern einer Mitspielerin gemacht."

Eine andere Spielerin habe er gemustert und angemerkt, wie sexy sie sei. Mitspielerinnen und Betreuer hätten die sexistischen Sprüche des Trainers bestätigt.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.