ZDFheute

1. FC Kaiserslautern geht in Planinsolvenz

Sie sind hier:

"Die letzte Patrone" - 1. FC Kaiserslautern geht in Planinsolvenz

Datum:

Ausgerechnet in seinem Jubiläumsjahr hat Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern einen Insolvenzantrag gestellt. Sportliche Konsequenzen wird dies zunächst nicht haben.

Fans des 1. FC Kaiserslautern
Früher erfolgsverwöhnt, heute Kummer gewohnt: Fans des vierfachen Deutschen Meisters 1. FC Kaiserslautern.
Quelle: imago

Der 1. FC Kaiserslautern hat bestätigt, beim Amtsgericht Kaiserslautern einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt zu haben. Ausgerechnet in seinem Jubiläumsjahr muss der vierfache Deutsche Meister diesen bitteren Gang antreten.

"Es ist zwar die letzte Patrone, aber es soll auch einen 'Re-Start' für den FCK darstellen", erklärte der Generalbevollmächtigte Dirk Eichelbaum bei einer Pressekonferenz im Fritz-Walter Stadion. "Unser operatives Geschäft sowie den Spielbetrieb führen wir fort", sagte Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt und richtete einen Appell an das Vereinsumfeld:

Unsere Fans, Anhänger, Freunde und Förderer bitten wir darum, den FCK mit kühlem Kopf und heißem Herzen zu unterstützen. Wir sind sanierungsfähig und ganz sicher sanierungswürdig.
FCK-Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt

Kein Punktabzug wegen Corona-Pandemie

Das Zauberwort beim FCK, den mehr als 20 Millionen Euro Schulden plagen und dem für die kommende Saison 15 Millionen Euro fehlen, heißt Planinsolvenz. Der Verein möchte sich in Eigenregie sanieren und so interessant für Investoren machen.

Rein sportlich hätte der Zeitpunkt für den Gang vor das Amtsgericht ungünstiger sein können, da der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den obligatorischen Abzug von neun Punkten aufgrund der Corona-Pandemie ausgesetzt hat.

Schon im Vorfeld war bekannt geworden, dass der Traditionsklub mit einer Planinsolvenz einen drohenden Absturz abwenden will.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Turbulente Jahre sportlich und finanziell

Der Verein, der in diesem Jahr nicht nur selbst 120 Jahre alt wird, sondern auch die jeweils 100. Geburtstage seiner Klub-Legende Fritz Walter und seines nach dem vestorbenen 54er-Weltmeister benannten Stadion auf dem Betzenberg begeht, hat turbulente Jahre hinter sich.

2011 stieg Lautern zum insgesamt dritten Mal aus der Bundesliga ab, die Rückkehr wurde danach mehrere Male knapp verfehlt, bevor der Verein 2018 in die 3. Liga stürzte. Trainer wurden immer wieder getauscht, Verantwortliche mussten gehen.

Erhoffter Schuldenschnitt nicht gelungen

Die aktuelle FCK-Führung um den Ex-Schiedsrichter Markus Merk und Geschäftsführer Voigt hatte in den vergangenen Wochen intensiv nach Auswegen aus der Finanzkrise gesucht. Der erhoffte Schuldenschnitt kam jedoch nicht zustande. Und potenzielle Investoren wollen ihr Geld offenbar erst nach einer Sanierung zur Verfügung stellen.

Der Gang in die Planinsolvenz beschert dem FCK jetzt vor allem eines: etwas mehr Zeit. Nach dem Antrag auf die Eröffnung eines Verfahrens zur Insolvenz folgt ein mehrmonatiges Prozedere, in der der FCK seinen Antrag jederzeit zurückziehen kann, sofern es zu einer Einigung mit seinen Gläubigern kommt. 

Geschäftsführer Voigt gibt sich zumindest hoffnungsvoll. "Wir wollen nicht mehr in der Vergangenheit investieren, sondern in die Zukunft. Es gibt viele, die den Weg mit uns beschreiten wollen, weil der FCK ein Verein mit großen Chancen ist."

Der Betzenberg hat viele Sternstunden erlebt. Doch Misswirtschaft und sportliche Fehleinschätzungen haben aus dem stolzen Betze sportliche Provinz gemacht.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.